Trojan Phazer

Der Grundgedanke ist nicht neu: Anstatt mit dem Joystick die Gegner zu malträtieren, bedient man sich einer »Light Gun«, mit der Sie direkt auf den Bildschirm zielen. Von Trojan ist jetzt der gleichnamige Phazer im Handel, mit dem Sie sich Ihrer Feinde entledigen.

Damit auch gleich das richtige Terminator-Gefühl aufkommt, sind im Paket zwei passende Spiele für die Plastik-Wumme dabei. Das Geschicklichkeitsspiel »Skeet Shoot« und die Weltraumballerei »Orbital Destroyer«. Zu Beginn der beiden Spiele schießen Sie auf ein Objekt in der Bildschirmmitte, um den Phazer zu justieren. Gute Treffsicherheit ist später aus bis zu drei Metern Entfernung vom Bildschirm zu erwarten.

Bild 1. Jagd auf Tauben und Gänse »Skeet Shoot«

In Skeet Shoot absolvieren Sie erste Schießübungen auf freiem Gelände. Dort dürfen Sie 60 Sekunden munter auf Tontauben ballern. Aber ganz so einfach ist die Sache doch wieder nicht. Für je zwei Tauben haben Sie nur vier Schuß Munition. Glücklichweise überfliegt ein anderer, dafür aber echter Vogel hin und wieder das Gelände. Nach kurzer »Aufmunterung« läßt er farbige Bonuseier fallen, die für mehr Zeit, unbegrenzte Munition oder Punkte sorgen. Nach je zwei Durchgängen geht's dann in Bonusrunde.

Abgesehen von den wechselnden Hintergrundgrafiken, die Sehenswürdigkeiten aus aller Welt zeigen, bietet Skeet Shoot wenig Abwechslung. Doch das einfache Spielprinzip bietet besonders im Zwei-Spieler-Modus viel Kurzweil. Dort dürfen Wyatt Earps und Doc Holidays ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen.

»Orbital Destroyer« entführt Sie in die unendlichen Weiten des Alls. Dort bearbeiten Sie feindliche Geschwader, die wieder einmal die Erde zerstören wollen. Für jeden nicht erlegten Raumpiraten steigt der Zerstörungsgrad auf dem blauen Planeten. Da auch hier die Munition begrenzt ist, sind Displi-zin und Treffsicherheit gefordert. In einer Bonusrunde verwandeln Sie umherfliegende Meteoriten in neue Laserenergie.

Das Spielprinzip von Orbital Destroyer stellt keine aufregende Herausforderung dar und auch der niedrige Schwierigkeitsgrad sorgt nicht unbedingt für langanhaltende Motivation.

Auch wenn beide Spiele den ST bei weitem nicht ausreizen, ist das Gesamtpaket nicht zuletzt wegen seines guten Preis/Leistungsverhältnisses und seiner Zuverlässigkeit zu empfehlen. Weitere Spiele sind bereits erhältlich bzw. in Planung, die dann die grundlegende Idee des Trojan Phazers vielleicht besser ausnutzen.

TOS-WERTUNG: 6

Bezugsadresse, ifi, Ingenieurbüro für Informationstechnik, Dipl.-Ing. Helmut Stechmann, Postfach 210, 2152 Horneburg

TOS-INFO

Name: Trojan Phazer
Hersteller: Trojan
Monitor: Farbe
Spieletyp: Geschicklichkeit/Action
Schwierigkeit: mittel/leicht
Atari TT: nein
Preis: 129 Mark

Bild 2. Im All nichts Neues: »Orbital Destroyer«

Top Ten Atari ST

Media Control Charts

| Platz | Titel | Vormonat | ----- | ----- | -------- | 1 | Secret of Monkey Island | 1 | 2 | Airbus A320 | 3 | 3 | Lemmings | 6 | 4 | Mega Io Mania | 4 | 5 | Silent Service II | 10 | 6 | Lotus Turbo Challenge II | 2 | 7 | Amberstar | 5 | 8 | Special Forces | 8 | 9 | Air Sea Supremacy | 9 | 10 | Formula 1 Grand Prix |
Armin Hierstetter


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]