Scheibchenweise - Aktuelle CD-ROMs

center

Durchaus neidisch kann man auf die DOSenwelt sein, wenn man sieht, was dort alles an CD-Applikationen erhältlich ist. So manch einer würde bestimmt gerne die Fahrplanauskunft der DB in Ruhe zu Hause studieren. Der nächste möchte auf die diversen Stadt- und Landkarten zugreifen, die es schon zuhauf gibt. Es scheitert einzig und allein an der Verwaltungs- Software (Retrieval-Software), die es fast ausschließlich für PC und Mac gibt. Um diese Lage zu ändern, hat sich jemand gefunden, der nun die Koordination in die Hand nimmt.

Dazu wird von Ihnen nun folgendes benötigt: Welche CD (Titel, Hersteller/ Verlag) ist von Interesse? Unter welchen Bedingungen würde eine passende Retrieval-Software gekauft werden?
Gleichzeitig sind auch alle Programmierer angesprochen, die ein solches Projekt schon in Angriff genommen oder aber in Erwägung gezogen haben. Alle möchten sich bitte an folgende Adresse wenden:

CD-Service Bernd Lohrum
Blumenstr. 25
66482 Zweibrücken

Vielleicht kommt der CD-Applikationsmarkt für den ATARI dadurch etwas in Bewegung. Ich ganz persönlich würde ich mich auch über die Integration von CD- I-Titeln auf dem ATARI freuen. Aber dazu bedarf es einer MPEGHardware, die das Abspielen auf dem VGA-Monitor erlaubt oder aber einen Fernsehausgang hat. An die Hardwarefreaks: Laßt euch nicht aufhalten!

Nun aber zu den CDs, die in der letzten Ausgabe schon kurz erwähnt wurden. Wir möchten an dieser Stelle auch nochmal betonen, daß es die Entscheidung des einzelnen Anwenders ist, welche CD er sich zulegt. Eine Überprüfung, welche CD sich mit darauf enthaltener Software überschneidet, ist uns zeitlich gar nicht möglich. Möglich ist aber eine Beurteilung über die Aktualität und darüber, wie 'aufgeräumt' die Dateien auf der CD sind.

Und nun sind es drei

Die Elmshorner Computertage, Ende 1994, waren der erste Verkaufstag für die dritte Lohrum-CD. Neben der tigerstarken Software und der drachenstarken Software gibt es nun eine CD mit bärenstarker Software. Der erste Eindruck vermittelt aber eher die teddybärstarke Software. Waren die ersten beiden CDs bestückt mit aktueller Software und in ein paar Ordner klar eingruppiert, ist die dritte Scheibe auch auf dem dritten Platz einzuordnen. Ein Spiegelbild der PD-Sammlung des Elmshorner Computerclubs. Die 113 Ordner im Root-Verzeichnis der CD vermitteln nicht den Eindruck von 'gut gruppiert'. Zudem wird eine Index-Datei vermißt, in der all Programme aufgeführt sind. Dies war bei der zweiten CD noch der Fall. Dort sorgten Probleme dafür, daß ein paar Dateien nicht vorhanden waren, die aber in der Liste standen. Diese werden nun in einem Ordner auf der dritten Scheibe nachgereicht. Vergleicht man aber den Inhalt dieses Ordners mit dem Rest der CD, wird man sehr viele Duplikate finden. Ganz extrem ist dies im Games-Ordner festzustellen, in dem sich viele ähnliche Dateien befinden. Leider bleibt die dritte Lohrum-CD hinter den Erwartungen zurück.

Preis: 59 DM

Vertrieb:
CD Service Bernd Lohrum
Blumenstr. 25
66482 Zweibrücken

Power CD Vol. 1

Schon lange auf dem Markt ist die erste Compo CD, die den Untertitel '500 MB Spaß Tag & Nacht' trägt. Die enthaltene Software ist ein buntes Gemisch von noch aktueller PD und Shareware und einigen älteren Programmen. Neben Demos einiger kommerzieller Software gibt es auch ein paar Vollversionen auf der CD. So befindet sich u.a. eine 7up-Version oder auch ein Studio-Convert im Ordner 'Spezial'. Studio- Convert erlaubt die Konvertierung, Spiegelung und Invertierung vieler Bildformate: z.B. Photo-CD, JPEG, SUN-Raster etc. Die Vollversion von GEM-View, dem Bilderbetrachter und -konverter ist dann leichte Augenwischerei. Version 2.48 ist zum Zeitpunkt der CD-Erstellung schon ein alter Hut gewesen, Die Adreßdatenbank Adresse und die Datenbank Maxidat sind ebenfalls als Vollversionen dabei. Für die MOD-Fans sind knapp 20 MB auf der CD und die Bildersammler können sich an 600 GIF-Dateien ergötzen. Wer sich eine Info über die CD ausgeben läßt, wird sich allerdings fragen, wo denn 100 MB geblieben sind. Denn statt der angepriesenen 500 MB sind es nur knapp 400 MB.

Preis: 59 DM

Compo Software GmbH
Vaalser Str. 540
52074 Aachen

Skyline

Der Autor der Skyline-CD war schon der Hintermann bei der Compo-CD. Trotzdem zeigt sich die Skyline von einer ganz anderen Seite. Ein großer Bonus ist die Verwaltungs-Software. Das Datenbanksystem Topics hat einer kompletten Dateibaum der CD als Datenfile und erlaubt das Starten von Programmen aus der Datenbank heraus. Dies ist schon eine gute Idee. Vor der Arbeit mit Topics sollte die kleine Help-Datei studiert werden. Interessant ist die Skyline für FLI-Fans, da ca. 90 MB der CD auf die FLI-Dateien entfällt. Der entsprechende Player wird natürlich mitgeliefert. Auch eine Menge an VOC-, WAV- und MOD-Dateien sind vorhanden. Beim Vergleich mit der Compo-CD stellt man aber schon einige Überschneidungen fest. Für die Schreiberlinge unter Ihnen wird eine Vollversion von Tempus Word junior geboten.

Preis: 69 DM

Vertrieb:
Michael Wehner
Ostprüussenstr. 10
35460 Staufenberg

Jupiter

center

Für die Astronomie-Freaks gibt es jetzt die Jupiter-CD. Im Dezember 1994 hatten wir schon die Astronomie-Software-Service-CD vorgestellt. Auf der Jupiter-CD sind alle Programme der ASS-CD enthalten, mit Ausnahme der OS/ 2-Software. Anlaß für dieses schnelle Erscheinen der Jupiter waren die Kometeneinschläge auf den Jupiter, die ja hinreichend in allen Medien beachtet wurden. Immerhin 60 MB an GIF-Bildern und Texten befassen sich mit der Shoemaker-Levy-9-Geschichte. Aufgefrischt wurde auch das Software-Angebot, das auch durch neue Titel bereichert wurde. Die ASSCD wird aber nicht überflüssig, da nur auf dieser CD die ca. 250 MB an Stern-, Nebel- und Galaxienkatalogen zu finden sind. Für den Astronomen ist und bleibt die ASS-CD oder die Jupiter-CD allererste Wahl!

Preis: 59 DM

Vertrieb:
Roth EDV
Brücker Mauspfad 448
51109 Köln

Fonts satt!

Wer sich nach dem Bericht in der Januar-Ausgabe für NVDI 3.x oder Speedo GDOS 5.x entschieden hat, dem fehlt eigentlich nur noch Futter für diese Programme. Mit der SWAPCD (Types & Letters - True Type) bekommt man fürs erste genug. Denn die 1000 TrueType-Zeichensätze wollen erst mal gesichtet werden. Leider liegt kein gedruckter Katalog der Fonts dabei, so daß nur probieren hilft. Bei der Menge an Fonts stört es auch kaum, daß ein paar DOS-Programme für die Font-Verwaltung auf der CD sind. Auch der Füllgrad von 60 MB läßt sich verschmerzen. Wer will schon meckern, wenn ein Font nur 7 Pfennig kostet?

JH

Preis: 69 DM

Vertrieb:
Crazy Bits
Pintschstr. 6
10249 Berlin


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]