DTP-News

Was tut sich in der DTP-Szene? Woran arbeiten die Entwickler in den DTP-Software-Häusern? Wo gibt es Neues rund ums DTP, um die tägliche Arbeit mit Satz, Gestaltung und Bildverarbeitung zu erleichtern? Dies alles sind die NEWS, die monatlich an dieser Stelle zu finden sind.

Neue Module für den Calamus: Merge-Modul von "adequate Systems"

Bildüberblendungen, das "Mischen" von unterschiedlichsten Bildvorlagen, das Einkopieren von Grafiken und Text in Fotos, Bildmaskierungen, Einfärben von Bildelementen - all das sind Aufgaben, die eine gute Bildverarbeitungs-Software leisten sollte. Mit dem neuen Merge-Modul der Firma "as adequate Systems" ist nun dies und noch einiges mehr direkt im Calamus-Layout möglich.

Die Programmierer von "Merge" sind dabei allen Calamus-Anwendern bestens bekannt, es handelt sich um niemand anderen als die Calamus-Entwickler-Crew, die mit ihrer neuen Firma neben der Weiterentwicklung des Calamus ganz eigene Modulentwicklungen für ihr Programm realisieren will.

Gleich das erste Produkt wartet mit einigen EBV-Funktionen auf, die ich so bisher auch in reinen Bildverarbeitungsprogrammen nur selten gesehen habe. Dazu kommen ein Bedienungskomfort und eine Geschwindigkeit in der Realisierung der Bildoperationen, die sicher auch manch einen Grafiker von Fremdsystemen überraschen werden. Ich denke, wir werden in einer der nächsten Ausgaben der DTP-Praxis noch ausführlicher auf "Merge" ein-gehen.

Da sich zur Arbeit mit "Merge" gleich alle Rahmeninhalte des Calamus nach einer Konvertierung in ein RGB- oder CYMK-Bild miteinander mischen lassen, sind die kreativen Anwendungsmöglichkeiten des Moduls nahezu grenzenlos. Zur Konvertierung bietet das Modul sogar gleich die entsprechenden Funktionen, die sich natürlich auch unabhängig von "Merge" weiter nutzen lassen. So lassen sich mit dem Modul selbst ganz alltägliche Arbeiten so ganz nebenbei erledigen, die dadurch an Bedeutung gewinnen, daß diese Funktionen in der Calamus-Grundausstattung bisher fehlten. Beispielsweise können für die Belichtung problematische Objekte wie Outline-Texte ins RGB- oder (vorseparierte) CYMK-Format gewandelt werden, und auch das Einfärben von IMG-Grafiken, bisher nur sehr umständlich und kaum kontrollierbar über die Kennlinien möglich, ist mit Merge ein Kinderspiel, wobei natürlich auch definierte Palettenfarben genutzt werden können. "Merge" wird mit einem Handbuch! ausgeliefert, das die Möglichkeiten des Moduls auch farbig illustriert. Es ist ab sofort lieferbar und kostet DM 400,-

Infos bei:
"as adequate Systems"
Am Steinern Kreuz 19
64297 Darmstadt

FM-Raster, "Stopwatch" und "C-Quadrat" von DMC

Unter dem Namen "DMC StarScreening" bietet DMC ein Frequenzrastermodul für die grafische Industrie an.

Die Probleme mit richtigen Rasterwinkelungen, Punktverzerrung und Moires gehören damit wohl der Vergangenheit an. Vielfältige Einstellmöglichkeiten wie Auflösung, Punktverteilung und Punktgröße, Kalibrierung des Ausgabegerätes usw. machen "DMC StarScreening" zu einem hochwirksamen Modul für die sichere Farbausgabe aus Calamus. Interessant dürfte das Modul sicherlich auch für einen großen Calamus-Anwenderkreis sein, da es auch auf den weit verbreiteten Farbtintenstrahldruckern hervorragende Ausgaben ermöglicht. Gedacht ist "DMC StarScreening" jedoch in erster Linie zur Filmausgabe für hochwertige Drucksachen und wird, wohl auch aufgrund des Preises von ca. DM 5000,- wohl erst einmal in professionellen Belichtungsstudios genutzt werden, die damit einen Schritt in neue Dienstleistungsbereiche gehen können. Das Modul wurde für Calamus unter Windows NT entwickelt. Eine ATARI-Version ist ab sofort lieferbar.

Bei der Auftragsverwaltung im Calamus soll "DMC Stopwatch" helfen. Die Arbeitszeit an einzelnen Projekten kann über dieses Modul in einer Liste kundenorientiert festgehalten und als Datei abgespeichert werden. Am Ende eines Projekts als Report ausgegeben, erhält man die genaue Auflistung der für die einzelnen Aufträge verwendeten Zeit. "DMC Stopwatch“ kostet DM 129,-.

Wer genaue Abmessungen im Calamus-Layout benötigt, um beispielsweise mal eben die Schrifthöhe nachzumessen, wer Rahmenabstände überprüfen oder auch Winkel- und Flächenberechnungen schnell und einfach durchführen will, für den gibt es jetzt das Modul "CalamusC-Quadrat". Nach Ziehen einer Linie werden im Modulfenster sofort die entsprechenden Abmessungen dargestellt. Als Maßeinheiten sind cm, cicero, inch, pica und cm2 einstellbar. Durch einen Mausklick kann zudem von einer Maßeinheit auf die andere umgerechnet werden. C-Quadrat kostet DM 69,- und wird, wie auch "DMC Stopwatch", mit einem elektronischen Handbuch ausgeliefert.



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]