Bootwählprogramm Superboot 6.0: Wahlhelfer

Die Hilfsseite zeigt alle verfügbaren Superboot-Funktionen

Die leistungsstarke Version 6.0 von »Superboot« erobert seit geraumer Zeit die Auto-Ordner der STs im Sturm. In unserer monatlichen PD-Hitparade ist das Programm aus Gordon Moores Softwareschmiede, der den Public-Domain- und Sharewaremarkt schon öfter durch ausgefuchste Utilities bereichert hat, bereits Stammgast. Schon der Blick in die (englische) 72 KByte-ASCII-Dokumentation zeigt, daß es sich bei Superboot um mehr als nur einen gewöhnlichen Bootwähler handelt. Einmal eingesetzt, möchte man das Programm nie mehr missen.

Superboot erlaubt zu Beginn des Bootvorgangs das Auswahlen bestimmter Accessories und Autoboot-Programme. Dazu kopieren Sie das Programm als erste Datei in den Auto-Ordner. Vor dem ersten Druck auf den Reset-Taster hat der Autor ein umfangreiches Installationsprogramm gesetzt, dessen Bedienung allerdings leicht verständlich und komfortabel mit der Maus vonstatten geht. Die Anleitung erklärt jeden Schritt ausführlich. Auf Wunsch meldet sich Superboot nach dem ersten Aufruf mit einem frei bestimmbaren Bild im Degas-Format. Anschließend erscheint eine Liste der verfügbaren Accessories und Autoboot-Programme.

Die gewünschten Programme wählen Sie mit den Cursortasten oder per Makros über die dreifach belegbaren Funktionstasten aus. Dazu bewegen Sie einen Cursor über den Bildschirm und markieren die auszuführenden Programme. Mit der Leertaste selektieren Sie alle Dateien. Weiterhin stehen Funktionen zum Ändern des Datums und der Uhrzeit bereit -interessant für Nicht-Mega ST-Be-sitzer. Außerdem läßt sich das Verify (automatisches Überprüfen der geschriebenen Daten durch das Betriebssystem) ein- und ausschalten, etwa um die Laufwerkszugriffe zu beschleunigen.

Die Bedienung des Installationsprogramms erfolgt komfortabel mit der Maus

Mit der Passwort-Funktion schützen Sie Ihre Daten vor unbefugten Zugriffen. Das Passwort darf maximal zwölf Zeichen lang sein. Superboot hält seine aktuellen Parameter in einer eigenen Datei fest, die Sie mit dem Installationsprogramm jederzeit ändern dürfen. Außerdem können Sie mehrere Einstellungen mit selektierten Programmen und Accessories in sogenannten »Configurations« ablegen und bei Bedarf per Funktionstaste aufrufen. Weitere praktische Funktionen erleichtern die Handhabung der Superboot-Benutzeroberfläche. Besitzer älterer TOS-Versionen kommen durch das mitgelieferte Programm »STARTGEM« endlich in den Genuß, GEM-Programme aus dem Auto-Ordner zu starten. Ein weiteres, ebenfalls beiliegendes Utility konvertiert die Parameterdateien älterer Superboot-Versionen in das neue Format. Bleibt abschließend zu erwähnen, daß Englischkenntnisse zum Verstehen und Anwenden der meisten Superboot-Funktionen unumgänglich sind. Anderenfalls können Sie stets nur einen kleinen Teil der geballten Leistung des Programms genießen.

Bezugsquelle Gordon W. Moore, 2300 Beech St., Ashland, KY 41101 (oder bei diversen PD-Versendern)

TOS-INFO

Programm: Suparboot 6.0
Kategorie: Bootwähler
Status: Shareware (STARTGEM: Public Domain)
Autor: Gordon W Moore
Benötigt: Läuft in jeder ST- und STE-Konfiguration
Besonderheiten: Komfortable Installation □ erlaubt Grafiken im Hintergrund □ Passwortschutz □ auch für STE
Thomas Bosch


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]