F-19 Stealth Fighter


Als vor eineinhalb Jahren die PC-Version der Flugsimulation »F-19 Stealth Fighter« erschien, war den Programmierern ein kleines Kunststück gelungen. Sie hatten ein Flugzeug simuliert, über das es zu diesem Zeitpunkt noch keine offiziellen technischen Unterlagen gab: den geheimnisumwitterten neuen Stealth-Bomber der amerikanischen Luftwaffe. Microprose-Boß und Ex-Pentagon-Major Bill Stealey hatte wohl die nötigen Kontakte, um vorab Informationen über den Wundervogel zu bekommen. Besondere Aufmerksamkeit gebührt der Spezialbeschichtung, die den »Tarnkappen-Bomber« für's gegnerische Radar so gut wie unsichtbar machen.

Die ST-Umsetzung des Simulations-Bestsellers ist jetzt endlich erschienen. Sie steuern den Stealth Fighter durch eine Hundertschaft von Missionen, die sich allerdings ziemlich ähneln. In der Regel fliegt man von einem Punkt zum anderen, bombt ein Ziel in Stücke und versucht unterwegs, bei Luftkämpfen die Oberhand zu behalten. Imposant sind die detailreiche, ausreichend schnelle 3D-Grafik und das große Spielgebiet. Die Simulation ist nicht ganz so anspruchsvoll wie »F-16 Falcon«, dafür etwas action-lastiger. Wer sich daran nicht stört, erlebt viele kurzweilige Flugstunden. Auch Einsteiger kommen nach Lektüre der üppigen Dokumentation mit dem Programm zurecht, das nur mit Farbmonitor läuft. (hl)

TOS-WERTUNG: 7

TOS - Info

Titel: F-19 Stealth Fighter
Hersteller: Microprose
Spiele-Typ: Simulation
Schwierigkeit: einstellbar
Ca.-Preis: 100 Mark
Heinrich Lenhardt


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]