Drucker-Comeback: Atari 1027

Trotz Preisverfalls sind Drucker immer noch ziemlich teuer. Einen Oldie von Atari gibt es fast geschenkt.

Ohne Drucker ist der Computer nur die Hälfte wert, aber auch weniger kostspielig. Da überrascht es, wenn ein Elektronikversender ein Gerät für sparsame 69 Mark anbietet. Ein speziell an Atari ST angepaßtes Set mit Software und Anschlußkabel kostet ebenfalls nur 98 Mark. Dieser Drucker ist eine echte Rarität, denn dabei handelt es sich um einen Atari-1027-Drucker, der ursprünglich für den Atari 800 XL entwickelt wurde. Dieses Gerät ist noch nicht mit einem »sägenden« Nadeldruckkopf ausgerüstet, sondern er verfügt über eine rotierende Typenwalze.

Möchte man diesen Technik-Methusalem an seinem Atari ST betreiben, benötigt man ein spezielles Anschlußkabel und einen passenden Treiber. So lassen sich alle Texte, die über die normale Betriebssystemroutinen ausgedruckt werden, auf das Maschinchen umleiten. Der zur Verfügung stehende Zeichensatz enthält neben dem normalen ASCII-Standard auch viele nationale Sonderzeichen wie z. B. die deutschen Umlaute oder französische Akzente. Das ß fehlt leider mal wieder.

Veteran aus dem Hause Atari

Neben der konstruktionsbedingt fehlenden Grafikfähigkeit — für Briefeschreiber eigentlich nicht so tragisch — fallen in der Praxis aber noch ein paar andere Dinge unangenehm auf: Sie müssen das Papier sehr sorgfältig von Hand einspannen und justieren. Wenn das Druckwerk dann endlich loslegt, kommt Fernschreiberatmosphäre auf; es ist erstaunlich, was für einen Geräuschpegel dieser kleine Kasten entwickelt. Außerdem können Sie in aller Ruhe mitverfolgen, wie Buchstabe für Buchstabe aufs Papier gehämmert wird. In Anbetracht des geringen Preises wären diese Unannehmlichkeiten gar nicht so schlimm, wenn das Druckergebnis besser wäre: Die Färbung der Buchstaben ist sehr ungleichmäßig und leider tanzen sie manchmal auch aus der Reihe.

Der Atari 1027 ist aus heutiger Sicht ein »uriges« Gerät, das aufgrund der Handhabung und der gerade ausreichenden Druckqualität für Schreibarbeiten nur bedingt zu gebrauchen ist. Der Preis macht ihn für Leute interessant, die nur ab und zu ein paar Zeilen ausdrucken wollen, (thl)

Data 2000, Datentechnik GmbH & Co. KG, Weidestr. 18, 5800 Hagen


Thorsten Luhm
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite