Stateside-Report: Umfrageergebnisse

612 Leute haben an der jüngsten Umfrage meines Web-Services MagiC Online teilgenommen. Die Frage lautete: «Werden Sie einen Milan II kaufen?» Die Ergebnisse waren keine Überraschung: 25% aller Teilnehmer antworteten kurzentschlossen: «Natürlich werde ich das!». 56% antworteten: Nur, wenn er in Nordamerika erhältlich sein wird. Etwas zögerlicher waren 7% der Teilnehmer mit der Antwort: Ich warte etwas ab und beobachte, wie sich der Milan verkauft. Nur 1% antwortete mit: Nein, ich bin zufrieden mit meinem Computer. Und auch die Zahl der Verweigerer war nicht sonderlich hoch (9%).

Offensichtlich sind die meisten Besucher von MagiC Online englischsprachig - Amerikaner also, was eigentlich die Authenzität und Richtigkeit der Umfrage etwas einschränkt. Außerdem sollte man bedenken, dass es sich bei MagiC Online um eine Atari-Seite handelt - hauptsächlich besucht von Atari-Anwendern. Trotzdem können aus der Umfrage einige interessante Schlussfolgerungen abgeleitet werden. Wenn der Milan II z.B. in Amerika veröffentlicht wird, steigt die Kaufbereitschaft der Anwender hier von 25% auf 81%! Wenn man diese Zahl mit der Tatsache kombiniert, dass gerade einmal 1% aller Teilnehmer mit ihrem derzeitigen Computer zufrieden sind, wird klar, warum der Milan II entwickelt wurde: Der Markt ist definitiv bereit für ihn.

Internet über das Kabelnetz ist eine neue Modeerscheinung in Nordamerika. Fernsehwerbung, die die Vorteile des sogenannten "Cable-Internet" anpreisen, laufen hier wortwörtlich jede halbe Stunde. Eines der Beispiele, die gern herangezogen werden um die Geschwindigkeit des Kabels zu demonstrieren, ist Streaming Multimedia. RealPlayer, Microsoft Media Player und Internet Radio (SHOUTcast) gelten als Musterbeispiele für den Ceschwindigkeitsvorteil gegenüber den traditionellen Verbindungsmethoden. SHOUTcast (www.shoutcast.com) ist ein Streaming-Audio-System von Nullsoft. MagiC-PC-Anwendern ist dieser Name sicherlich ein Begriff, da es sich um dieselbe Firma handelt, die auch hinter WinAMP steckt. Unter SHOUTcast.com können sich Anwender Musik im Streaming-MP3-Format anhören - um genauer zu sein, können dies Windows-, Mac- und Linux-Anwender. Atari-Fans können von diesem freien Service noch keinen Gebrauch machen. Aber es gibt Hoffnung: Deun Huguet von Sector One arbeitet hart daran, eine Unterstützung für diese Format in die nächste Version von FalcAMP zu implementieren. Bereits jetzt hat er eine TTP-Version fertig, die es erlaubt eine URL-Adresse einzugeben um in Echtzeit MP3-Streams zu hören. Bevor dieses Feature allerdings in das Hauptprogramm integriert wird, möchte Deun das komplette Programm nochmals in ASM umschreiben. Die Streaming-Au-dio-Funktion wird mit STinC bzw. STiK 2 zusammenarbeiten und möglicherweise ein Plug-in für Highwire darstellen.

Highwire, der Web-Browser der nächsten Generation, gibt allen Anwendern hier in Amerika neue Hoffnung. Obwohl dieses Projekt noch in einem sehr frühen Stadium ist, zählt die Tatsache, dass es in der Entwicklung ist. Die Ankündigung von Highwire war jedoch nicht die einzige Überraschung, die auf die Atari-Anwender in Amerika in diesem Monat wartete: Ein neuer Big-Budget-Film namens „Road Trip“ zauberte ein Lächeln auf unsere Lippen. Road Trip ist eine Komödie, die mit dem Film „Something About Mary“ verglichen werden könnte. Interessant daran ist, dass einer der Hauptdarsteller, Kyle, fast während des gesamten Films über ein rot-weißes Atari-T-Shirt trägt. Das ist allerbeste Werbung, die unbezahlbar ist.

Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie oft Atari auch in allgemeinen Foren und der Presse erwähnt wird. Filme wie Terminator II, Bladerunner und nun Road Trip lassen alle Interesse an Atari-Anwendern vermuten - genauso wie eine neue Webseite: Macgorilla, com. Bei Macgorilla handelt es sich um eine hochfrequentierte Nachrichten-und Gerüchte-Seite rund um Mac, Amiga und Linux. Nun wurde ein Atari-Teilbereich eröffnet. Die Atari-Seiten werden betreut von Daniel L. Dreibel-bis, dem Vize-Präsidenten der Toronto-Atari-Federation.

Für uns englischsprachige Atari-Anwender ist es wichtig, soviele Webseiten wie möglich zu haben, da wir immer noch kein eigenes Printmagazin wie die st-computer haben. Atari Today, ein neues englisches Atari-Magazin, wurde bereits vor Monaten angekündigt. Leider wird das Veröffentlichungsdatum immer weiter nach hinten verlegt. Auch der FaST Club hatte angekündigt, den Markt wieder mit der Zeitschrift Atari-Applications (ehemals ST-Applications) zu betreten - aber wieder einmal gab es seit der ersten Ankündigung nichts als Stillstand. Wie wie können wir erwarten, dass der Milan II hier drüben veröffentlicht wird, wenn wir es nicht einmal hinbekommen, ein Magazin zu erschaffen?
Bengy Collins


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]