News

dBMAN Update

Die bekannte Datenbank dBMAN wird nun in der neuen Version 5.3 ausgeliefert. Die wesntlichen Neuerungen sind unter anderem: quellcodekompatibel zu dBASE IV, Foxbase, Foxpro und Clipper V, Datenkompatibel zu dBASE iV, Foxpro und Clipper V, komplett in deutsch mit überarbeiteten Handbüchern, History-Funktion, und die Möglichkeit des Volltext-datenimport/Export.

Preise für Updates: von V 2.x auf5.3 (deutsch) 479.- von V 3.x auf5.3 (deutsch) 349.-von V 4.x auf5.3 (deutsch) 279.-vonV 5.x auf5.3 (deutsch) 249.-

Registrierte Benutzer senden zum Update bitte ihre Originaldisketten ein.

Computer Mai GmbH & Co. Metzstraße 19 W-8000 München 80

X/software in Sachen UNIX

Der TT mit UNIX ist bald verfügbar, doch schon jetzt gibt es deutliche Anstrengungen vorhandene UNIX-Software-Pakete für den TT zu portieren. Das Software-Haus InterFace Lavarde GmbH, München, und die Spezialisten für UNIX Systemsoftware, X/software, Grönenbach, haben vor einiger Zeit einen Partner-Vertrag geschlossen. Er regelt den beiderseitigen Vertrieb des Dokumentationssystems Xtext, des Hyperkarteisystems Xcard sowie weiterer Produkte der X-Reihe, verbunden mit von X/software durchzuführenden Portierungen auf den Atari TT unter UNIX mit X-Window. Xtext und Xcard für den Atari TT/UNIX werden zu dessen Markteinführung in Deutschland verfügbar sein.

Interessant ist auch die Neuigkeit, das X/software die Portierung des bekannten DTP-Satz- und Layout-Systems Calamus der Firma DMC von TOS auf UNIX vornehmen wird. Dabei wird Calamus nicht nur auf einem ATARI-TT unter UNIX lauffähig sein, sondern ebenfalls auf UNIX-Workstations der Fabrikate Data-General, Sony, SUN und anderen. Es wird auch an eine Portierung auf PC-UNIX gedacht.

Weitere Informationen: Xisoftware Michael Gehret Marktstraße 8 W-8944 Grönenbach

Neuer Sampler von Galactic

Mit dem Sample-Star+ erweitert Galactic die umfangreiche Serie an Sound-Samplern für Atari ST/ TT-Computer um ein preiswertes Modell. Das Gerät ist kaum größer als eine Zigarettenschachtel und wird direkt in den Printer-Port des Atari eingesteckt. Trotz der kleinen Abmessungen bietet der Sample-Star+ erstaunliche Leistungen. Sample-and Hold-Stufe, Deglitcher und Ausgangsfilter sorgen dafür, daß selbst kritisches Musikmaterial sauber gesamplet werden kann.

Der Sample-Star+ kostet inklusive Software 199,-DM und wird den bekannten Volks-Sampler+ aus dem Jahre 1987 ablösen.

Galactic GbR Julienstraße 7 W-4300 Essen 1

PCB-Layout

Seit der Atari-Messe in Düsseldorf wird PCB-Layout plus ausgeliefert. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung des bewährten PCB-Layouts. Neben allen alten Funktionen stehen jetzt auch Möglichkeiten zur Bauelementverwaltung mit Bestückungsplänen, Stücklisten, Potentialpunktverwaltung, Verbindungslisten und die Autorouterfunktion zur Verfügung. PCB-Layout plus erlaubt durch die konsequente Nutzung der GEM-Oberfläche eine komfortable Eingabe der Bauelement-und Verbindungsdaten. Auch Calay-Netzlisten lassen sich einiesen. Der Autorouter mit vielen Optimierungsmöglichkeiten berücksichtigt vorverlegte Leiterbahnen. Eine Design-Check-Funktion erkennt, auch wenn Bahnen per Hand verlegt wurden, Kurzschlüsse und fehlende Verbindungen. Mit dem optionalen PCB-NC lassen sich Platinenprototypen mit einer xyz-Anlage, durch Fräsen der Isolierungen und Bohren der Löcher, schnell fertigen. PCB-Layout plus ist für 398,- DM und das multi-layerfähige PCB-Layout Professional für698,- DM erhältlich. Für Anwender von PCB-Layout gibt es besondere Upgrade-Konditionen. Daseinfache PCB-Layout ist weiterhin für 199,50 DM zu beziehen.

Dipl.-Ing. Thomas Praefi ke Computer Hard- und Software Holzvogtkamp 55 W-2302 Flintbek

Spezieller HD-Floppy Controller

Der original Floppycontroller WD 1772 PH 02-02 für alle Atari ST/ STE/TT- Computer ist ab sofort in zwei Versionen bei digital image erhältlich- zum einen derWD 1772 Ph 02-Chip aus der laufenden Serie für 49.— DM und zum anderen ein speziell selektierter WD 1772 PH 02 Chip für 75.— DM. Der selektierte Controller wurde speziell für den High-Density Betrieb ausgewählt. Dies ist erforderlich, da durch den höheren Takt (16 MHz) der Controllerchip höhere Betriebstemperaturen erreicht. Alle selektierten Controller laufen bis 50 Grad Celsius stabil. Ein normaler Controller würde nach 15 Minuten DD-Betrieb die kritische Temperatur erreichen und beim Lesen oder Schreiben von HD-Disketten seinen Dienst verweigern. HD-Schaltungen ohne Chip, die den Controller auf der Hauptplatine be- nutzen, haben fast immer mit diesem Problem zu kämpfen. Dies wird durch spezielle Auswahl der Controllerchips vermieden. Der Chip ist für alle Atari ST/STE/TT geeignet und im guten Fachhandel oder direkt beim Hersteller erhältlich.

Digital Image Postfach 1206 D-6096 Raunheim

Neue Software von Weide Elektronik

Die Firma Weide Elektronik, Hilden, bekannt als Entwickler steckbarer Speichererweiterungen für Atari ST-Computer, kümmert sich nunmehr auch um den Software-Bereich. Als Neuerscheinung stellt Weide nun HANDEL-DIREKT vor. Es beinhaltet eine komplexe Adreß- und Lagerverwaltung sowie ein komfortables Einkaufs-, Verkaufs- und mächtiges Mahnwesen. Des weiteren unterstützt es Inventur und außerplanmäßige Inventuren.

Alle Vorgänge,z.B. Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Mahnungen usw. können auch gesammelt abgewickelt werden. So ist es auch möglich, beliebig viele, individuell in einem Fenster selektierte, offene Aufträge automatisch in Lieferscheine zu wandeln und auf Wunsch direkt auszudrucken. Optional können alle Vorgänge auch direkt an die Adressaten gefaxt werden (mit einem entsprechenden Fax-Modem). HANDEL-DIREKT gibt es als Einplatz-Version und als Netzwerkversion für das PAMs NET. Im Netzwerk können alle Drucker direkt angesprochen werden. Gleichzeitiges Drucken auf verschiedenen Drucker wird ebenso unterstützt.

HANDEL-DIREKT wird ab 698,-DM angeboten.

Weide Elektronik GmbH Regerstraße 34 W-40I0 Hilden

LDW Power Calc 2.0 ist da!

Der Vorgänger, LDW-PowerCalc 1.0, setzte bereits Maßstäbe für Tabellenkalkulation auf dem Atari ST. Nun liegt die Version 2.0 vor. Hier ein paar Leistungsmerkmale: erweiterte Lotus-1-2-3-Kompatibilität, komfortable Grafikdarstellung und eine leistungsstarke Makrosprache. Der Austausch von Datenblättern zwischen Lotus-1-2-3 und LDW-PowerCalc ist problemlos möglich. Die grafischen Darstellungsarten wurden stark erweitert. 3dimensionale Grafiken sind nun fester Bestandteil derGrafikmöglichkeiten. LDW-Power-Calc arbeitet bei Bedarf in der Druckerausgabe mit GDOS und unterstützt Metafiles und Laserdrucker. Gitter können beim Ausdruck mit ausgegeben werden. Auch spezielle Druckersteuerbefehle können in einer Tabelle stehen. Durch ein integriertes Konfigurationsprogramm läßt sich LDW-Power-Calc den eigenen Bedürfnissen anpassen. LDW-Power-Calc 2.0 kostet ca. 350,-DM. Das Update von der Version 1.0 auf 2.0 können alle registrierten Anwender für 98,-DM erhalten.

MSPI M&TSoftware Partner International Hans-Pinsel-Straße 9b W-8013 Haar

Profistar Musiksoftware

Mit der neuen Profistar Drums & Percussion Collection für die Musikstile Rap, Funk, Hip-Hop, Hou-se und Techno erweitert das Hit-Factory-Sound-Laboratory die Angebotspalette für Atari ST-Com-puter. Die Diskette „D. J. Dancehouse“ beinhaltet rund 100 verschiedene Drum & Percussion-Rhythmen aus Funk, Techno und Latin-Dance. Die Grooves auf der Diskette „Raphouse“ sind speziell für Musiker und Produzenten konzipiert, die sich auf Hip-Hop- und Rap-Kompositionen spezialisiert haben. Dazu sind ca. 70 Grooves mit Intros und Fills enthalten. Beide Disketten sind auf der Basis aktueller Dance-Produktionen hergestellt worden und ermöglichen durch die hohe Kreativität und rhythmische Komplexität der Drum- und Percussion-Grooves die Herstellung individueller und perfekt arrangierter Rhythmen in kürzester Zeit.

D.J.Dancehouse kostet ca. 120,-DM, Raphouse wird für ca. 100,-DM angeboten. Beide Disketten sind ab sofort für die Sequencer Cubase/Cubeat, Creator/Notator, TwentyFour 3.0 und IstTrack lieferbar.

Hit Factory Sound Laboratory Postfach 670543 W-2000 Hamburg

CNC-Fräsen-Simulator

Ein neues Produkt in Sachen Industriefertigung bietet die Firma A.F.S. an. Mit dem Deluxe-CNC-Animate-Fräsen bekommt der Anwender einen leistungsfähigen CNC-Fräsmaschinensimulator in die Hand, der ihn befähigt, CNC-Programm vor dem eigentlichen Einsatz in der Maschine zu testen und zu optimieren. Die Darstellung geschieht dabei in grafischer Art auf dem Monitor. Der Anwenderkann also direkt am Bildschirm verfolgen, wie sich eine CNC-Fräsmaschine verhalten würde. Anschließend kann das CNC-Programm direkt per seriellem Kabel auf die CNC-Fräse übertragen werden.

Die Simulationsmöglichkeiten sind recht vielfältig ausgelegt.

Folge- und Einzelsatzsimulation (Programm ohne Unterbrechung oder satzweise simulieren) sind ebenso möglich wie die Darstellung als Vektor- oder echte Simulationsgrafik (Werkzeug verfährt im Werkstück). Der Simulationsvorgang kann in drei Fenstern (Dreiseitenansicht) oder in einem den ganzen Bildschirm bedeckenden Fenster verfolgt werden. Deluxe-CNC-Animate-Fräsen stellt natürlich auch im Bereich der Weiterbildung eine extreme Hilfe dar.

A.F.S. Roßbachstraße 17 W-6434 Niederaula 3

Preiswertes Druckernetzwerk

Ein preiswertes und leicht erweiterbares Druckernetzwerk hat der nordrhein westfälische Computerperipherie- und -Zubehörspezialist IC-INTRACOM vorgestellt. Mit „MODULAR LINK“ kann der Anwender bis zu 16 Computer mit paralleler Schnittstelle - beispielsweise PCs, Laptops, Notebooks, Atari- oder Amiga-Computer - mit einem einzigen Drucker verbinden. Kleine Unternehmen können mit MODULAR LINK ohne großen Kosten- und Installationsaufwand einen teuren Drucker von mehreren Arbeitsplätzen aus nutzen. Bei größeren Netzwerken entsteht oft das Problem, daß Drucker im Netz nur an spezielle Server angeschlossen werden können. Da MODULAR LINK mit allen Netzwerken problemlos zusammenarbeitet, kann man beispielsweise einen Drucker als Abteilungsdrucker lokal für mehrere Arbeitsplätze verfügbar machen, ohne ein bereits existierendes PC-Netzwerk umkonfigurieren zu müssen. MODULAR LINK ist deswegen besonders geeignet für kleine Unternehmen, die ihre Drucker optimal ausnutzen wollen, aber die Anschaffungs- und Installationskosten eines PC-Netzwerks scheuen.

Die Installation von MODULAR LINK ist genauso einfach wie der Anschluß eines Druckers direkt an den Computer: Ein Sendemodul wird auf den parallelen Drucker-Port eines jeden anzuschließenden Computers gesteckt, ein Empfangsmodul kommt auf den Anschluß am Drucker. Alle Module werden mit gewöhnlichen vieradrigen Telefonkabeln und RJ-11-Steckern untereinander verbunden.

Pro Sender kostet MODULAR-LINK rund 150,-DM. Der Empfänger für den Drucker kostet 170,-DM.

IC-Intracom Löhbacherstraße 7 W-5884 Halver

SciGraph für Studenten

In einer Sonderaktion bietet die SciLab GmbH allen immatrikulierten Studenten ihr Präsentationsgrafikprogramm SciGraph Atari ST für 348,-DM an. SciGraph ist ein einzigartiges Werkzeug für alle, die aus Zahlen hochwertige Grafiken in den Bereichen Wissenschaft, Business oder Design erzeugen wollen. SciGraph Student enthält alle Funktionen des bekannten Chart-Programms in der Version 2.0 mit Ausnahme des Postscripts-Exports und der XYZ-Plots.

SciLab GmbH Isestraße57 W-2000 Hamburg 13

Mega-Mix Tastatur-Mixer

Eine Hardware-Produkt besonderer Art bietet die Firma EES an. Der Mega-Tastatur-Mixer ist in der Lage, bis zu vier Tastaturen inklusive Maus an einen Mega-ST anzuschließen, ln Verbindung mit dem Moni-Max 4 oder Moni-Max 8 lassen sich zudem auch vier/acht Monitore an einen ST-Rechner anschließen. Dies führt dazu, daß Anwender in der Lage sind, ihren Computer von vier unterschiedlichen Orten aus bedienen zu können. Dabei wird automatisch umgeschaltet, sobald eine der Tastaturen benutzt wird.

Beispielsweise in der Musikbranche dürfte sich dies bezahlt machen, wenn Monitore sowie Ta-sturen im Regieraum und in allen Aufnahmekabinen vorhanden sind.

Das kleine Kästchen wird einfach anstelle der normalen Tastatur angeschlossen und stellt dann vier Mega-ST-kompatible Eingangsbuchsen für Tastaturen zur Verfügung. Ebenso verhält es sich mit der Monitor-Erweiterung.

Die Preise liegen bei 290,-DM für den Mega-Mix-4-Tastaturverteiler, 290,- für den 4fach-Monitor-verteiler und 420,-DM für den 8fach-Monitorverteiler.

ESS Kolberger Str.2 W-24I0 Mölln

Berichtigung

In der Ausgabe 9 der ST-COMPUTER berichteten wir über das Programm „Fußball-Studio“ von der Firma VMLogic. Leider hat sich ein kleiner Fehler in den Text eingeschlichen. Es sind nicht erst ab 1968 alle Daten der Fußballbundesliga enthalten, sondern natürlich seit 1963. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Weitere Fehler sind leider auch bei unserem Artikel HD-Module im Selbstbau aufgetreten. Im Bestückungsplan des Platinen-Layouts 2 (S. 155) muß der TTL-Chip 74LS74 andersherum, also mit der Kerbe nach unten zeigend, eingesetzt werden. Des weiteren muß es in der Stückliste (S. 156) natürlich 28poliges Flachbandkabel heißen (statt 20poliges), und es wurde vergessen, die Adresse des Autors abzudrucken. Wir liefern sie hiermit nach. Wir bitten auch für diese Druckfehler um Verständnis.

Hans-Peter Dewald Spielbergstraße 19 W-6501 Stadecken-Elsheim

Fortran für TT

Prospero Software stellt den neuen für den ATARI-TT entwickelten Fortran-Compiler vor.

Das neue TT-Fortran hält sich an den vollständigen ANSI X3.9-1978-Standard und verfügt darüberhinaus über eine Vielzahl an Spracherweiterungen wie z.B. COMPLEX*16, Funktionen für Bit-Operationen und DO WHILE und END-DO-Konstrukte. Damit wird das TT-Fortran sprachkompatibel zu den MS-DOS- und OS/ 2-Fortran-Compilern von Prospero. Natürlich ohne deren Nachteile wie Speicherbegrenzung auf 640KB (MS-DOS). Selbstverständlich wird auch der im TT integrierte mathematische Coprozessor 68882 unterstützt und nutzt dessen Leistung bei fast allen mathematischen und komplexen Funktionen aus. TT-Fortran ist etwa 2- bis 4mal so schnell wie ein entsprechendes ST-Fortran-Programm mit ST68881-Library auf dem TT.

Der Liefertermin ist für Mitte September angegeben. Prospero-Fortran-TT sollte also bereits ausgeliefert werden. Der Preis des Systems beträgt 697,-DM

EDV-Beratung Friederieh Plünnecke Hinterm Dorfe 21 W-3325 Lengede

Articolor-System - kein Aprilscherz!

Auf der Atari-Messe in Düsseldorf stellte die Firma Articolor unter Beweis, daß der Report in der ST-COMPUTER 4/91 kein Aprilscherz war, nachdem viele dieses wegen der scheinbar unvorstellbaren Laserdrucker-Veredelungsmöglichkeiten annahmen.

Als besondere Neuheit bietet Articolor nun die Desktop-Color Farbtransferfolien an, die ein farbiges Gestalten der sonst schwarzweißen Laserausdrucke (oder Fotokopien) direkt durch den Laserdrucker zulassen. Hierfür wird ein Testset mit 100 Farbfolien in 10 verschiedenen Farben aus 25 Farb-möglichkeiten angeboten. Das Set ist mit 120 Haftfixierpunkten und einer Bedienungsanleitung für 59,-DM erhältlich.

Articolor - System Manfred Eimer Großmattenstraße 12 W-7813 Staufen

Trade It-Neuigkeit

Ab sofort ist für die Hand-Scanner „Trade-lt-Scan-32“ und „Trade-It-Scan-256“ ein IDC-Treiber erhältlich, der es ermöglicht, aus allen Programmen, die dieses Konzept unterstützen, die obengenannten Scanner direkt anzusprechen. Damit kann aus der entsprechenden Software wie OCR-Schrifter-kennung etc. direkt gescannt werden, ohne daß ein Programmwech-sel erfolgen muß, da der Treiber als Accessory angelegt ist.

Das Accessory isl für alle registrierten REPRO-STUDIO-ST-Benutzer, die auch die Trade-It-Hand-Scannerbesitzen, zum Preis von 49.-DM erhältlich.

Ein zusätzlicher Treiber, der das GDOS-Konzept unterstützt, ist in Arbeit.

Trade-lt Arheilgerweg 6 W-6I0I Roßdorf

2.5”-Zwerg

Die Aachener Roskothen und Eckstein GbR bietet seit der Atari-Messe eine „kleine" Sensation für den ATARI 1040/520 an. Es handelt sich hierbei um ein Einbaufestplatten-Kit mit einer schnellen 2.5" 40-Megabyte-SCSI-Festplatte und allem nötigen Zubehör. Nur durch den enorm kleinen Platzbedarf ist es möglich, die Platte mit Hilfe des ICD-Host-Adapters an den Atari anzuschließen, ohne daß man von außen nur vermuten würde, daß der Rechner über eine Festplatte verfügt. Lediglich ein sehr leise surrender Lüfter zur Kühlung des Netzteils (nur 1040) sowie eine zusätzlich angebrachte LED machen äußerlich auf die erweiterte Leistung des 1040/520 ST aufmerksam. Die Aachner liefern diese Einbaufestplatte inklusive ICD-Software, eigenen neuen Software-Tools und dem neuen Virendetektor 3.0, die beim Kauf schon auf der Platte installiert sind.

Zum Lieferumfang gehört außerdem eine sehr ausführliche Einbauanleitung und Handbücher zur Software in einer praktischen Kladde.

Der Preis für das komplette Einbau-Kit liegt bei 1450,-DM bzw. 1500,-DM inklusive Lüfter. Die Firma bietet für weitere 70,-DM auch einen Einbauservice an. Der Lüfter ist auch einzeln erhältlich und durch seine winzigen Abmessungen (40x40x9 mm) zum Einbau in 1040-oder Mega-STs geradezu ideal. Neu im Programm ist ein etwas größeres, ebenfalls sehr leises, aber dennoch leistungsfähiges Modell (60x60mm) für die Rechner der Mega STE und TT-Reihe. Beide Lüfterkosten jeweils 60,-DM.

Roskothen & Eckstein GbR Monsheimallee 5 W-5100 Aachen


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]