DTP-News

Brandneu: TypeArt 2.0

Proofs aus Calamus

Die Firma G.E.L.D. Produktion in Bremen bietet neben den bisherigen Dienstleistungen, wie Trommelscan, Satz, Montage, und Belichtung ab sofort auch Digiproofs direkt von Calamus-Dokumenten an. Die Digiproofs werden von einem kalibrierten 3M-Rainbow-Proofsystem druckverbindlich ausgegeben- und zwar noch vor der Filmbelichtung! Auf diese Art und Weise ist es möglich, eine Farbkontrolle und -korrektur vorzunehmen, bevor überhaupt irgendwelche Belichtungskosten entstehen.

Großformatige Plakate, Äffischen und City-Lights werden oft in geringen Stückzahlen (1-20) benötigt. Die Druckkosten pro Exemplar sind daher sehr hoch. Mithilfe von Großformatdruckern kann dieses nun elegant gelöst werden. Bis zu einer Größe von 30x30m (in mehreren Bahnen) können Plakate direkt vom Computer aus gedruckt werden. G.E.L.D Produktion bietet diesen Service nun auch für Calamus Kunden an.

Infos bei: G.E.L.D. Produktion Humboldtstraße 6 28203 Bremen (Händleranfragen erwünscht)

TypeArt 2.0 jetzt lieferbar

Nach fast einem Jahr Verspätung wird Type Art 2.00 endlich ausgeliefert. Die Verzögerung entstand, nach Aussage des Programmierers Hasso Baudis, durch die Integration vielfältiger, neuer Funktionen und der Fertigstellung weiterer Projekte, wie beispielsweise dem Cross-Konverter Type2Type. Schon die Version 1.04 von TypeArt beinhaltete eine Vielzahl von Funktionen zur Schriftgestaltung, zum Reinzeichnen und Logo-Design. Alle professionellen Schriften für den Calamus (ClassicTypes, Apply, Emigre, Fontbureau, Headliners) wurden mit Type Art verarbeitet oder sogar komplett entwickelt.

Type Art 2.0 ist schnell geworden. Endlich werden auch Grafikkarten mit virtuellem Speicher unter NVDI unterstützt. Die automatische Erzeugung von verschiedenen Schriftschnitten, wie Bold und Light, echte In- und Outlines, dynamische Schatten, helfen dem Grafiker, seine Ideen zu verwirklichen, wobei verschienene Funktionen über einen Objektrechner in Echtzeit verändert werden können. Auch Überfüllungen sind hiermit problemlos möglich, da Type Art 2.0 die CVG’s nunmehr auch mit der gesamten Zeichenfläche abspeichern kann. Um die neuen Funktionen auch zur Bearbeitung von Vektorgrafiken nutzen zu können, wurde die Polygonbegrenzung um das 4-fache erhöht, womit sich auch komplexere Grafiken laden und bearbeiten lassen.

Eine der vielen neuen Funktionen in TypeArt 2.0 ist das Merging, worunter man das gezielte, automatische Entfernen von Polygonen versteht. Damit lassen sich teilweise erheblich Daten reduzieren, oder „unschöne“ Vektorisierungen glätten. Je nach Einstellung der Parameter können hier auch sehr schöne Effekte erzielt werden, die mit dem eigentlichen Merging nichts mehr zu tun haben.

Praktisch sind auch die neuen Kerning-Funktionen, wobei sich bsw. Kerningtabellen hinzuladen und speichern lassen. Mit den Random- und Schwebungsfunktionen „zerfließen“ Polygone. Gezielt angewendet können so auch grafische Linien erzeugt werden, die einem Pinsel- oder Federstrich ähneln. Spezielle Snapmodi erleichtern beim Konstruieren von Schriften das spätere Kerning.

Über TypeArt 2.0 werden wir demnächst sicher noch ausführlicher berichten. Type Art 2.0 kostet als Upgrade auf die Version 1.04 398,- DM, als neues Programm 798,-DM und wird mit 3 FlyingFonts ausgeliefert.

Bezugsquelle: FlyingFonts Hasso Baudis Ellhornstr.39 28195 Bremen

Calamus-Seminare in Ulm

Für alle Grafiker, Setzer, Drucker und andere interessierte Anwender, die mehr über die professionelle Arbeit mit Calamus wissen wollen und dieses umfangreiche Gestaltungswerkzeug noch effektiver im beruflichen Alltag einsetzen möchten, veranstaltet die Firma AKZENTE ab sofort regelmäßige Wochenend-Seminare. Die Calamus-Seminare finden unter der Leitung von Jürgen Funcke und Raimund Thiel statt. Um eine höchstmögliche Effektivität dieses Trainings zu erreichen, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Im Vordergrund steht die praktische Arbeit, die Anwendung der digitalen Gestaltung auf Basis des Calamus im beruflichen Alltag. Grundlegende Kenntnisse zu Arbeitsweisen im Calamus » sind wünschenswert, aber nicht Bedingung, so daß die Seminare auch von Teilnehmern ohne Vorkenntnisse in Anspruch genommen werden können. In diesem Fall werden eigene Gruppen gebildet, um die Homogenität einer Gruppe und damit ein effektives Arbeiten zu gewährleisten. Geschult wird Calamus SL auf Apple-Macintosh-Rechnern sowie Calamus für Windows NT.

Die Calamus-Seminare werden regelmäßig durchgeführt. Über die genauen Termine und Seminarinhalte informiert ein ausführliches Info, das beim Veranstalter angefordert werden kann:

AKZENTE Computer & Werbedesign Frauenstraße 40 89073 Ulm



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]