MausNet: Für ST-Benutzer etwas mehr

Die Kommunikation mit einer Mailbox wird um so interessanter, je mehr Teilnehmer man erreicht. Über das MausNet treten Sie problemlos mit Computerianern in Deutschland und in der ganzen Welt in Verbindung.

Das »MausNet« ist von der Anzahl der angeschlossenen Boxen her noch relativ klein, jedoch wegen seiner Bedeutung und vor allem wegen der großen Teilnehmeranzahl in der DFÜ-Landschaft nicht mehr zu übersehen. Neben dem MausNet finden Sie in Deutschland an größeren Mail box-Netzen noch das »FIDO-Netz«, das »Magic-Net« und das »Zerberus-Netz«. All diesen Netzen ist gemeinsam, daß meist Privatleute die Mailboxen betreiben und daß die Nachrichten innerhalb dieser Netze über Wählleitungen ausgetauscht werden. Im Gegensatz dazu übertragen die großen kommerziellen Netze die Daten größtenteils über Standleitungen.

Die MAUS entstand vor vielen Jahren in Münster als »Münsteraner Apple User Service«, kurz M.A.U.S. Mit der zunehmenden Verbreitung entfielen später die Punkte. Geboren wurde die MAUS aus der Idee heraus, ein neues Mailbox-System zu entwickeln, das den Benutzer nicht mit kryptischen Befehlsfolgen quält, sondern eine leicht bedienbare Menuoberfläche bietet. Ursprünglich war die MAUS eine einzelne Mailbox, die nicht auf eine Vernetzung mit anderen Boxen ausgerichtet war. Erst als einer der Mitbegründer von Münster nach Aachen zog, wo er ebenfalls eine MAUS eröffnete, entstand der Wunsch, die beiden Boxen zu vernetzen. Durch weitere Münsteraner MAUS-Benutzer, die in andere Orte zogen und dort eigene Mäuse aufmachten, entstand das MausNet. Im Moment umfaßt das MausNet bundesweit 48 Mäuse.

In den Anfangszeiten lief die MAUS noch auf Apple II kompatiblen »Basis 108« Computern. Da die Hardwaregrenzen dieser Computer schnell erreicht waren, laufen inzwischen die Mäuse vorzugsweise auf IBM-kompatiblen ATs. Allerdings haben die Betreiber inzwischen auch mit den Beschränkungen dieser Computer zu kämpfen, wollen sie mit der ungeheuren Nachrichtenflut mithalten. Einige Boxen, laufen nicht auf einem PC, sind aber trotzdem in das MausNet integriert. Diese sogenannten »QUARKS« sind Mailboxen mit einer befehlsgesteuerten Software, die den Atari ST als Hardware voraussetzt. Die FERWI in Wiesbaden ist bisher die einzige Box im MausNet, die unter einem zweiten MAUS-Programm, das ebenfalls auf dem ST arbeitet, betrieben wird.

Das MausNet ist ein sehr technisch orientiertes Netz. Dies schlägt sich auch in den Nachrichtenbereichen nieder, die in der MAUS Gruppen heißen, während sie im Zerberus-Netz als Bretter und im FIDO-Netz als Areas bezeichnet werden. Im Prinzip ist aber immer das gleiche gemeint, nämlich eine Zuordnung von Nachrichten zu einem bestimmten Thema in einem bestimmten Bereich. Die gesamte öffentliche Kommunikation innerhalb des MausNets findet in solchen Gruppen statt. Im MausNet finden Sie Gruppen über alle möglichen Themen, so zum Beispiel über Movies, Musik, Netzgames, Umwelt, Politik und für so ziemlich jeden Computertyp. Der Schwerpunkt liegt aber auf den computerspezifischen Themen: Diese umfassen den größten Teil der inzwischen über 140 angebotenen Gruppen.

Im MausNet sind auch sehr viele professionelle Software-Entwickler vertreten, so daß das Niveau in den rechnerspezifischen Gruppen teilweise sehr hoch ist. Nichtsdestotrotz werden auch Anfänger beziehungsweise weniger erfahrene Benutzer oder Nur-Anwender gut beraten, wenn Probleme auftauchen. Insbesondere im ST-Bereich sind sehr viele Profis und Benutzer vertreten, unter anderem Julian Reschke, Claus Brod, Thomas Tempelmann und Karsten Isakovic, um nur einige aufzuführen. Auch finden Sie spezielle Gruppen, die sich unter anderem mit DTP auf dem ST, mit dem alternativen Desktop GEMINI und mit Programmierproblemen mit GEM beschäftigen. Zusätzlich haben Sie noch die Möglichkeit, persönliche Nachrichten zu verschicken, die nur an einen bestimmten Empfänger gehen. Dies ist vergleichbar mit dem Schreiben eines Briefes ohne Papier. Dabei dürfen Sie persönliche Nachrichten auch an Empfänger in anderen Netzen schicken, sofern diese über einen Gateway, das ist kurz gesagt eine Verbindung zwischen zwei unterschiedlichen Netzen, zu erreichen sind.

Auch bieten sehr viele Mäuse einen umfangreichen Programmteil an, in dem man Public-Domain-und Shareware-Programme erhält. Der Schwerpunkt des MausNets liegt aber nicht auf dem Verteilen von Programmen sondern auf der Kommunikation zwischen den Benutzern.

Einer der großen Vorzüge des MausNets ist die Kommentarverkettung. Was ist das? Nehmen wir an, Rainer Juhser liest eine Nachricht in der Gruppe Atari ST, in der jemand eine Frage zu einem bestimmten Problem stellt. Rainer weiß eine Antwort, deshalb schreibt er einen Kommentar zu dieser Frage. Ein Kommentar ist nichts anderes als eine neue Nachricht, nur daß zusätzlich der MAUS mitgeteilt wird, daß diese Nachricht sich auf die gestellte Frage bezieht. Die MAUS merkt sich zu der neuen Nachricht von Rainer Juhser noch die Nummer der Nachricht mit der Frage und trägt sie als Kommentar dazu ein.

Über diese Kommentarverkettung stellt jeder, der die Antwort von Rainer liest, sofort einen Bezug auf die Frage her, indem er einfach der Verkettung folgt. Weitere Antworten auf diese Frage finden Sie ebenso, da diese auch als Kommentar zur Frage eingetragen wurden. Dadurch baut die Mailbox einen Baum von Nachrichten auf, der innerhalb der MAUS sehr einfach zu verfolgen ist.

Wenn man Online in einer Mailbox Nachrichten liest und beantwortet, ist dieses sehr zeitaufwendig und kostet Geld. Außerdem vergeudet man dadurch wertvolle Online-Zeit der Mailbox. Daher unterstützen viele Mail boxen, Nachrichten gesammelt und gepackt abzurufen, um sie zu Hause in aller Ruhe zu lesen und zu beantworten. Im MausNet heißt dieses Verfahren »MausTausch«. Solche MausTausch-Programme gibt es für jeden verbreiteten Computer. Für den ST heißt das entsprechende Programm »CAT« und ist als öffentlichen Version in jeder MAUS erhältlich. Für die Vollversion ist eine Sharewaregebühr zu entrichten. Diese enthält gegenüber der öffentlichen Version zusätzliche Funktionen.

Im MausNet erfolgt die Bedienung der Mailbox über hierarchische Menüs, in denen man mit wenigen Tasten ohne die Eingabe von komplizierten Befehlsfolgen ans Ziel gelangt. Erfahrene Benutzer wählen kurze Menüs, in denen nur noch der Menütitel und die Kürzel für die Auswahl erscheint. Übrigens ist die MAUS-Oberfläche komplett in Deutsch gehalten, man braucht also keinerlei Fremdsprachenkenntnisse, um sich in einer MAUS zurecht zu finden. Ein weiterer Vorteil der MAUS ist, daß die Software einheitlich ist. Wenn man sich in einer MAUS auskennt, kommt man in jeder anderen MAUS auch zu Recht. Außerdem bietet die MAUS im Hauptmenü den Punkt »Informationen«. Mit ihm besorgen Sie sich alle nötigen Informationen zur Bedienung der MAUS.

Boxen im MausNet

     
AC Maus Aachen 0241/500482
AC2 Maus Aachen 2 0241/534964
AC3 Maus Aachen 3 0241/514646
B Maus Berlin 030/727056
BB Maus Böblingen 07031/654106
BN Maus Bonn 0228/213230
DO Maus Dortmund 0231/174674
F Maus Frankfurt 069/6313857
FL Maus Flensburg 0461/13117
FL2 Maus Flensburg 2 0461/582002
HB Maus Bremen 0421/86675
HH Maus Hamburg 040/5381657
HH2 Maus Hamburg 2 040/6564031
HH3 Quark Hamburg 040/7209674
HRO Maus Rostock 0037-81/696350
K Maus Köln 0221/1390008
K2 Maus Köln 2 02203/12400
KA Maus Karlsruhe 0721/358887
KI Maus Kiel 0431/6498116
KR Quark Krefeld 02151/307007
MZ Maus Mainz 06131/236943
N Maus Nürnberg 0911/405167
PB Quark Paderborn 05251/71409
PE Maus Peine 05302/7313
RD Maus Rendsburg 04331/80866
S Maus Stuttgart 0711/264791
S2 MAUS Stuttgart 2 0711/6364625
SL Maus Schleswig 04621/31820
ST Maus Steinfurt 02572/88881
TÖL Maus Bad Tölz 08041/73262
UN Maus Unna 02303/63102
WI FERWI Wiesbaden 10611/721704
Maus Würzburg 0931/18993

Das MausNet ist von der Organisation des Nachrichtenaustausches hierarchisch angelegt. Das heißt, es gibt einen Hauptknoten (Maus Aachen), der täglich alle Nachrichten im MausNetzes sammelt und wieder an die unteren Mäuse verteilt. Auf Grund dieser Struktur erfolgt der Austausch der Nachrichten in zwei Stufen. Zuerst werden von unten nach oben die neuen Nachrichten, sowohl öffentliche als auch persönliche, weitergegeben, bis diese alle beim Server sind. Aachen verteilt dann die Nachrichten, bis alle persönlichen Nachrichten beim richtigen Empfänger ankommen und alle Gruppennachrichten in den Mäusen, die diese Gruppen beziehen, eingetroffen sind. Durch diese Art der Nachrichtenverteilung ist das MausNet eines der schnellsten privaten Mailbox-Netze in Deutschland, da normalerweise eine Nachricht am nächsten Tag beim Empfänger ist.

MausNet bietet Gateways zu den verschiedensten Netzen an, unter anderem zum FIDO-Netz, Zerberus-Netz, Usenet, zu GEnie und auch zum ProNet. Über die Gateways zum FIDO-Netz und Usenet erreichen Sie im MausNet auch weltweit andere Teilnehmer. MausNet erweist sich als ein technisch anspruchsvolles Mailbox-Netz, das nicht nur für den technisch interessierten ST-Benutzer viele Vorteile bietet. Ich würde jedem empfehlen, einfach mal in einer MAUS anzurufen und sich dort einen kleinen Überblick über die Themenvielfalt zu verschaffen. (uh)


Dirk Steins
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]