Bombs: Räumkommando im Minenfeld

Faszinierende Spiele beruhen oft auf einem simplen Spielprinzip. Auch »Bombs« gehört zu diesen Games.

Stellen Sie sich ein minen-verseuchtes Gebiet vor, das Sie von den dort liegenden Bomben befreien müssen. Auf einem Spielbrett sollen auf verdeckten Feldern Bomben lokalisiert werden.

Bombs: Für durchtrainierte Denksportler empfohlen

Dazu wird ein Feld mit der linken Maustaste angeklickt. Erscheint eine kleine Bombe, ist das Spiel schon verloren. Befindet sich auf dem Feld eine Ziffer, ist man dem Spielziel einen kleinen Schritt näher. Die Zahl gibt Auskunft, wieviele Nachbarfelder mit einer Bombe besetzt sind. Als Nachbarfelder zählen auch die diagonal angrenzenden Quadrate. Es können also maximal acht Bomben um das Feld herum versteckt sein.

Ist man sich völlig sicher, daß auf einem Feld eine Bombe liegt, so klickt man es mit der rechten Maustaste an. An diesem Punkt erscheint eine kleinen Fahne. Dieses Feld ist jetzt als gefährlich markiert. Am oberen Rand des Spielbrettes wird angezeigt, wieviele Fähnchen man noch zur Verfügung hat. Sind mehr Flaggen verteilt, als Bomben auf Feldern enthalten, springt die Anzeige in den negativen Bereich. In diesem Fall sollte man seine Erkenntnisse noch einmal überprüfen. Klicken Sie auf ein Feld ohne Bomben und Ziffern, wird gleich der angrenzende Bereich aufgedeckt. Nach und nach werden so alle Felder bloßgelegt bzw. markiert und das Spiel ist gewonnen. Haken und Ansporn: Sie haben für diese knifflige Aufgabe maximal 17 Minuten (999 Sekunden) Zeit.

Übung macht den Meister: Es gibt drei unterschiedliche Schwierigkeitsstufen. Im »Beginner«-Modus besteht das Spielbrett aus 64 Feldern und zehn Bomben. Die nächste Stufe ist der »Intermediate«-Modus mit immerhin schon 256 Feldern und 40 aufzuspürenden Minen. Der wahre Bombs-Meister wird dann auch die »Expert«-Stufe mit ihren 480 Feldern und 99 Bomben in der vorgegebenen Zeit mühelos bewältigen.

Eigener Editor

Wer sich mit diesen Schwierigkeitsgraden nicht anfreunden kann, kann auch eigene Bretter generieren. und die Anzahl der Bomben selbst festlegen. Als maximale Brettgröße gelten aber 480 Felder mit 99 Bomben wie sie der Experten-Modus auch schon bietet.

Bombs macht riesigen Spaß und fesselt für Stunden. Nebenbei trainiert man die Konzentrationsfähigkeit. Bombs läuft derzeit nur in der Auflösung ST-High. Eine Version für Farbmoni-tore ist bereits in Vorbereitung. (thl)

David J.A Simpao, 2401 Crandall Drive,

San Diego CA 92111, USA Heim Verlag, Heidelberger Landstr. 194, 6100 Darmstadt 13, Tel. 06151/56057 Bombs erschien auf V 481


Michael Vondung


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]