MIDIWiz: Civilization als Shareware?

Natürlich wird dieses Spiel immer noch kommerziell vertrieben. Aber auf dem ATARI gibt es ein Konkurrenzprogramm, welches auf den Namen MIDIWiz hört. Wie in Civilization stehen Sie als Spieler am Anfang mit einer Burg im Gelände. Ihr Wissen ist sehr gering, und Sie haben eine Einheit Soldaten, die Sie ins Feld schicken können, um die Welt zu erkunden. Spielziel ist es, mindestens 7 der „Steine der Macht“ zu erobern, die auf dem Planeten verteilt sind. Wer mindestens 7 dieser Steine besitzt, hat die Herrschaft über den gesamten Planeten gewonnen.

In der Burg, die Sie von Anfang an haben, können Sie Verschiedenes produzieren lassen. Dies können entweder Soldaten, Reiter und andere Militärobjekte sein, oder es können Wirtschaftsgüter produziert werden, mit denen man dann handeln kann. Zusätzlich können Sie dort ein paar magische Aktionen starten. MIDIWiz läuft auf allen ATARIs, einschließlich Medusa und Eagle. Die Auflösung ist die altbekannte ST-Low Auflösung mit 16 Farben. Das Schöne an dem Spiel ist außer dem Solo-Spiel die Vernetzbarkeit. Bis zu sechs ATARIs können über die MIDI-Schnittstelle miteinander verbunden werden. Wenn Sie nur zwei ATARIs koppeln möchten, können Sie auch eine Nullmodem-Verbindung herstellen. Haben Sie sich beim Autor jedoch noch nicht registrieren lassen, können maximal 3 Rechner über MIDI gekoppelt werden. Des weiteren müssen Sie auf den Karteneditor verzichten, mit dem man sonst eigene Welten schaffen könnte. MIDIWiz kann auf Wunsch von der deutschen Programmführung auf die englische umgestellt werden. Das Programm macht viel Spaß, besonders wenn man miteinander vernetzt ist.

Autor: Heiko Hartmann
ST-PD: 811
Status: Shareware
Auflösung: niedrig



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]