Kleines Klangmodul Korg 05R/W Expander: Die halbe Portion

Seitdem sich die PC-Welt verzückt dem Freudentaumel des Multimedia-Fiebers hingibt, hat die Musikindustrie ein neues lukratives Marktsegment für sich entdeckt: preiswerte, kleine Klangmodule. Der jüngste Vertreter dieser Gattung aus dem Hause Korg präsentiert sich in Gestalt eines 1HE Moduls mit halbem Rackformat und hört auf den einprägsamen Namen 05R/W.

Im Inneren des klangstarken Kästchens verrichtet die bereits vom 01 /W her bekannte AI2 Tonerzeugung ihren Dienst und verarbeitet auf rein digitalem Weg 48MBit (6 MByte) Sample-ROM, natürlich inklusive digitaler Filter und zwei Stereo-Multieffektprozessoren. Insgesamt 228 Einzelsounds, im Korg-Jargon »Programs« genannt, finden in der 05R/W Platz, 128 davon residieren GM-kompatibel im ROM, die restlichen 100 Programs stehen im RAM zur Verfügung. In den 100 »Combinations« (RAM) stellen Sie bis zu acht Programs für eindrucksvolle Layer, Split oder Performance-Konfigurationen zusammen. Für rhythmischen Beistand sorgen die über 100 Drumsounds, die in sechs ROM- und zwei RAM-Drum-Kits zum Abruf bereitstehen.

Da die 05R/W dem GM-Standard entspricht, beherrscht sie selbstverständlich den 16fachen Multimode und bietet mit ihrer 32-fachen Polyphonie ausreichende Reserven auch für üppigere Arrangements. Weltoffen zeigt sich das von außen etwas an eine durchgesägte 03R/W erinnernde Modul hinsichtlich seines Stimmungssystems: nicht nur Temperiertes sowie die aus dem Barock stammenden Kirnberger- und Werkmeister-Stimmungen, sondern auch arabische, pythagoräische und indonesische Skalen tönen bei Bedarf aus dem patenten Kistchen. Interessant für nicht MIDIfizierte PC- und Apple-Anwender ist das integrierte Computer-Interface, das den direkten Anschluß der 05R/W an den seriellen Port dieser Rechner ermöglicht. Natürlich finden sich auf der Rückseite des Expanders auch die gewohnten drei M1-D1-Buchsen wieder, denen einen Stereo-Ausgangspaar (Klinke) und ein Kopfhöreranschluß in Mini-Klinkenausführung Gesellschaft leisten. (Kai Schwirzke/wk)


Kai Schwirzke
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]