Lemmings - Wühlmäuse in Massen

Daß nicht immer Metzelorgien sein müssen, beweist ein niedliches Geschicklichkeitsspiel: »Lemmings« ist Action und Gripsgymnastik — ein neuer Publikumsliebling.

Psygnosis — hochdekoriertes Erfolgs-Label der diesjährigen Londoner ECTS — hat wieder einen echten Knüller im Angebot: Normalerweise ist es nicht so weit her mit dem Langzeitspielwert bei Psygnosis. »Lemmings« dagegen ist ganz anders. Im Mittelpunkt des Geschehens steht erwartungsgemäß jene den Wühlmäusen nicht unähnliche Spezies, die einen Hang zur Selbstvernichtung besitzt: In Zeiten der Übervölkerung legen die niedlichen Nager oft Tausende von Kilometern zurück, nur um sich kollektiv in die Fluten des Meeres zu stürzen. David Jones (»Blood Money«) nimmt dieses wissenschaftliche Phänomen zum Anlaß, im Computerspiel eine Horde Lemminge auf Wanderschaft zu schicken. Dabei begnügt sich der Spieler nicht etwa auf die Steuerung einer einzelnen Figur. Mit einem Cursor und komfortabler Icon-Steuerung am unteren Bildrand kann er vielmehr Einfluß auf jeden der 8x4 Punkte großen Charaktere nehmen, die ohne sein Mitwirken einfach nur von links nach rechts marschieren und dabei allerlei Gefahren ausgesetzt sind, als da wären: tonnenschwere Felsbrocken, fleischfressende Pflanzen, hohe Berge und tiefe Schluchten. Das Ziel, eine möglichst große Zahl der Tierchen vom Ausgangspunkt zum schützenden Level-Ausgang zu lotsen, erreicht man nur durch geschickten Einsatz von Pioniereinheiten. Einige bauen Brücken, andere graben Tunnel oder versperren als Blocker den anderen Lemmingen den Weg. Alle Aktionen werden mit der Maus und dem entsprechenden Icon eingeleitet. Manchmal ist der Streß ganz schön am Dampfen, um der Sorgepflicht für die hilflosen Nager gerecht zu werden. Manchmal sind auch Opfer notwendig: Immer wieder ist es sinnvoll, einen oder mehrere Lemminge in die Luft zu sprengen. Nach einem entsetzten »Oh no!« löst sich das Kanonenfutter in einer imposanten Pixel-Wolke auf und reißt dabei nützliche Löcher ins Gelände. 120 Levels warten auf ihren Meister. Unterschiedliche Anforderungen sorgen für Abwechslung: Mal ist Tempo gefragt, im nächsten Abschnitt dagegen entscheidet taktisches Sprengen. Wer die Nager bei ihrer Arbeit beobachtet, hat sie auch schon ins Herz geschlossen:

Die Haare wehen lässig im Wind. Wenn einer seinen Regenschirm als Fallschirm zweckentfremdet, werden sich auch völlig Humorlose ein Schmunzeln nicht verkneifen können. Zur musikalischen Untermalung dienen 22 Ohrwurmmelodien. Durch das ausgeklügelte Paßwortsystem entfällt lästiges Warmspielen für Profiretter. Auf die wartet sowieso eine ganz besondere Überraschung: Mit mehreren Mäusen ausgestattet, haben zwei Akteure die Möglichkeit, gleichzeitig ans Werk zu gehen. Gewonnen hat, wer mehr Sprites zum Level-Ausgang lockt. Lemmings beeindruckt durch das neue, erfrischende Spielprinzip, die tolle Spielbarkeit und die putzigen Animationen. Lemmings — schon jetzt ein Klassiker, (hu)

Lemmings

Hersteller: Psygnosis
Preis: 79.95 DM
Genre: Geschick
Mono: nein
Note: 6 von 6

Pionier-Lemminge haben einen Schacht gegraben

Level 6: Ohne Schirmchen gibt 's eine harte Landung.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]