Funkuhr am ATARI: Wem die Stunde schlägt!

Wer schon seit vielen Jahren seinen ATARI hat, kann damit rechnen, daß die interne Batterie des Rechners ihren Geist aufgibt. Bei einigen ist dies schon seit einiger Zeit der Fall, und bei anderen gab es sowieso nie eine Batterie. Diese Batterie ist hauptsächlich für die Speicherung der Uhrzeit und des Datums zuständig.

Eine Lösung für die richtige Uhrzeit und das richtige Datum ist die Eingabe beim Booten. Das kann auf Dauer aber sehr störend sein. Die elegante Lösung in der heutigen Zeit ist der Einsatz einer Funkuhr. Die Firma woller & link gbr bietet seit geraumer Zeit solche Funkuhren für den ATARI an. Dabei sind die Uhren in der Regel recht schöne Funkwecker, die man auch im Kaufhaus findet, woller & link gbr lötet nun einige Kabel in der Uhr an, und am anderen Ende befindet sich ein 9poliger Stecker, der im Joystick-Port Anschluß findet.

Die Schaltzentrale der Uhr - das CPX-Modul. Muß aber nicht immer geladen sein!

Zum Lieferumfang gehören neben dem Wecker und dem Handbuch noch eine Diskette, auf der sich ein kleiner Autoordner befindet und ein CPX-Modul für das Kontrollfeld. Das CPX-Modul ist Freeware und stammt von Ralf Zimmermann aus Wiesbaden. Man kann die Einstellungen der Uhr verändern und sichern. Alles in allem eine sehr schöne saubere Lösung, die uns gut gefallen hat. Der Wecker und die Anbindung an den ATARI kosten insgesamt 129- DM.

JH

Bezugsquelle: weiter & link Westendallee 94a 14052 Berlin

Das Uhrsignal

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt betreibt in Braunschweig die sogenannten Atomuhren, von deren extrem genauer Frequenz die Uhrzeit abgeleitet wird. Die Verbreitung dieser Zeitinformation erfolgt drahtlos über einen Sender. Dieser Sender wird von der Bundespost betrieben und steht ca. 25 km südöstlich von Frankfurt am Main in Mainflingen. Seine Betriebsfrequenz beträgt 77,5 kHz, und er arbeitet somit im Langwellenbereich noch unterhalb des normalen Rundfunkbandes. Er ist daher mit dem normalen Radio nicht zu empfangen. Die Senderkennung lautet DCF77. Die Sendeleistung erlaubt den Empfang des Zeitsignals im Umkreis von 1500-2000 km vom Sendeort. In Deutschland ist daher der Empfang an allen Orten möglich.

Funkuhr

Positiv:
einfache Installation
verschiedene Designs bei den Weckern

Negativ:



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]