Spiel »Ökotego«: Wechselwirkung

Teilbereiche komplexer Systeme, wie etwa unserer Umwelt, kann man nicht isoliert betrachten und man sollte schon gar nicht versuchen, Probleme getrennt vom Gesamtzusammenhang zu lösen. Dieses Gesetz der Natur wird leider allzuoft mißachtet. Lösungsversuche gehen dann schief oder schlagen ins Gegenteil um.

Dies zu zeigen ist die Absicht des Spiels Ökotego. Es versetzt den Spieler in die Rolle eines Staatsmannes, der Aktionspunkte in verschiedene Bereiche des täglichen Lebens investieren muß.

In Ökotego existieren die Bereiche Politik, (Industrie-)Produktion, Umweltbelastung, Lebensqualität, Sanierung, Aufklärung und Bevölkerungsentwicklung. Diese Bereiche sind nach einem logischen, aber nicht berechenbaren Schema miteinander verknüpft. Nach dem Verteilen der Aktionspunkte läuft das simulierte Jahr; alle Veränderungen wirken sich mehr oder weniger gut auf andere Bereiche aus. Sinkt der Lebensstandard zu sehr, fällt auch die Politikerbewertung in den Keller. Jeder an Politik und Ökologie interessierte Computerbesitzer sollte sich Ökotego einmal ansehen und einige Stunden damit verbringen. Er wird dann merken, daß die Steuerung eines so komplexen Systems kein Honigschlecken ist. (uh)

TOS-INFO

Name: Ökotego
Kategorie: Simulation
Status: Public Domain
Programmierer: Uwe Hengevo

Uwe Hengevo, Hauptstraße 93b, 2061 Kastorf

Alle Bereiche sind verknüpft

Gerhard Bauer
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]