Napoleon

Da wir in der letzten Ausgabe nur PD-Spiele für den Farbmonitor vorgestellt haben, möchte ich diesesmal auch ein Spiel für den S/W ans Herz des Users legen, es ist Napoleon, ein Strategiespiel das vielen bekannt sein wird, es ist nämlich eine Art RISIKO.

Das Spiel gliedert sich in zwei Programme. Dem Installationsprogramm, mit dem man die Spieleranzahl oder die Anzahl der Computergegner und den Schwierigkeitsgrad festlegt. Hat man dies einmal getan kann man immer mit dem eigentlichen Hauptprogramm mit diesen Voreinstellungen spielen.

Nach dem Start kann man erstmal die Namen der Spieler eingeben. Dann sieht man einen Ausschnitt der vier Bildschirme großen Weltkarte. Um die anderen Ausschnitte zu sehen, muss man die Maus an den Spielfeldrand bewegen. Jedes der eingezeichneten Länder ist mit der Nummer des Spielers und der Anzahl der stationierten Armeen. Zusätzlich sind die Länder verschiedenfarbig (Graustufen !) ausgefüllt. Jeder Spieler, wie auch die Computergegner bekommen je nach Anzahl der Länder und der besetzten Kontinente, Armeen. Diese können dann beliebig auf die eigenen Länder verteilt werden. Am Anfang werden jedoch die Länder zufällig gleichmäßig zugeteilt. Hat man nun alle seine Truppen verteilt kann man mit ihnen Länder befreien, dazu müssen auf einem benachbarten Land mindestens 2 Truppen stationiert sein. Man klickt also auf das angreifende Land und auf das, dass sie befreien wollen und schon würfelt der Computer für Sie. Die Berechnung des Siegers und der verlorenen Truppen funktioniert genauso wie im richtigen Spiel. Hat man nun ein Land gewonnen kann man seine Truppen auf dieses Land verteilen, usw.

Beendet man den Spielzug kann man die restlichen Truppen verteilen, man muss jedoch in jedem eigenen Land noch eine Armee haben. Hat man mindestens ein Land befreit, bekommt man eine Bonuskarte auf der ist entweder ein Reiter, eine Kanone oder ein Soldat, hat man von jeder eine oder 3 gleiche kann man sie gegen eine bestimmte Anzahl Armeen, die man zusätzlich bekommt, eintauschen. Nach dem die Gegner ihre Dinge erledigt haben, kommt man wieder an die Reihe.

Alle Funktionen fragt man über ein Menü ab, das erscheint, wenn man die rechte Maustaste drückt. Man kann sich auch eine Übersichtskarte ansehen, Info über die Anzahl der Bonuskarten oder über Länder aufrufen. Natürlich wurde auch nicht die Option zum Speichern vergessen, da ein Spiel schon ein bischen länger dauern kann. Mit ESC kommt man auch noch zu einem Zusatzmenü mit einigen weiteren Funktionen. Hier gibt es auch ein nettes Bild zusehen, Napoleon der 'Lustige' !

Alle Grafiken dieses Spieles sind sehr schön gezeichnet. Auch die Benutzerführung wurde sehr gut gelöst. Natürlich ist dieses PD-Programm völlig in deutsch, es gibt also keine Sprachschwierigkeiten.

Dieses sehr gute PD Programm befindet sich auf der Diskette 2062 des PD- POOLS mit einem guten deutschen Textadventure.

HH


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]