Atari-Adventskalender

Das weihnachtliche Treiben macht auch nicht vor der Atari-Plattform halt. Gerade die Demoscene nutzt die festliche Zeit immer gerne, um nochmal ein paar Schneetreiben, Grüße und Weihnachtsbilder auf den Bildschirm und himmlische Klänge aus dem Lautsprecher zu zaubern. Aber auch anderweitig sorgt der eine oder andere Atarianer gerne für den nötigen Schuss Stimmung und Sinnlichkeit auf dem heimischen Desktop. Der folgende Artikel soll einen kleinen Überblick über das Atari-Weihnachtsreich geben - und wer möchte, kann sich den Artikel auch für die gesamte Adventszeit einteilen. :-)


1. Dezember. Die richtigen Icons für jede Gelegenheit finden sich in der Atari Icon Library im Internet. Und ein gut dekorierter Weihnachts-Desktop wird schließlich erst mit dem richtigen Iconset perfekt. Nach einer kurzen Suche wird man mit der Sammlung 35 auch direkt fündig. Dann können endlich Ordner durch Weihnachtsbäume und Programme durch Geschenke dargestellt werden. hem.passagen.se/gokmase/atari/icons/icons35.htm (Weihnachts-Icon-Set)

2. Dezember. Ist der Desktop erst einmal dekoriert, kann es daran gehen, alles für die Zeit, in der der Desktop nicht zu sehen ist, vorzubereiten. Die Rede ist vom Bildschirmschoner TwiLight. Er wurde vor kurzem als Freeware freigegeben und bereits seit geraumer Zeit existiert für ihn ein sehr festliches Schonmodul mit dem treffenden Namen „Weihnachten naht...". Neben nervenden Alpenklängen können noch viele hässliche Objekte angezeigt werden. Nicht unbedingt festlich, aber sehr amüsant.

www.atari-computer.de/xonline/xmas98/wein8tlm.zip
(Modul Weihnachten naht...) Student.merz-akademie.de/user/drx/twilight/?lang=de
(TwiLight Homepage)

3. Dezember. Nur für den Falcon ist das Weihnachtsdemo, mit dem uns die Dead Hackers Society 1997 beglückte. Dafür ist es außerordentlich freundlich zu Multitasking-Systemen, NVDI und anderen Systemerweiterungen, die einst tiefster Feind eines jeden Demos waren. 4 MB RAM sollten trotzdem noch frei sein, um ein paar hübsche Weihnachtsbilder und die dazu passende Musik genießen zu können.

www.atari-computer.de/xonline/xmas98/xmass97.lzh (DHS Weihnachtsdemo)

4. Dezember. Allen registrierten Spielern des Falcon-Klassikers Doubble Bobble 2000 und somit auch Besitzern der Further Adventures seien an dieser Stelle die Extralevel „12 Days of Christmas" ans, Herz gelegt. Noch einmal können Dub und sein Freund Dob durch 12 heitere Level gesteuert werden. Auf der Jagd nach Darren Van Blubbha, der üblerweise Weihnachten gestohlen hat. www.atari-computer.de/xonline/xmas98/dublxmas.lzh (12 Days of Christmas Extralevel)

5. Dezember. Das atos-Magazin gönnte sich 1996 eine besondere Weihnachtsausgabe. Und zum Schmökern lädt sie auch heute noch ein, denn die Sonderartikel über die Geschichte der atos sowie die Selbstportraits der Mitarbeiter dürften für viele weiterhin sehr interessant sein.

www.atari-computer.de/xonline/xmas98/atos96wf.zip (atos Weihnachtsausgabe - Farbe)
www.atari-computer.de/xonline/xmas98/atos96wm.zip (atos Weihnachtsausgabe - Mono)

6. Dezember. „Snowman" ist der Titel eines kleinen älteren Digidemos für den ST. Wer den jetzt nicht mehr vom Dachboden holen und reaktivieren möchte, kann auch mit einem Falcon und Backward die kurze Geschichte erzählt bekommen. Etwas traurig -und vielen wird sie sicherlich sehr bekannt Vorkommen. www.atari-computer.de/xonline/xmas98/snowman.zip (Snowman Digidemo)

  1. Dezember.** Nur ein kurzer Weihnachtsgruß mit Musik ist das Intro der Gruppe Exstream für den Falcon (verträgt sich leider nur mit RGB-Monitor oder TV). www.atari-computer.de/xonline/xmas98/jintro.zip (Exstream X-Mas Intro)

  2. Dezember.** Das Scene-Diskmag Undercover präsentierte sich für seine vierte Ausgabe in einer sehr weihnachtlichen grafischen Aufmachung. Ansonsten gab es aber den üblichen Mix aus Demo- und Spielenews. Die Shell existiert in speziellen Versionen für ST und Falcon. www.atari-computer.de/xonline/xmas98/ucm4.lzh (Undercover Mag 4)

**9. Dezember.**** Das „Snowtro", so der Name des Reservoir Gods Falcon-Weihnachtsdemos von 1997, bietet genau das, was der Name auch verspricht: ein eisiges Schneegestöber auf dem Bildschirm, dazu eine schier unerschöpfliche Zahl an Knallbonbons, gespickt mit Scene-internen Witzen. www.atari-computer.de/xonline/xmas98/snowtro.lzh (Snowtro)


10. Dezember. „Rave the Christmas": Das dachte sich zumindest die holländische Crew DBA im Jahre 1993, als sie ihr gleichnamiges Demo für den Falcon herausbrachte. Es zeichnet sich hauptsächlich durch seinen Soundtrack und die Tatsache, dass es nur mit einem RGB-Monitor läuft, aus. www.atari-computer.de/xonline/xmas98/xmas_dba.Izh (Rave the Christmas)

11. Dezember. Eine weitere Weihnachtsausgabe gönnte sich das Undercover Mag im Jahre 1996. In dieser Sonderausgabe waren dann auch ein paar lustige Texte zum Thema „Weihnachten in Deutschland" zu finden. Das Mag läuft auf STs und Falcons. www.atari-computer.de/xonline/xmas98/ucm_xmas.lzh (Undercover Xmass Special)

12. Dezember. Die Senior Dads sind ihres Zeichens die Altmeister des Fakedemos. Fakedemos zielen - wie der Name schon andeutet - darauf ab, möglichst schlechte Effekte mit schlechter Grafik und schlechter Musik zu kombinieren, und am Ende noch witzig zu sein. Mit dem 1997 veröffentlichten „X-Mass Card Demo“ für den Falcon ist dies Vorhaben den Senior Dads mal wieder blendend gelungen.

www.atari-computer.de/xonline/xmas98/xmass97sd.lzh (XMass Card Demo)


13. Dezember. Das „Crimbo Intro" für den ST der Democrew Torment wurde im Rahmen der DHS Christmas Intro Competition 1999 programmiert. Und wer noch genügend Zeit im Weihnachtsstress übrig hat, der kann gemütlich Zusehen, wie ein Schneemann ganz allmählich zuschneit. www.dhs.nu/scene_compo.jsp (DHS Homepage - Competition Corner)

14. Dezember. Das ST-/Falcon-Weihnachtsdemo der deutschen Crew Paranoia, das 1998 veröffentlicht wurde, nutzt die Aufmerksamkeit des Zuschauers, um wieder einmal ein bisschen Schnee zu präsentieren und noch ein paar Grüße zu versenden. Dazu dudelt im Hintergrund ein bisschen Chipmusik.

www.atari-computer.de/xbnline/xmas98/xmass.lzh
(Paranoia Weihnachtsdemo)

15. Dezember - 17. Dezember. Vom 15. bis 17. Dezember dieses Jahres findet die STXICCC 2000 in Holland statt; die Wiederbelebung der legendären STNICCC 1990 und auch ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten aus der ST Scene. Die noch aktive Mari-Scene wird sich natürlich auch zahlreich d<‘rt einfinden. Für Interessierte hier noch die Auflösung des ungewöhnlichen Namens und eine Internetadresse mit weiteren Informationen: 5>T News International Christmas Coding Convention - http://www.stniccc.com/. Wer am Wochenende etwas besseres zu tun hat, kann sich zumindest die Cocktail-Datenbank von PPP-Software besorgen und nach Glühwein und Bowle suchen. Prost! www.ppp-software.de (PPP Software Homepage)

18. Dezember. „Two in One" ist das Siegerdemo der DHS Christmas Intro Competition 1999. Es läuft anstandslos auf STs und Falcons. Und da es sich um ein Demo der Dead Hackers Society handelt, läuft es auch problemlos unter vollbeladenen Multitasking-Systemen. www.dhs.nu/scene_compo.jsp (DHS Homepage - Competition Corner)

19. Dezember. Mit „Snowstorm" präsentierten uns die Reservoir Gods im Jahre 1998 wohl einen der schönsten Schneestürme für den Falcon. Dazu gibt es gediegene Mi sik und einige hübsche Bilder.
www.users.zetnet.co.uk/pinkpage (Reservoir Gods Homepage)

20. Dezember. Die logische Folge der (leider wieder auferstandenen) Spiee Girls sind die Spiee Boys. Und anstatt Musik macht diese schwedische Crew schrecklich schöne Fakedemos. Mit ihrem „XXX-Mass" wünschen Sie zu hämmernder Weihnachts-Chipmusik ein frohes Fest und einen guten Rutsch. www.dhs.nu (DHS Homepage)

21. Dezember. Ein bisschen Musik, ein bisschen Text: Mehr gibt es beim „TNH-Xmass“-Demo nicht zu bewundern. Dieses STE-/Falcon-Demo wurde für die DHS Christmas Intro Competition 1999 programmiert.

www.dhs.nu/scene_compo.jsp
(DHS Homepage - Competition Corner)

22. Dezember. Für ein bisschen Entspannung sorgt noch einmal ein sehr schön gemachtes Jump’n Run von Tony Greenwood. Zu einem etwas nervtötenden Jingle-Bells-Soundtrack darf man in Diamond Ice durch eine verschneite Winterlandschaft hüpfen. Dazu gibt es auch noch,einiges an Rätselkost und eine praktische Speicherfunktion. ST- und Falcon-Besitzer hüpfen bevorzugt. www.atari-computer.de/xonllne/xmas98/diamond.zip (Diamond Ice)

23. Dezember. „XBIOS-Mas" ist ein weiterer Vertreter der DHS Christmas Intro Competition 1999. In diesem Demo macht sich endlich der Weihnachtsmann auf seinen Weg durch die Luft . Wird auch langsam Zeit. Dieses Demo ist ST- und Falcon-kompatibel.

www.dhs.nu/scene_compo.jsp
(DHS Homepage - Competition Corner)

24. Dezember. Zum Schluss ;gibt es nichts an zeitraubender Software mehr. Wer auf seine Kommunikation mit der Außenwelt nicht verzichten möchte, kann ja mal das Point-Programm The Dot starten.

Hiermit wäre unser kleiner Ausflug auch schon beendet. Hätte es der Großteil der hier vorgestellten Weihnachtsprogramme nicht schon en masse getan, würde ich auch noch mal meine besten Wünsche loswerden. :-)


Jan Daldrup
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]