Aktuelle Firmen-Portraits

Wer steckt hinter der Szene?

So haben wir in einem großen Rundschreiben an viele Firmen und Entwickler gefragt, um Ihnen als interessierten Atari-Anwendern einmal einen Blick hinter die Kulissen zu gestatten. Viele haben uns geantwortet, und ein rundes Dutzend dieser Kurzportraits der aktiven Atari-Firmen haben wir hier zusammengestellt. Nicht nur die »Großen«, auch viele weniger bekannte Namen finden sich darunter, und wir setzen diese Portrait-Reihe gerne fort, wenn Sie liebe Leser, das wünschen.

Overscan GbR

Overscan wurde 1990 zur Entwicklung und Vermarktung der Grafik-Erweiterung Autoswitch-Overscan ST gegründet. Die Erweiterung, die die Ränder rund um das normale Monitorbild zusätzlich für GEM nutzbar macht, wurde inzwischen weltweit viele tausend mal verkauft.

Auf diesem Erfolg hat Overscan sich nie ausgeruht, weitere Entwicklungen folgten: Overscan TT, die Grafikerweiterung für den TT, Falcon 030 und 68030-Beschleuniger-Boards, SM124-Emulator für den TT-Großbildschirm, Genlock für Videoanwender für ST, STE und Falcon 030, MM-Graph für wissenschaftliche Grafik und nicht zuletzt Screenblaster, die Grafikerweiterung für den Falcon 030. Mittlerweile beschäftigt Overscan 10 Mitarbeiter. Entwicklung, Fertigung und Vertrieb werden alle in gleichen Haus abgewickelt.

Die wichtigsten Daten zum neuesten Produkt, dem Screenblaster für den Atari Falcon 030 führen wir im folgenden noch auf:

Overscan reizt den Monitor aus

Auflösung Hz Farben
880 x 608 61 2, 4, 16
800 x 608 60 256
800 x 608 67 2, 4, 16
640 x 480 80 2, 4,16, 256
640 x 480 67 True-Color

Overscan GbR. Säntisstr. 166,1000 Berlin 48

Karo Belichtungs-Service-West-GmbH

Der Karo Belichtungsservice belichtet Atari-, aber auch DOS- und Apple-Dokumente auf Film oder Papier mit einer Auflösung bis zu 2400 dpi. Wir reparieren auch als einer der Wenigen in Düsseldorf Atari-Computer. Herausragende Produkte unserer Palette sind das Düsseldorfer Ei, die Atomuhr für alle Atari-Computer(ST/STE/TT). Die Uhr empfängt den PTB-Sender DCF-77. Das kleine, 5x4x3 cm große Modul (98 Mark) wird mit seinem Kabel in den Joystickport eingesteckt und von dort auch mit Strom versorgt. Die mitgelieferte Software stellt die Uhr des Systems und berücksichtigt z.B. Schaltjahre, Sommer- und Winterzeit und sogar die Schaltsekunde. Der Atari-Trackball mit 9-poligem Kabel für alle ST/STE/TTs ist ein stabiles Gerät für den professionellen, aber auch für den Hobbybereich. Den Trackball gibt es auch modifiziert für Amiga-Computer.

Karo-Belichtungs-Service, Neumannstr. 2, 4000 Düsseldorf 1

Hard & Soft

Auf einer Fläche von über 250 qm bietet Ihnen die Firma Hard & Soft als Atari-System-Center seit über sechs Jahren das in Deutschland wohl umfangreichste Angebot an Computern, Zubehör und Dienstleistungen rund um den Atari an. Entwicklung, Überwachung der Produktion, sowie der Vertrieb der von uns entwickelten Produkte und der besonders wichtige Support und Wartung unserer Produktlinie finden direkt in unserem Hause statt. Davon profitieren unsere Kunden, denn sie haben so Zugriff auf kompetente Mitarbeiter, die ihnen mit Beratung und im Rahmen der Hotline zur Seite stehen. Supportinformationen, die wichtige Hinweise und Problemlösungen enthalten, sind auch rund um die Uhr in unserer firmeneigenen Support- und Informations-Mail-box abrufbar und werden ständig aktualisiert und erweitert. Damit Sie sich ausgiebig und in aller Ruhe über unsere Produktpalette informieren können, schicken wir Ihnen gerne unseren kostenlosen Gesamtkatalog. In unserem Ladenlokal haben wir in unserer Funktion als autorisiertes Atari-System-Center eine Vielzahl von kompletten Rechnersystemen und Zubehörkomponenten für Sie vorführ-bereit.

Für den Fall, daß Sie unser Ladenlokal nicht persönlich besuchen können, steht Ihnen ein gut durchorganisierter Versand mit unserem Zustelldienst United Parcel Service oder der Post zur Verfügung.

Jeder Kunde, der schon einmal Grund zur Reklamation hatte, weiß die kurzen Reparaturzeiten in unserem Hause zu schätzen, denn diese sind mehr als vorbildlich. Bedingt durch die großen Mengen, die wir von unseren Produkten umsetzen, halten wir ein großzügiges Ersatzteillager für Sie bereit. Produkte, die von uns nicht sofort repariert werden können oder zum Hersteller eingesandt werden müssen, können meist direkt aus unserem Austauschlager ersetzt werden und verlassen in der Regel schon am nächsten Tag unser Haus. Die Qualität unserer Produkte und der umfassende Service, den wir bieten, haben uns zu einem der führenden Anbieter auf dem Atari-ST-Markt gemacht.

Hard&Soft, Obere Münsterstr. 33-35,4620 Castrop-Rauxel

Application Systems Heidelberg

Application Systems setzte mit Signum und STAD Softwaremeilensteine

Die Firma wurde im Oktober 1986 gegründet und erreichte mit dem ersten angebotenen Produkt für den Atari-ST, dem Megamax-C-Compiler, sehr schnell viele Anwender. Es folgten Programme, die inzwischen zu den unbestrittenen Klassikern der ST-Software gehören, wie STAD und Signum. Insbesondere Signum!2 wurde auch außerhalb der Atari-Welt zu einem Begriff und trug maßgeblich zum Erfolg der ST-Rechner bei. Seit Dezember 1991 liegt diese Textverarbeitung in der Version 3 vor. Weitere bekannte Produkte sind PureC und Pure Pascal, die Datenbank Phoenix, neuerdings auch als Windows-Version, die Zeichenprogramme Papillon und Piccolo und schließlich die Spiele Bolo und Esprit.

Application Systems hat es sich zur Aufgabe gemacht, hochwertige Programme und einen guten Support anzubieten. Zum Support gehören auch die Bücher, die vom »Atari-Einmaleins«, bis zu spezialisierten Büchern zu den einzelnen Programmen reichen.

Ziele für 1993 sind die Weiterentwicklung bestehender Atari-Produkte, auch ein paar überraschende Neuentwicklungen werden dabei nicht fehlen. Parallel dazu findet mit Phoenix-Windows der Einstieg in den Windows-Markt statt. Die Entwicklung auf dem Atari wird deswegen aber weder eingestellt noch eingeschränkt. Schließlich weiß man, wo man seine Wurzeln hat.

Application Systems. Englerstr. 3, 6900 Heidelberg

Matrix Datensysteme

Im Jahre 1986 wurde die Matrix Datensysteme GmbH gegründet, um die Entwicklung und den Vertrieb von Produkten auf dem Gebiet der elektronischen Datenverarbeitung aufzunehmen. Neben den beiden Inhabern W. Armingeon und G. Thullner sind derzeit elf Mitarbeiter fest bei Matrix beschäftigt.

Die Schwerpunkte der Entwicklungs- und Vertriebstätigkeiten liegen im Bereich Industrie-Hard-und Software mit Auftragsentwicklung, PC- und VME-Hardware für industrielle digitale Bildverarbeitung, Grafikkarten/-systeme für Atari im Grafik- und Videobereich sowie allgemeine EDV-Beratung und Dienstleistung. Besonders die Grafikkarten von Matrix haben in der Atari-Welt schnell einen sehr guen Ruf erlangt. Dazu zählen im Monochrom-Bereich die MI 28 und MOCO, bei den 8-Bit-Farbgrafikkarten die C32, COCO,

C75ZV und C110ZV sowie bei den True-Color-Grafikkarten die TC1006 und TC1208. Außerdem bietet Matrix Digitizer und Genlocks, Monochrom-, Graustufen- und Farbmonitore von 14" bis 21" sowie ein Towersystem für professionelle Branchenlösungen.

Name: Matrix Daten Systeme GmbH, Talstr. 16, 7155 Oppenweiler

Matrix machte sich im Grafikbereich einen guten Namen

Hintzen & Verwohlt GbR

Bei Gründung des Unternehmens im Jahre 1991 wollten wir im wesentlichen in zwei Bereichen aktiv werden. Erstens sollte qualitativ hochwertige Spielesoftware entwickelt und vertrieben werden. Zum zweiten wollten wir den Kunden unsere Kenntnisse und Fähigkeiten in Form von individuell zusammengestellten Hard- und Softwarelösungen zur Verfügung stellen, wobei wir besonderen Wert auf fachgerechte Beratung und Betreuung legen.

Von den ersten drei Computerspielen fand besonders »Thriller« bei Atari-Freunden recht großen Anklang, dessen PD-Version auch auf der TOS-Diskette 7/91 enthalten war. Mit Hilfe spezieller Tools verbesserten wir die grafische und akustische Gestaltung unserer Spiele immer weiter. Die Ergebnisse waren im Thriller-Nachfolger »Shocker« zu bewundern. Derzeit ist die dritte Folge dieser Reihe in Vorbereitung. Entwickelt wird in PureC, ergänzt durch spezielle, selbstgeschaffene Libraries.

Seit 1992 bieten wir auch Anwendungssoftware an, die auf einem selbstentwickelten Datenbankkern basiert. Dieser ermöglicht uns eine schnelle und somit kostengünstige Realisierung kundenspezifischer Projekte, unabhängig von der beim Kunden vorhandenen Hardware. So entwickeln wir beispielsweise grundsätzlich auf Atari-TT-Computern, auch wenn das fertige Produkt später unter MS-DOS zum Einsatz kommt.

Hintzen & Verwohlt GbR, Marienkirchweg 3a, 4400 Münster-Hiltrup

Catch Computer

Die Firma Catch Computer besteht seit Anfang 1989. Der Schwerpunkt lag von Anfang an im Atari-Bereich und wurde durch Peripherie (Festplatten /Speicher) für den Apple Macintosh ergänzt. Seit 1991 sind wir autorisiertes Atari-System-Center mit umfangreichem Zubehör für Atari.

Neben Atari-Computern selbst sind es hauptsächlich die Eigenentwicklungen der Firma Catch Computer, die für den Kunden interessant sind. Dazu gehören voll-/teilsteckbare Speichererweiterung für alle Atari STF und Mega ST, TT Fast-Ramkarten mit 4 bis 128 MByte (Simm-Module), eine der kleinsten TOS-Cards für TOS 2.06 sowie Fest/Wechselplatten in vielen Konfigurationen.

Durch die unserem Ladenlokal angegliederte Werkstatt und ein gut sortiertes Ersatzteil lager sind wir in der Lage, unseren Kunden kurze Reparatur- und Einbauzeiten zu bieten, in der Regel unter einer Woche (Ausnahme, wenn seltene Ersatzteile bestellt werden müssen). Dieser Service ist für uns genauso wichtig wie eine individuelle Beratung. Ein Umstand, den viele Kunden honorieren.

Catch Computer, Hirschgraben 27, 5100 Aachen

Com-Putt

Die Firma Com-Putt besteht seit Anfang 1991 und ist Mitbegründer der Händlergemeinschaft 4U. Geschäftsführer ist der 27jährige, gelernte Kaufmann Alexander Schütz, der mehrjährige Erfahrung im Atari-Bereich und in der Werbebranche hat. Die Produktpalette von Com-Putt umfaßt das komplette Atari-Programm, EDV-Zubehör, DTP-Software, PD/Shareware sowie Hardware. Als Dienstleistungen bietet Com-Putt Werbung, Layout/Entwurf, Design, Druck und Folienschriften.

Com-Putt ist bekannt für einen schnellen Lieferservice (innerhalb 48 Stunden bei Lagerartikeln) und die gute Kundenberatung. Weiterhin bietet die Com-Putt einen 24-Stunden-Bestellservice (von 10 bis 20 Uhr mit persönlicher Bestellannahme) an.

Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt beim Verkauf von DTP-Soft-ware, MIDI-Software, PD/Shareware sowie bei den Dienstleistungen Layout/Entwurf und Werbung. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die umfangreichen und qualitativ hochwertigen MIDI-Song-Pakete und Calamus-Font-Reihen, die ständig weiterentwickelt werden.

Com-Putt, Buchenweg 7 7935 Rottenacker

Bitline GmbH

Die Firma Bitline wurde‘1986 gegründet und beschäftigt derzeit fünf Mitarbeiter in zwei Ladenlokalen in Düsseldorf-Unterrath und Jüchen. Die Firma ist Atari Systemfachhändler und Acorn Archimedes Stützpunkthändler. Vorführbereit finden die Kunden in den Geschäften den Atari Falcon 030, Foto-CD-Anbindung am Falcon, Atari TT und 1040 STE sowie Laser- und Tintenstrahldrucker. Hinzu kommt die gesamte Palette an Graustufen- und VGA-Monitoren sowie Fest-/Wechselplatten und Magneto-Optischen speichern. Spiele-Fans finden hier das Neueste zum Thema Lynx sowie alle Lynx-Spiele vorrätig. Hinzu kommen eine umfangreiche PD-Sammlung und diverse vorbereitete Anwendungspakete.

Bitline Vertriebsgesellschaft für Hard- und Software mbH, Nelkenstr. 2, 4053 Jüchen 2

Omikron

Die Firma Omikron ist eine der ältesten in der Atari-Szene und war bereits vorher in anderen Rechnerwelten zuhause. In den zwölf Jahren Omikron-Geschichte hat sich trotz aller äußerlicher Veränderung ein Grundsatz bewahrt: Das Unmögliche möglich zu machen. Zu C64-Zeiten packte man 80K-Assembler-Sourcecode in den 64K-Hauptspeicher; auf dem Atari ST waren Omikron-Basic Compilate erstmals schneller als C. Das Omikron-Basic löste schließlich sogar das erste Atari-Basic offiziell ab. Neben dem Thema Programmiersprachen widmete Omikron sich auch in immer stärkerem Maße der Anwendungssoftware, entwickelte Datenbanken (Easybase, Freeway), Tools (Elfe, Mortimer) und kümmerte sich um den Vertrieb der englischen Tabellenkalkulationen K-Spread 4.

Wichtig war der Firma immer der zündende Gedanke, der die Omikron-Software von anderer unterscheidet - zum Nutzen des Anwenders. Und der gleiche Geist prägt auch die Computer von Atari. Daher wird Omikron trotz aktueller Windows-Aktivitäten weiter Software für Atari entwickeln - man kann doch einen verwandten Geist nicht im Stich lassen.

Omikron, Sponheimstr. 12, 7530 Pforzheim

Pagedown Atari-System-Center

Schwerpunkte liegen bei Pagedown in DTP-, Grafik- und Musikbereich

Unser Unternehmen ist seit August '92 als autorisierter Partner von Atari tätig. Unsere Spezialgebiete liegen im Bereich DTP, Grafikanimationen und Musik. Wir bieten für alle Bereiche auch Schulungen bei uns im Haus an. Unser Geschäft verfügt über eine eigene Werkstatt, jeden Mittwoch bieten wir einen Reparaturschnellservice an. Alle Rechner können noch am selben Tag wieder mit nach Hause genommen werden.

Außerdem sind wir auch im Bereich der Soft- und Hardwareentwicklung sehr aktiv: Zu unserem Software-Programm gehören unter anderem der legendäre Bildschirmschoner Midnight und das Fractalberechnungsprogramm Delicius, in Planung ist ein E-Copy-Programm. An Hardware bieten wir ein 2,88-MByte ED-Laufwerk und Speichererweiterungen für den ST an. Eine Speichererweiterung für den Falcon ist in Vorbereitung. Als weiteren Service halten wir für unsere Kunden über 4000 Programme Public-Domain-Software bereit. In Kürze eröffnen wir zudem eine Filiale in Hannoversch-Münden.

Pagedown Atari System Center, Hannoversche Str. 144, 3400 Göttingen

Entwicklungsbüro Dr. Ackermann

Das Entwicklungsbüro Dr. Ackermann befaßt sich seit 1986 mit der Herstellung von Programmen für die Atari ST-Reihe. Querdruck2, der breite Drucker per Software und Basichart, Tabellenkalkulation mit Präsentationsgrafik, werden hier programmiert und vertrieben. Als Ergänzung wurden Memohelp 2, das Geheimfach und 1stMask, Maskeneditor zu 1stADRESS in den Vertrieb aufgenommen. Gerade die Zusammenarbeit mit dem Autor der letzteren Programme soll die Entwicklung der eigenen Programme positiv beeinflussen.

Auch in Zukunft wird es das Ziel des Entwicklungsbüros Dr. Ackermann sein, die betreuten Programme stetig zu verbessern. Dabei stehen solide und benutzerfreundliche Programmierung im Vordergrund. Werbewirksame und meist fehlerverursachende »Hauruck«-Lösungen werden vermieden. Und es ist nicht als sprachliche Spitzfindigkeit zu verstehen, wenn hier der Kunde nicht als Bediener sondern als Benutzer eines Programms gesehen wird.

Entwicklungsbüro Dr. Ackermann, Kanalweg 2, 8048 Haimhausen



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]