Atari-Szene: Clubs und Vereine

Was passiert in der Szene? Wo gibt's interessante Seminare oder Kurse? Auf dieser Seite bieten wir Atari-User-Group sein Forum für Veröffentlichungen.

Portrait

Der Computerclub Saar-Pfalz, kurz »CCSP«, existiert bereits seit 1985. Zunächst waren die meisten Mitglieder der Gründerphase auf die damals aktuellen Apple II-Rechner spezialisiert, doch rasch stießen die ersten Atari-ST-User dazu. Inzwischen hat der Club etwa 80 Mitglieder mit den unterschiedlichsten Systemen, wobei freilich Atari-ST — dicht gefolgt von den IBM-Blaumännern — den Löwenanteil ausmachen.

CCSP bietet eine Reihe Dienstleistungen: PD-Sammlungen für Atari und IBM, eine clubeigene Mailbox, eine inzwischen recht umfangreiche und ständig gepflegte Bibliothek. Besonders wichtig: Eine, z.Zt. allerdings noch unregelmäßig erscheinende, Clubzeitschrift. Sämtliche Leistungen sind für Mitglieder selbstverständlich kostenlos.

Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt mit 30 Jahren relativ hoch. Der überwiegende Teil nutzt den Rechner professionell im Beruf. Bei den wöchentlichen Veranstaltungen werden vor allem Erfahrungen ausgetauscht, Tips weitergegeben.

Der Beitrag beträgt 5 Mark pro Monat, (mn)

Bernd Lohnrum, Schloßbergstr. 36, 6653 Blieskastel

Zu gewinnen: 150 000 Mark!

In einer Gemeinschaftsaktion mit namhaften Unternehmern und dem deutschen Bundesministerium für Bildung und Wirtschaft, sowie dem österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, prämiert die Akademische Software Kooperation AKS die beste Software aus dem Workstation- und Arbeitsplatzrechnerbereich für die Ausbildung in Hochschulen und Firmen. Darüber hinaus gibt’s Sonderpreise für die beste Multimedia-Lehrsoftware, besonders innovative »Next-Generation-Software« sowie raffinierte Software der Kategorie »Small Is Beautiful«.

Insgesamt stehen Preise im Wert von 150000 Mark zur Verfügung. Die Gewinner erhalten neben einer Urkunde einen Rechner im Wert von bis zu 50000 Mark bzw. Geldpreise. Der Multimedia-Sonderpreis wird zusätzlich mit einem 8tägigen Aufenthalt bei einem der führenden Multimedia-Hersteller in den Staaten honoriert. (mn)

ASK-Projektbüro, Harald Hanke, Uni Karlsruhe, Englerstr. 14, 7500 Karlsruhe

Hallo Berlin

Jetzt hat auch Berlin seinen Atari-Club. Der »1. Atari- und IBM-Club Berlin« tagt alle vierzehn Tage ab 14.00 Uhr in der Todtnauer Zeile 4, Berlin 28, bei Helmut Engfer. Dazu erscheint monatlich ein ausführliches Info-Magazin.

Als sein persönliches Ziel sieht der 1. Vorsitzende Engfer die Erhaltung des Atari-8-Bit-Computers. Auch der Erweiterung der Programmauswahl für IBM-kompatible will sich der 1. AIC Berlin widmen.

Näheres flüstert Ihnen Inge Puscher ins Ohr: Telefon 030/496….

  1. AIC Berlin c/o Helmut Engfer, Todtnauer Zeile 4, 1000 Berlin 28

Stammtisch München

Mitglieder des Omikron Clubs veranstalten ab sofort einen originalen Münchner Stammtisch. Zweck: Erfahrungsaustausch und ein gemütliches Zusammensein mit netten Leuten. Je nach Interessenlage trifft man sich einmal im Monat oder 14täglich. Kommen dürfen freilich auch Noch-Nicht-Mitglieder. (mn)

Stefan Pasta, Hansastr. 143 b, 8000 München 70



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite