Super Hang-On

Exakte Steuerung, rasante Farbgrafik, fetzige Musik und Abwechslung durch 48 verschiedene Rennstrecken — Super Hang-On bietet alles, was Sie von einem guten Motorradrennspiel erwarten.

Kaum ist die Ampel auf Grün gesprungen, heulen auch schon die Motoren der sieben am Start befindlichen Motorräder auf und bringen die schweren Maschinen rasch auf Touren. Einer dieser Motorrad-Profis sind Sie und blicken etwas verwundert den sechs davonbrausenden Kontrahenten hinterher, um im nächsten Augenblick die Verfolgung aufzunehmen. Der anhaltende Druck auf die linke Maustaste läßt Sie schnell die Spitzengeschwindigkeit erreichen.

Je nach Gebiet wechseln Spielstufe, Grafik und Rundenanzahl

Doch was ist das? Sie rasen auf eine enge Kurve zu, wollen bremsen — doch womit? — und schon landen Sie mit einem Salto in der Wiese neben dem Straßenrand, an dem Ihre Maschine liegt.

Obwohl Sie sogleich unversehrt das Rennen wieder aufnehmen, sind wertvolle Sekunden verloren. Mit der Tastatur oder einem Joystick hätten Sie Ihr schweres Gefährt noch rechtzeitig abbremsen können — etwas gewöhnungsbedürftig, diese Lage der elektronischen Bremse. Wer lieber mit dem Joystick fährt, kontrolliert alle Funktionen seiner Maschine mit demselben.

Egal, welche Steuerart Sie bevorzugen, Ihr Motorrad folgt in jedem Fall ohne störende Verzögerung jedem Kommando. Sogar das Lenken ist — vor allem beim Mausbetrieb — unproblematisch und präzise.

Daß diese Tatsache nicht nur erfreulich, sondern unverzichtbar ist, zeigt schon die erste Probefahrt. Vorbeidrängelnde oder zu überholende Gegner, Nadelöhr-Kurven und Kuppen machen schnelle Lenkmanöver sowie Gas- und Bremspedal-Akkorde zur Routine. Vier Schwierigkeitsstufen — von »Beginner« bis »Expert« stehen zur freien Wahl. Je nach Level gilt es, 6 bis 18 verschiedene Rennstrecken zu meistern.

Viel Mühe haben sich die Programmautoren mit der Grafik gegeben. Die ruckfreie »Bewegung« der Straße und der Motorräder vermitteln ein hautnahes Renn-Feeling. Ständig wechselnde Gegenstände am Straßenrand — Bäume, Laternen, Plakatwände, Kurvenwarnschilder und vieles mehr bringen Abwechslung ins Spiel. Je nach Spielstufe starten Sie zudem in vier unterschiedlichen Gebieten: Amerika, Afrika, Asien oder Europa. Der farblich fein abgestufte Himmel, der Boden und die in unterschiedlichen Ebenen scrollende Hintergrund-Grafik passen sich den jeweiligen Örtlichkeiten bestens an.

Die schnelle Grafik läßt das richtige Renn-Feeling aufkommen

An der passenden musikalischen Untermalung mangelt es nicht: Einer von vier flotten Renn-Hits ist Ihr ständiger Begleiter. Die Geräuscheffekte sind leider etwas spärlich ausgefallen — außer dem Heulen der Motoren und dem Reifengeräusch beim Fahren im Straßengraben tragen kaum andere Sounds zur Geräuschkulisse bei.

Speicherbare Highscore-Listen komplettieren die ordentlich programmierte Umsetzung des Sega-Videospiel-Klassikers. Die schnelle, abwechslungsreiche Grafik — uns beeindruckten vor allem die Steigungen und Gefälle — und die verzögerungsfreie Steuerung machen Super Hang-On zu einem Muß für jeden Fan von Motorrad-Rennspielen. (ts)

Super Hang-On

Hersteller: Electric Dreams
Anbieter: Ariolasoft, Hauptstraße 70, 4835 Rietberg

Funktioniert mit Monochrom: Nein
Farbe: Ja
Blitter-TOS: Ja

Stärken:
□ Schnelle, abwechslungsreiche Grafik □ verzögerungsfreie, präzise Steuerung □ speicherbare High-score-Listen

Schwächen:
□ Wenig Geräusch-Effekte □ Bremsen nicht per Maus möglich
Toni Schwaiger


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]