Editorial - Kampf gegen Windmühlen

DIE FALSCHE ZEIT FÜR FALCON?

Falcon steht noch nicht in den Regalen, TT reißt zu keinen Begeisterungsstürmen hin, 1040 STE und Mega STE verströmen den muffigen Hauch von Auslaufmodellen.

Ataris Wandel von der bisherigen Modellreihe zu den Falcon-Modellen geht nur mit schweren Wehen vor sich. Der Markt reagiert unterschiedlich, aber immer einschneidender: Die dünne Fachhandelsdecke schrumpft immer mehr, Softwarehäuser sind verunsichert und treiben die nötigen Produktentwicklungen nicht voran, eine Atari-orientierte Zeitschrift stellt das Erscheinen ein.

Atari selbst ist nicht in der Lage, die Sicherheit zu vermitteln, die für das Überbrücken schwerer Zeiten nötig wäre. Eher das Gegenteil ist der Fall: Stumpfs Weggang wird negativ gesehen; verbunden mit Gerüchten, für die Weiterentwicklung der Falcon-Modellreihe fehle das nötige Kapital, ist das nicht verwunderlich.

In problematischen Zeiten reagieren viele mit Sicherheitsdenken und sind weniger experimentierfreundig. Mit anderen Worten: Der Kunde läßt sich vom Händler mit dem Slogan »Kaufen Sie einen PC, da wissen Sie, was sie haben« wesentlich schneller überzeugen. Auch wenn Falcon technisch fortgeschrittener ist, zählt das in der aktuellen Lage nicht so sehr, wie in einer wirtschaftlich guten Zeit.

Wer sich in einer Zeit der wirtschaftlichen Flaute dennoch Fehler erlaubt, handelt selbstmörderisch.

Ihr Horst Brandl, Chefredakteur


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]