Knight Orc (Atari ST)

Es gibt ein Land, in dem Märchen Wirklichkeit sind. Hier gibt es edle Ritter. böse Drachen, holde Prinzessinnen, weise Zauberer und ein paar Monster. Doch seit geraumer Zeit tauchen einige seltsame Gestalten auf, Abenteurer genannt, die nichts Besseres zu tun haben, als alle Schätze einzusammeln und die Monster zu erschlagen.

Sie sind ein Mitglied dieser aus den Fugen geratenen Welt — aber weder Ritter, noch Zauberer. Prinzessin oder Drache. Sie sind ein Orc, eines der niedersten und abgefeimtesten Monster, das selbst im Adventure-Land verachtet wird.

In diesem Spiel ist es Ihre Aufgabe, aus dem Adventure-Land in die Menschenwelt zu fliehen und dort die Greueltaten an den Orcs zu rächen. Das ist nicht ganz einfach, da Sie auch von den Einwohnern Adventure-Lands daran gehindert werden.

Dies scheint die Handlung des neuen Level-9-Adventures zu sein, das in drei einzelnen Teilen geladen wird. Wer allerdings den ersten Teil erst einmal erfolgreich gelöst hat, wird eine erstaunliche Wende in der Handlung erleben.

Der Parser von »Knight Orc« versteht auch komplizierte Kommandos wie »Go to..« oder »Find..«, wie sie das erste Mal in »Guild of Thieves« zu finden waren. Durch weitere Befehle kann man mit etwa 70 verschiedenen Charakteren reden und diesen sogar Befehle erteilen. Manche Puzzles lassen sich nur durch die Zusammenarbeit mit anderen lösen. (bs)

Anatol: »Orcs mit kleinen Fehlern«

Die Idee, als Held eines Adventures einen häßlichen Orc zu nehmen, ist sehr originell. Auch die 36seitige Geschichte, die der Packung beiliegt, ist spritzig geschrieben und stimmt gut auf das Adventure ein. Doch der Parser versteht nicht alles, was wichtig und richtig wäre. Der Wortschatz scheint sehr eingeschränkt zu sein. Schade, knapp an einem Spitzenadventure vorbei.



Boris Schneider


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]