Editorial: Actio & Reactio

Erwartungsgemäß löste die kleine Änderung des Titelschriftzuges der ST-Computer bei Ihnen, liebe Leser und Leserinnen, eine Welle von Leserbriefen aus. Ein paar davon haben wir in unserer Leserbrief-Rubrik abgedruckt. Natürlich ging es dabei nicht nur um diese Änderung, sondern auch um die Tatsache, daß in der ST-Computer künftig auch auf den Apple Macintosh Bezug genommen werden soll. Auf der Pro-Seite wird von Weltoffenheit und Alternativen zu der bisherigen ATARI-Hardware bei weiterer Nutzung der ATARI- Software gesprochen. Auf der Kontra-Seite wird von Verrat an der ATARI-Welt und Eagle, Medusa und der C-Lab-Falcon als einzige Alternative gesprochen. Wir haben uns natürlich auch unsere Gedanken gemacht, bevor wir diesen gewichtigen Schritt wagten.

Es ist derzeit kein neuer Computer von ATARI in Sicht. Eagle, Medusa und C-Lab-Falcon sprechen einen ganz bestimmten Anwenderkreis an, nicht den Low-Price-Markt, in dem der ATARI mit seinem Wahlspruch "Power without the price" immer zu Hause war. Für Computer-Neueinsteiger ist daher ein Macintosh mit MagiCMac als "neues ATARI-Modell" eine preisgünstige Alternative. Das ist eine Tatsache, der wir Rechnung tragen. Dieses "neue ATARI-Modell" verfügt ganz nebenbei auch über ein eigenes Betriebssystem, das wir in unserer Mac-Rubrik behandeln werden. Diese Rubrik ist eine Zugabe zum bisherigen Heftumfang. Sie ist optisch abgetrennt und hört auf den Namen MacOPEN. Wen sie nicht interessiert, der kann getrost darüber hinwegblättern. Ferner möchte ich nochmals ausdrücklich betonen, daß dieser Teil autark ist, d.h. es handelt sich um zusätzliche Seiten zum ATARI-Teil, der dadurch nicht eine Seite an Umfang einbüßt. Gäbe es ihn nicht, hätte die ST-Computer einfach weniger Seiten. Ich denke, so dürfte allen gedient sein. Im ATARI-Teil werden wir auch weiterhin in der gewohnten Qualität berichten.


Harald Egel
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]