Fang' den Geist: PacMan-Varianten

Viele Anwender knüpften die ersten Kontakte zu Computern mit dem Telespielautomat »PacMan«. Auch heute hat man manchmal noch den Wunsch nach einer Partie dieses Kultspiels.

Für Einsteiger, die den Automaten nicht kennen, eine kleine Einführung: Sie steuern die Spielfigur durch ein Labyrinth. In jedem Level liegen kleine Pillen, die Sie einsammeln müssen. Haben Sie alle Pillen eingesammelt, kommen Sie in die nächste Spielstufe. Währenddessen versuchen vier Geister, Ihren Pacman zu berühren. Gelingt ihnen das, verlieren Sie ein Leben.

Frißt Ihre Spielfigur eine große Tablette, bekommt sie Überkräfte. Da Pacman dann sogar den Geistern gefährlich wird, nehmen diese Reißaus.

Eine stark an das Automatenvorbild erinnernde Version trägt den abgewandelten Namen »MacPan«. Hier haben Sie die Möglichkeit, zu zweit gleichzeitig in den Labyrinthen aufzuräumen. Die ausgeklügelte Steuerung trägt viel zum Spielspaß bei. Sie haben die Wahl zwischen Maus-, Joystick- oder Tastatur-Steuerung. Damit Sie nicht bei jedem Programmstart die Parameter neu eingeben müssen, können Sie mit einem Texteditor Parameter-Dateien anfertigen.

Nutzen Sie MacPan intensiver, sollten Sie an den Autor 15 Mark zahlen. Für 5 Mark mehr oder eine Diskette und Freiumschlag bekommen Sie die neueste Version des Spiels. (uh)

Richard Beitti, Glashütter Damm 212A, 2000 Norderstedt

TOS-INFO

Name: MacPan
Kategorie: Spiel
Status: Public Domain
Autor: Richard Beith
Benötigt Monochrom-Monitor


Gerhard Bauer
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]