Spiel des Monats: Lotus Turbo Challenge II

Probleme haben die Leute: »Lotus Turbo Challenge 1« sei ein so erfolgreiches und anerkannt gutes Atari-Rennspiel gewesen, meint Hersteller Gremiin, daß es ihnen zunächst gar nicht leicht fiel, sich für die Fortsetzung Verbesserungen einfallen zu lassen. Ein Blick aufs Bankkonto mag Ansporn genug gewesen sein, um Lotus den Zweiten doch noch auf die Reise zu schicken.

Ausgestattet mit der betörenden 3D-Grafik des Vorgängers, die dem Namen »Turbo« alle Ehre macht, sieht die Angelegenheit auf den ersten Blick sehr erfreulich aus. Wie gehabt steuern Sie Ihren Wagen über wechselnde Landschaften, müssen fleißig überholen und zeitraubende Bekanntschaften mit Straßenschildern und Bäumen meiden. Das Liebkosen der Stoßstangen anderer Fahrzeuge führt zwar nicht gleich zum Ausscheiden, kostet aber ebenfalls Zeit. |ede Sekunde zählt, denn um im Rennen zu bleiben, müssen Sie jeden Streckenabschnitt innerhalb eines Zeitlimits zurücklegen. Erreicht man den Checkpoint nicht, bevor die Sekundenanzeige auf 0 springt, bleibt der Flitzer mit traurig röhrendem Motor stehen. Lotus II bietet acht grafisch völlig unterschiedliche Kurse, die jeweils in '-echs bis zehn Abschnitte unterteilt sind. Sobald Sie eine Strecke komplett geschafft haben, wird Ihnen ein Paßwort verraten, um bei zukünftigen Spielen nicht wieder gan/ vorne anfangen zu müssen.

Die einfache Steuerung blieb unverändert (wahlweise mit Gangschaltung oder Automatik), und auch der Zwei-Spieler-gleichzeitig-Modus darf bei der Fortsetzung nicht fehlen. Indem Sie zwei Ataris per Nullmodem-Kabel verbinden, daß jeweils an die serielle Schnittstelle gestöpselt wird, können jetzt sogar bis zu vier Spieler gleichzeitig fahren (je zwei Fahrer pro Computer). Der Solo-Spieler kann jetzt auf den gesplitteten Bildschirm verzichten und quasi mit »Vollbild-Grafik« fahren - bringt spielerisch zwar keine Vorteile, sieht aber schöner aus. Auf den ersten Blick tut sich auf der Straße nicht viel Neues, aber je weiter man kommt, auf desto mehr zusätzliche Features stößt man. Wind und Wetter wüten recht eindrucksvoll; die meteorologische Palette reicht vom Schneesturm bis zum Platzregen. Dazu kommen Extras (mehr Zeit und mehr Tempo), Gegenfahrbahnen und Kreuzungen, die gerne von gemütlichen LKWs überquert werden. Wer unter einem Brummi durchflitzt, bekommt Bonuspunkte. Das gehört wohl in die Abteilung »Dinge, die wir nicht in Wirklichkeit ausprobieren sollten«, (ah)

TOS-WERTUNG: 7
★★★★★★★☆☆☆

TOS-INFO

Name: Lotus Turbo Challenge II
Spiele-Typ: Rennsimulation
Hersteller: Gremlin
Vertrieb: Rushware
Ca.-Preis: 90 Mark
Atari TT: nein

Top Ten Atari ST
Media Control
Platz Titel Vormonat
1 Silent Service II 2
2 Secret of Monkey Island 6
3 Lemmings 1
4 Sim City 5
5 Lotus Turbo Chall. 10
6 Railroad Tycoon 7
7 Flight of the Int. 7
8 Mega-lo-Mania 4
9 Wolfpack 10
10 F-15 Strike Eagle 9

Heinrich Lenhardt
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]