Public Domain-Kurztests

Kostenanalyse en detail

Sind Sie auch der Meinung, daß Ihr privater Fuhrpark weniger Geld als Bahnfahren verschlingt? »Autokost 2.6« analysiert Ihre wahren Kosten.

Vom Kraftstoff- über den Ölverbrauch bis zu Werkstatt- und Finanzierungsbuch verfügt das Programm über alle zur Kostenermittlung notwendigen Formulare. Für statistische Zwecke gibt's eine detaillierte Aufstellung als Druckerausgabe. Gut für die Bilanz: Nach Beträgen für Strafmandate und Parkgebühren fragt das Programm erst gar nicht. Wer mag, kann sie dennoch — neben Kosten für Straßenkarten, Fußmatten und abgebrochene Antennen unter Sonstiges verbuchen oder gleich ganz verschweigen.

In der neuesten Version benötigt die Software nur noch 300 KByte freien Speicher und funktioniert in allen Auflösungen — sogar auf dem TT. (mn)

Diskette 2267

Schulprogramme: Großes Einmaleins

Pädagogische Hilfestellung für Hauptschüler: Der Rechentrainer besteht aus vier Modulen, die einzeln auf dem Desktop oder komfortabel über eine Shell aufgerufen werden. Damit der hoffnungsvolle Nachwuchs nicht schnell den Spaß an der Sache verliert, läßt sich die Schwierigkeit in kleinen Schritten steigern, (mn)

Diskette 2268

Schriften: Calamus-Fonts zum Nulltarif

Leonardo Fontware bietet eine Diskette mit bisher unbekannten Calamus-Fonts an. Die sieben Shareware-Schriften gibt's in insgesamt 19 Schnitten. Einziger Nachteil: nur Großbuchstaben.

Anwender können sich für eine Share-Gebühr von 15 DM offiziell beim Font-Entwickler Luc Vos registrieren lassen. Für die zuweilen noch nicht ganz ausgefeilte Fontware ein stattlicher Betrag.

Verlockend allein die Ankündigung, daß, bei entsprechender Nachfrage, zu gleichen Konditionen weitere Schnitte folgen, (mn)

Taschenrechner per du

Wem Taschenrechner zu unhandlich sind, dem kommt »Textrechner II« wie gerufen. Kein Display, dafür Klartextaufrufe! Selbst wissenschaftliche Rechenoperationen sind möglich, (mn)

Diskette 2261

Drucker-Utilities

Hilfe für streßgeplagte Besitzer von »Epson LQ 500«- und »Star LC24«-Druckern: Zwei Utilities ersparen Ihnen künftig mühsames Hantieren mit DIP-Schaltern. Diese Schalter -Dual-In-line-Package -steuern wichtige Funktionen wie z.B. die Betriebsart. Wichtig: Normalerweise ! dürfen DIPs erst nach dem Ausschalten des Druckers betätigt werden. Die beiden Utilities arbeiten demgegenüber »On-line«.

»SetLQ500« unterstützt alle Schriften und Attribute des Epson-Druckers und steuert automatische Einzelblatteinzüge. Neben Zeilen-und Randabständen gibt's eine raffinierte Funktion zur Manipulation von Buchstabenabständen.

»StarLC24« holt das Letzte aus Ihrem Star-Printer heraus. Zur menügesteuerten Druckeransprache stehen zwei Formularseiten zur Verfügung. Beide Utilities liegen übrigens sowohl als Programm-, wie auch als Accessory-Datei vor. (mn)

Diskette 2269


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]