The Stamp Collection: Marken, die die Welt bedeuten

Trotz Hi-Tech, Game Boys und Tennis: Die Sammlerleidenschaft ist heute so aktuell wie je. Und weil damit auch Geld zu verdienen ist, organisiert die Creme de la creme unter den Sammlern — der Briefmarken-Clan — seine Schätze via Datenbank auf dem ST/TT.

Alle Briefmarkenfans, die den Überblick über ihre geliebten Postwertzeichen fast schon verloren hatten, dürfen aufatmen: »The Stamp Collection« (TSC) bringt wieder Ordnung in die Markensammlung. Ein Lichtblick für alle etwas aus der Fasson geratenen Kollektionen!

Wer sonst könnte dafür ein praxisorientiertes Programm entwickeln, als eine Gruppe von Sammlern, — allesamt auch ST-Fans — deren Lieblingshobby mangels Orientierung zum großen Frusterlebnis abzugleiten drohte. »»The Doom Brothers«, so der Name der kreativen Philatelisten aus Düsseldorf, machten sich an die Arbeit und bieten das Ergebnis nun auch allen anderen Briefmarkensüchtigen zur komfortablen Markenorganisation an.

Nach dem Start von TSC öffnet sich eine Dialogbox, die das gewünschte Arbeitsmodul einlädt. Zum besseren Verständnis: In jedem Modul ist eine bestimmte Briefmarkengruppe, wie etwa alle BRD-Marken ab 1978, aufgelistet. Der Sammler kann auch eigene Module kreieren und dort seine Bestände registrieren.

Autosave-Funktion für Vergeßliche

Die Funktion »»Autosave« ist für Zerstreute dabei von großem Nutzen: Sie speichert jeden Datensatz sofort nach dem Bearbeiten separat auf das entsprechende Speichermedium. Wer allerdings über ein ausgezeichnetes Gedächtnis verfügt, kann auch via »Manuell« per Hand sichern.

Icons als Steuerelemente

Ändert sich einmal der Wert einer eingegebenen Briefmarke, so lassen sich die Zahlen schnell aktualisieren. Dafür gibt es spezielle Schalter. Falls Sie neue Marken in die Sammlung aufnehmen oder Exemplare entfernen wollen, wählen Sie einfach den Schalter »Anzahl«.

Aus dem Hauptmenü heraus haben Sie direkten Zugang zu allen Daten und Einzelheiten. Jeden Bestandteil Ihrer Sammlung überblicken Sie schnell und treffen sofort die richtige Entscheidung: Kaufen, verkaufen, welcher Preis ist akzeptabel, wie wirkt sich die Entscheidung auf Ihren Markensatz aus oder haben Sie das betreffende Exemplar ohnehin doppelt in der Sammlung?

Auch über den üblichen Tratsch weiß TSC erstaunlich gut Bescheid: Vom Anlaß der Ausgabe einer Marke mitsamt detaillierter Beschreibung aller Umstände und Gründe bis hin zur Auflagenhöhe des kompletten Satzes, sowie die Gesamtzahl aller dazugehörigen Marken. Kein Detail bleibt unberührt.

Zu den einzelnen Postwertzeichen innerhalb eines Satzes gibt es darüber hinaus noch weitere Informationen: Wieviel kostet Ihre Neuerwerbung postfrisch — wie hoch ist der Katalogwert für ein gestempeltes Exemplar. Briefmarkensammler können sich somit im »»Klick n Drag«-Verfahren kinderleicht schlau machen.

Für Sortieraufgaben erlaubt TSC die freie Aufteilung in 999 Themenbereiche. Zu den Sachthemen bleibt da viel Raum für Bemerkungen und Mitteilungen. Diverse Icons erleichtern ebenfalls das Suchen und Finden einzelner Marken; auch beim Hin- und Herblättern im Datensatz leisten sie unentbehrliche Dienste.

Die Befehle »»Springen« und »»Suchen« öffnen jeweils Dialogboxen, mit denen sich Marken nach verschiedenen Kriterien ermitteln und neu sortieren lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die Marke in Ihrer Sammlung befindet.

Die Druckfunktionen sind vielseitig. Sie können mit dem tatsächlichen Bestand, mit fiktiven, kompletten Sätzen, oder aber auch mit Ihrer Fehlliste arbeiten. Tip: Lassen Sie sich von allen Marken, von denen Sie mehr als eine besitzen, eine Tauschliste anfertigen!

Von besonderem Interesse ist natürlich der Wert Ihrer Sammlung. Nicht^ einfacher als das: Ein Klick auf den Button »»Wert des Moduls« und nach einer kleinen Pause haben Sie den exakten Überblick, wie gut Ihre Briefmarkensammlung bestückt ist. (mn)

WERTUNG

The Stamp Collection

Hersteller: The Doom Brothers
Preis: 90 Mark
Kopierschutz: nein

Stärken: einfach zu bedienen; verschiedene Module, verfügt über beachtliches Fachwissen, schneller Überblick möglich

Schwächen: Module müssen extra erworben werden, vorerst nur beschränktes Sortiment

Vertrieb: W. Wohlfahrtstätter; Irenenstr. 76 C; 4000 Düsseldorf 30


Ingrid Sitte-Nadler
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite