1st Word Plus in der neuen Version 4.0: Kaisers neue Kleider

Höchst sichtbar sind sie, die neuen Kleider des Textverarbeitungskaisers »1st Word Plus 4.0«. Nach ewig langer Pause, die mancher schon als Endzeit eigestuft hatte, zieht GST nun ein Ass aus dem Ärmel, um das wohl meist-verkaufte Programm für TOS-Computer wieder auf den aktuellen Stand der Software-Entwicklung zu bringen.

Bild 1. Aufgeräumt und übersichtlich präsentiert sich die neue Oberfläche von 1st Ward Plus 4

Und die Schneider, die sich um des Kaisers neue Kleider bemühen, sind keine Scharlatane wie im Märchen, sondern ausgezeichnete Programmierer, die gut auf die vielen Anregungen Ihrer zahllosen Anwender gehört haben und auch den interessierten Blick ab und an in Nachbars Garten schweifen ließen. Eine vorteilhafte Entwicklung, denn sie bringt dem Anwender großen Nutzen in vielerlei Hinsicht.

Das »Outfit« von 1 st Word Plus hat sich sehr stark verändert (vgl. Bild 1). Sowohl die Oberfläche als auch die Menüinhalte sind stark modernisiert. Das Programm hat jetzt verschiebbare Dialogboxen, wie Atari sie empfiehlt. Es gibt kein Zeichenfeld mehr auf dem Bildschirm. Das Programm ist nun weitgehend tastaturbedienbar und arbeitet, bedingt durch die Verwendung grafischer Zeichensätze, mit einem neuen Druckkonzept.

Damit sind wir auch schon mitten drin in der Vorstellung einzelner Details. 1st Word Plus 4.0 unterstützt jetzt nicht mehr nur den Atari-Zeichensatz am Bildschirm und die Drucker-internen Fonts sondern zusätzlich noch die brandneuen Speedo-Fonts, die Vektorschriften für jede beliebige Auflösung. Damit erreichen Sie eine optimale Schriftqualität in den unterschiedlichsten Zeichensatzgrößen, ohne daß Sie mehrere Fonts verwenden müssen. Außerdem sind diese Fonts, ähnlich den alten GDOS-Fonts, in allen Applikationen zu nutzen, die Speedo-Fonts unterstützen. Sie können sogar grafische und druckerinterne Schriften beliebig mischen, wenn Sie beispielsweise mit dem Font ihres Druckers sehr zufrieden sind und nur Sonderzeichen über einen grafischen Font in Ihren Text einbauen. Dennoch werden die meisten Anwender wohl ausschließlich auf die Speedo-Fonts zurückgreifen, denn der Qualitätsvorteil, besonders auch bei kleinen Fonts, und die einfache Handhabung bei den Größenänderungen sind wirklich starke Argumente für die Vektorschriften.

Bild 2. Hier die komplexe Dialogbox für die neue Absatzlayout-Verwaltung

Ebenfalls völlig neu ist die Idee der »Absatzlayouts« in 1st Word Plus 4. Das Programm behandelt jeden Absatz als eigenständige Einheit. Das bezieht sich auf die Gestaltung des Absatzes bezüglich Ein-/Ausrückungen, Formatierung und Tabulatorpositionen. Schriften und Schriftattribute sind nicht an die Absatzgrenzen gebunden. Sie lassen sich in beliebigen Abschnitten verändern, sogar buchstabenweise, wenn es sein muß. Die verschiedenen Absatzlayouts sammeln Sie in einer Liste und sichern diese zur Verwendung in anderen Dokumenten. Das den Absätzen übergeordnete Layout der Seite ist erhalten geblieben, wenngleich sich das Formular zur Einstellung der Parameter verändert hat. Hier haben Sie, ebenso wie bei den Absätzen, eine Liste mit Seitenlayouts, zwischen denen Sie bei Bedarf schnell wechseln. Dieses Konzept der Absatzlayouts, das auch in anderen Textverarbeitungen eine wichtige Rolle spielt, erlaubt dem Anwender beispielsweise einfache Umformatierungen ganzer Textgruppen in einem Dokument, indem er einfach das zugrundeliegende Absatzformat verändert.

Bilder konnten schon die früheren Versionen von 1 st Word Plus verarbeiten. Auch jetzt beschränkt sich das Importformat auf IMG-Bilder. Allerdings lassen sich diese nun innerhalb des Programms vergrößern oder verkleinern. Über eine Dialogbox geben Sie die neue Größe ein und zwar einfach durch Angabe einer neuen Auflösung. Außerdem können Sie die Bilder sowohl für die Bildschirmanzeige als auch für den Ausdruck optimieren lassen, und zwar per automatischer Berechnung. Das wird vor allem dann interessant, wenn man die Dokumente auf verschiedenen Rechnern mit unterschiedlichen Grafikkarten verwendet und die Darstellung jeweils genau anpassen möchte. 1st Word Plus 4 läuft übrigens auf allen Atari-TOS-Rechnern und allen Grafikkarten. Da Sie aus einem 1st Word Plus Dokument Ihre Bilder auch jederzeit wieder sichern können, sparen Sie eine Menge Speicherplatz. Die Bilder, die in einem Text stecken, brauchen Sie nicht noch einmal doppelt auf der Festplatte oder Diskette.

Bei Bedarf holen Sie das Bild einfach aus dem Text wieder heraus. Damit können Sie gleichzeitig noch eine kommentierte Bildersammlung aufbauen. Mit Einträgen und Stichwörtern zu den Bildern. Nach diesen Stichwörtern suchen Sie dann ganz gezielt mit der Suchfunktion und haben sofort das gewünschte Bild - die Bilddatenbank umsonst dazu.

Ein anderer, bei verschiedenen Textverarbeitungen mit grafischen Fonts manchmal schmerzlich vermißter Punkt ist die freie Plazierung von Bildern und Text. Hier glänzt 1st Word Plus 4 ebenfalls und erlaubt das freie Über- und Nebeneinander von Bild und Text. Also schon ein großer Schritt in Richtung DTP mit 1st Word Plus. Auch die Spaltenfunktion weist in die Richtung anspruchvoller Textgestaltung. Leider arbeitet die noch ohne WYSIWYG, so daß man die über das Seitenlayout definierten Spalten alle untereinander füllen muß. Das läßt sich aber ausglei-chen durch die Funktion »Druckbild«, in der Sie ein schnelles Preview mit dem endgültigen Aussehen der Seiten bekommen. Ansonsten bietet das Programm in allen Bereichen echtes WYSIWYG. Wesentlich besser als in den bisherigen Versionen geht es wieder beim nächsten Thema zu: der Silbentrennung und Rechtschreibkorrektur. Das 1st Word Plus 4 zugrunde liegende Rechtschreibkorrektursystem ist »Correct Spell German« (c) 1991 von Houghton Mifflin, Boston mit einer adaptierten Wortliste von Langenscheid, damit ist einer der größten Kritikpunkte der alten Version endlich aus der Welt geschafft und die 1st Word Plus Anwender bekommen eine sehr gute Trennung an die Hand. So erkennt das System bei der Trennung nach Wörterbuch auch schwierige zusammengesetzte Wörter der deutschen Sprache (z.B. Wollappen - Woll-Iappen) richtig. Das gleiche gilt für Fremdsprachen, sofern ein entsprechendes Fremdsprachen-Korrektursystem vorliegt, derzeit für knapp ein Dutzend Sprachen. Damit hat sich dieser Programmteil, gemessen an den früheren Versionen wirklich vom häßlichen Entlein zum stolzen Schwan entwickelt.

Bild 3. Frei verschiebbare und voll tastaturbedienbare Dialogboxen, hier für das Drucken

Beim Thema »Fußnoten« zucken viele Anwender der bisherigen Versionen von 1st Word Plus sicher zusammen. Die Schwierigkeiten mit dieser Funktion und die manchmal aufgetretenen, unerklärlichen Verstümmelungen gehören nun wohl endgültig der Vergangenheit an. Das neue Fußnotensystem erwies sich in langen Tests als zuverlässig. Innerhalb der Fußnoten stehen übrigens die gleichen Gestaltungsmittel zur Verfügung, wie im Haupttext.

Steht Ihnen der Sinn lieber nach einer Büroanwendung? Kein Problem, denn 1st Word Plus 4 bietet Serienbriefe, Textbausteine und Floskelverwaltung. Als besonders nützlich erweist sich die einfach zu hanbdhabende Makroprogrammierung. In diesem Zusammenhang kommen wir noch auf die erweiterte Dateiauswahl box zu sprechen. Sie läßt sich ebenfalls komplett Tastatur-bedienen und so vollständig in die Makroprogrammierung einbinden. Wer lieber mit einer eigenen Dateiauswahl box arbeitet, der schaltet die interne Box einfach ab. Allerdings lassen sich andere Auswahl boxen nicht in die Makroprogrammierung einbinden. 1st Word Plus 4 beweist im praktischen Einsatz seine Leistungsfähigkeit.

Bild 4. Das neue Trennungs/Korrektur-System ist ein ungeheurer Fortschritt

Sowohl für ernsthafte Vielschreiber als auch für gelegentliche Textaufgaben ist dieses Programm nun wirklich zu empfehlen. Die bekannten Einschränkungen der bisherigen Versionen sind praktisch ausgeräumt. Trotz der zahlreichen neuen Funktionen blieb die einfache Bedienbarkeit erhalten. Da sich die alten Dokumente direkt wieder einiesen lassen, gibt es eigentlich keinen Grund, warum man sich nicht auf den aktuellen Versionsstand begeben sollte.

Als besonderes Bonbon für die Anwender hat sich GST zugleich noch der Mithilfe der Firma Compo versichert, die allen Anwendern von 1st Word Plus 4 ein Jahr lang kostenlosen Support für das Programm zusichert, wenn die Registrierkarte, die der neuen Version beiliegt, direkt an Compo geschickt wird. Und um allen Anwendern gleich eine besonders günstige Gelegenheit zum Upgraden zu geben, haben wir mit GST die Vereinbarung getroffen, 1st Word Plus 4 sowohl als Upgrade als auch als Neuprodukt direkt im TOS-Shop anzubieten.(wk)

TOS-Shop, ICP-Leserservice, Innere Cramer Klett Str. 6,8500 Nürnberg

Wir weisen darauf hin, daß der ICP-Verlag als Herausgeber dieser Zeitschrift gleichzeitig Anbieter des besprochenen Produkts ist.

WERTUNG

Name: 1st Word Plus 4.0
Hersteller: GST
Preis: 199 Mark, Upgrade von jeder Version 99 Mark

Stärken: einfache Bedienung □ Korrektursystem □ sichere Fußnoten □ Speedo-Fonts

Schwächen: nur ein Bildformat

Fazit: Ein ausgezeichneter Fortschritt für alle 1st Word Anwender
Wolfgang Klemme


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]