Bildschirmschön: »rhocopy«, GDOS-Hardcopies von rhotron

Durch den Druck der Tastenkombination < Alternate Help > läßt sich die im TOS integrierte Hardcopy-Routine aktivieren. Diese Hardcopy funktioniert jedoch nur auf dem Standardbildschirm SM124/146 und in Verbindung mit einem Nadeldrucker. Da der Großbildschirm immer mehr Anhänger findet und auch der Nadeldrucker nicht mehr bei jedem zu finden ist, führt diese Betriebssystem-Hardcopy nicht mehr unbedingt zum Erfolg beim Bemühen, den aktuellen Bildschirminhalt auf Papier zu bannen.

Rhocopy wartet mit einer Reihe von Einstellungen auf

Aus dem Hause rhothron kommt nun das Accessory »rhocopy«. Es nimmt sich des geschilderten Problems an und löst es auf ungewöhnliche Weise, rhocopy bedient sich nämlich zum Ausdruck einer Hardcopy des GDOS. Entsprechend gehören sowohl das original Atari-GDOS als auch das verbesserte AMCGDOS zum Lieferumfang. Natürlich sind auch die Druckertreiber der wichtigsten Drucker vorhanden. Da GDOS die Installation beliebiger und auch mehrerer Druckertreiber zuläßt, ist der Ausdruck auf jedem Drucker zu realisieren. Sogar der fliegende Wechsel zwischen mehreren Druckertypen ist ohne Probleme zu bewältigen. Mittels eines Pop-Up-Menüs wählen Sie einfach unter den in GDOS verfügbaren zehn Gerätenummern (21 bis 30) den jeweils benötigten Drucker aus. Wollen Sie nicht alles, was Sie auf dem Bildschirm sehen, auch auf dem Papier haben, so läßt sich die Bereichswahl einstellen. Damit definieren Sie Ausschnitte, die rhocopy weiter verarbeitet. Ist die Originalgröße der Hardcopy im Ausdruck zu klein, paßt rhocopy die Ausgabe auf die maximale Blattgröße des Druckers an. Auch die Wahl zwischen Hoch- oder Querformat ist durch einen Mausklick schnell entschieden.

Doch nicht immer ist es sinnvoll, den Bildinhalt direkt auf Papier zu bannen. Häufig möchte man den Bildschirmsnap in einem Grafikprogramm weiterbearbeiten. Deshalb lassen sich auch alle Hardcopies, ob ganz oder nur ein Ausschnitt, in eine Datei umleiten. Der Name und Pfad ist zuvor festzulegen. Auf Wunsch versieht rhocopy den Dateinamen auf den letzten drei Stellen mit fortlaufenden Nummern. Das gespeicherte Format ist IMC. In diesem Zusammenhang bietet es sich an, entsprechende IMG-Dateien mit rhocopy auch wieder darzustellen. Das Tool verwendet dazu ein Fenster, so daß auch die Darstellung großer Dateien auf einem SM124/146 möglich ist. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings die Tatsache, daß der Hintergrund von rhocopy genau wie der Desktop aussieht. Grau vor grauem Hintergrund findet sich nicht so besonders gut. Trotzdem, wer auf gute Ausgabequalität seiner Hardcopies Wert legt, der findet in rhocopy das geeignete Hilfsmittel dafür. (S.Lucifora/wk)

rhotron GmbH, Entenmühlstraße 57 6650 Homburg/Saar

WERTUNG

Name: rhocopy
Preis: 98 Mark
Hersteller: rhotron

Stärken: GDOS im Lieferumfang □ diverse Vorgaben für die Hardcopy □ Umleitung in Datei
Schwächen: Hintergrund wie Desktop

Fazit: Für qualitativ gute Hardcopies zu empfehlen.
Sandro Lucifora


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]