Turbo-20-Board: Der Sprinter

Läuft auf allen Modellen und mit jeder TOS-Version

Makro C.D.E. bietet zu einem überaus günstigen Preis ein neues Beschleuniger-Board auf Basis eines 68000er Prozessors. Das Besondere: Das Board arbeitet für knapp 700 Mark mit 25 MHz Taktfrequenz und erreicht damit fast die Leistung der teueren 68020/030-Boards.

Ein Beschleuniger-Board auf Basis eines 68000er Prozessors mit einer Taktfrequenz von 25 MHz, ja geht das denn überhaupt? Nach Durchsicht diverser Produktkataloge kam die Erleuchtung: Motorola stellt den MC68000 gar nicht mit 25 MHz Taktfrequenz her. »Makro C.D.E.« setzt vielmehr auf den Turbo 20, einen getesteten d.h. selektierten 68000er mit 16 MHz Taktfrequenz, ein, der auf dem Beschleuniger-Board einfach mit 25 MHz betrieben wird. Daraus resultiert allerdings ein etwas höherer Stromverbrauch und eine gesteigerte Wärmeentwicklung, was aber in der Regel zu keinerlei Beeinträchtigungen führt.

Paßt auch in 520/1040ST

Der Einbau des Turbo-20-Boards erfolgt, ähnlich wie bei anderen Beschleuniger-Boards, durch Auslöten des alten 8-MHz-68000er. Statt des alten Prozessors wird nun ein Sockel eingelötet. Dannach brauchen Sie nur noch das Board in den Sockel zu stecken und schon ist das Board betriebsbereit. Sollte Ihr Rechner mit einer Blitter-Korrekturschaltung ausgestattet sein — meist in neueren MEGA-ST-Modellen zu finden — sind diese beim Turbo 20 nicht wieder anzuschließen, da die Schaltung im Beschleuniger-Board bereits integriert ist.

Aufgrund der kompakten Abmessungen des Beschleunigers — nur 89 x 55 mm — läßt er sich ebenfalls in 520-ST- und 1040-ST-Rechnern problemlos einbauen. Für alle Besitzer von ATARI-1040-STE-Modellen bietet Makro C.D.E. zusätzlich eine Adapterplatine. Optional haben Sie beim Turbo-20-Board die Möglichkeit, die Taktfrequenz auf 8 MHz umzuschalten. Entweder können Sie das manuell über einen Umschalter bewerkstelligen oder Sie verbinden Pin 14 des Soundchips mit dem Turbo-20-Board und schalten über die mitgelieferte Software um.

Nach dem Start ist der ATARI kaum wiederzuerkennen — sämtliche Operationen auf dem Desktop und innerhalb der Programme werden rund 2- bis 3mal schneller ausgeführt. Ein Geschwindigkeitsvergleich mit dem Quick-Index V2.1 bringt die Steigerung an den Tag (siehe Abb.). Bei sämtlichen Operationen innerhalb der CPU wirkt sich die höhere Taktfrequenz voll aus.

Müssen die Daten allerdings erst aus dem RAM-Speicher geholt werden (CPU-Memory), wirkt der Datenbus als Engpaß und bremst die Geschwindigkeit.

Auf der mitgelieferten Systemdiskette finden Sie eine Reihe verschiedener Test-Utilities und zwei etwas ältere Softwarebeschleuniger (QUICKST3 und Turbo.ST). Selbstverständlich liegt Software zum Umschalten bei.

Optional: Das EOS-/TOS-2.06-Betriebssystem, ebenfalls bei Makro C.D.E. zu beziehen. Probleme mit gängiger Software traten bei unseren Tests nicht auf. Allerdings funktionieren einige Spielprogramme nicht mehr. Das liegt nicht etwa daran, daß sie auf dem Turbo-20-Board prinzipiell nicht laufen. Vielmehr sind diese Programme wegen der schnelleren Verarbeitung nicht mehr spielbar.

Das Turbo-20-Board verträgt sich mit verschiedenen TOS-Versionen — z.B. TOS 1.2 und TOS 2.06 umschaltbar — genauso gut wie mit eingebauten Grafikkarten bzw. -erweiterungen (z.B. Autoswitch-OverScan). Im Preis-Leistungs-Verhältnis liegt das Beschleunigerboard im Mittelfeld — zwischen 68000er Beschleunigern und leistungsstarken teueren 68020/030-Boards. (mn)

WERTUNG

Turbo-20-Board

Hersteller: FAST Technologie/USA

Preis: 698 Mark

Stärken: umschaltbare Taktfrequenz, 32 KByte Cache RAM, hohe Kompatibilität durch 68000-Prozessor, kompakt, läuft mit allen TOS-Versionen, kompatibel zu Grafikkarten und Erweiterungen

Schwächen: je nach Blitter-Typ, muß dieser aus- oder umgeschaltet werden (oder RC-Glied zum Dämpfen von den Blitter-Spikes einbauen), je nach Rechnertyp Probleme mit den Datenleistungstreiber ROM-RAM-Treiber (systembedingter Fehler!), durch höhere Taktfrequenz steigt der Stromverbrauch

Vertrieb: Makro C.D.E., Schillerring 19,8751 Großwallstadt

Geschwindigkeitsvergleich

68000-8 MHz Turbo-25 MHz 68030 FAST RAM
CPU Memory 100% 233% 854%
CPU Register 100% 321% 853%
CPU Divide 100% 321% 1056%
CPU Shifts 100% 326% 3661%
DMA 64K Read 193% 193% 132%
GEMDOS FILES 100% 100% 100%
DISK (RPM) 301% 300% 300%
TOS Text 100% 219% 161%
TOS String 103% 220% 130%
TOS Scroll 100% 136% 151%
GEM DIALOG 100% 217% 208%

QUICK-INDEX v2.1

TOS 1.2 /2.06 im 520 ST-Rechner — SST-68030/68882-Board — 8 MByte FAST-RAM — TOS 2.06 im Mega ST4 Werte gemessen ohne Software-Beschleuniger NVDI bzw. QuickST/Turbo ST

Technische Daten

• mc68000 CPU • 25 MHz Taktfrequenz* 32 KByte Cache RAM • CMOS Technik • Optional: Umschaltbar 8/25 MHz •


Guido Stumpe
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]