Team Suzuki: Gib Gas, Suzi!

Das Armaturenbrett und der Fahrer lassen sich auch wegschalten

Die heiße Suzi besitzt selbst kaum aufregende Kurven, dafür ist es um so aufregender, sich mit ihr in Kurven zu legen. Im Klartext: Mit »Team Suzuki« steigt Gremlin, der Spezialist für Rennsimulationen, auf Zweiräder um. Wer sich was zutraut, kann gleich eine ganze Rennsaison einläuten, vorsichtigere Spieler werden erst ein paar Probeläufe veranstalten. Die zweirädrige »Hardware« besteht aus drei Maschinen von 125 bis 500 ccm. Neulinge sollten erst mal die 125er besteigen, da hier der Computer z. B. die Gangschaltung übernimmt. Das erleichtert den Einstieg sehr, da man sich auf die Strecke konzentrieren kann. Die größeren Maschinen werden über Maus oder Tastatur geschaltet, was nicht grade einfach ist. Trotzdem ist Team Suzuki wohl der momentan beste Motorradsimulator:Realitätsnahes Kurvenverhalten, tückisch konstruierte Strecken und abgebrühte Konkurrenten gestalten die Wettfahrt mit der Zeit ganz schön schweißtreibend. In berückend weicher Grafikanimation huschen Tribünen, Brückenpfeiler und Hügel in fantastischer 3-D-Grafik vorbei, während die Rennstrecke wie ein Laufband unter den Rädern der Maschine verschwindet. Armaturenbrett und Fahrer lassen sich wegschalten, was das Fahrfeeling noch verbessert. Und die Knochen kann man sich vorm Bildschirm auch nicht brechen: Die fürchterlichsten Stürze werden in 3-D und Zeitlupe spektakulär in Szene gesetzt und anschließend geht’s munter weiter.

Demnächst erscheint eine Erweiterungsdisk mit neuen Strecken. Wer sich für anspruchsvolle Software begeistert, sollte mit Team Suzuki ein paar Runden drehen.

(Carsten Borgmeier/hu)

Team Suzuki

Hersteller: Gremlin
Preis: ca. 80 Mark
Note: 5 von 6

United Software, Hauptstraße 70 4835 Riedberg 2
Carsten Borgmeier


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]