papyrus in der Praxis

Da es sich bei dieser Ausgabe der ST Computer & ATARI Inside um eine Doppelausgabe handelt, habe ich mich dazu entschlossen, auch in den "papyrus-Tips und Tricks" zwei Themen zu behandeln.

In Teil 4 werde ich alle Tastatur-Short-Cuts von papyrus 6 auflisten -das Handbuch enthält solch eine Liste nicht -, und in Teil 5 werde ich eine Möglichkeit zeigen, wie man einfach und schnell Formeln in papyrus einbinden kann.

Shortcuts in papyrus 6

Die Shortcuts, bei denen in der Funktionsbeschreibung ein Sternchen am Anfang steht, sind nur bedingt funktionsfähig, d.h. sie funktionieren z. B. nicht unter dem STEmulator. (Siehe Übersicht auf 63 - es lohnt sicht auch, diese Übersicht für den Arbeitsplatz zu kopieren).
In alphanumerischen Texteingabefeldern in den Dialogen von papyrus, so zum Beispiel auch im AbsatzformateDialog, kann man mit der Tastenkombination Shift-Insert einen ASCI-Zeichen-Dialog (Bild 1) aufrufen, in dem man Zeichen, die sonst nicht über die Tastatur aufrufbar sind, auswählen kann.

papyrus zeigt Formeln

Nicht nur für Schüler und Studenten ist es wichtig, Formeln in eigene Dokumente einzubinden. Da papyrus im Gegensatz zu Programmen wie beispielsweise WinWord keinen eigenen Formeleditor besitzt (Ausnahme sind hier die OS/2-Version und bald auch die Win 95-Version), wissen viele User nicht, daß es dennoch eine einfache Möglichkeit zum Einbinden von Formeln in papyrus gibt. Hierfür gibt es diverse Formel-Editor-Programme, wie zum Beispiel Formula Pro, auf den ich mich in diesem Artikel beschränken werde - nicht, weil ich vom Hersteller Purix gesponsort werde, sondern weil papyrus inzwischen von manchen Händlern (z. B. Software-Service-Seidel) „serienmäßig" mit Formula Pro ausgeliefert wird. Formula Pro kann die Formeln als IM G-Grafiken speichern oder über das XACC-Protokoll direkt an papyrus übergeben. Unter TOS und auch unter dem STEmulator (getestet mit Version 1.21) ist letzteres kein Problem. Unter MagiC! kann es unter Umständen zu Problemen (Busfehlern, Bomben) kommen, wenn man bei der Installation folgendes nicht beachtet: Am einfachsten ist es, Formula Pro als ACC zu installieren (siehe Handbuch). Hierbei muß unbedingt darauf geachtet werden, daß die Datei FORMULA.ACC physikalisch a n erster Stelle der Accessories im Boot- bzw. ACC-Verzeichnis steht (Laufwerksfenster unsortiert anzeigen lassen!). Unter MagiC! muß FORMULA.ACC unbedingt vor papyrus geladen worden sein und darf auch nicht als ACC nachgestartet werden, wenn zuvor andere ACCs installiert wurden. Beachtet man diese Grundregeln, sollte einer guten Zusammenarbeit zwischen den beiden Programmen nichts mehr im Wege stehen. Dieses gilt allerdings nur für ältere Versionen von papyrus. Die Version 6.08 scheint dieses Problem nicht mehr zu haben, d.h. es trat beim Testen unter MagiC! 5.13 auf einem Falcon und unter dem STEmulator v1.21 nicht auf.
Nun kann papyrus gestartet und ein beliebiges Dokument geöffnet werden.
Um in das papyrus-Dokument eine Formel einzubinden, ist das Arbeitsfenster von FormulaPro- durch Anwählen des Accessory-Eintrags zu öffnen.

Das Arbeitsfenster von FormulaPro

Unten im Arbeitsfenster befindet sich ein Bereich, in dem man verschiedene Schriftarten, Sonderzeichen und die Formelstruktur auswählen kann (Bilder 3 bis 8). Da das Erstellen einer Formel mit diesen Funktionen „kinderleicht" geht (man wählt eine Formelstruktur an, wobei diese beliebig verschachtelt werden können und gibt einen beliebigen Text ein), möchte ich an dieser Stelle darauf verzichten, darauf näher einzugehen.

Ist die Formel zusammengebastelt (Bild 9), so kann sie mit der Tastenkombination CONTROL+G für „XACC senden" an papyrus übergeben werden. Die Formel muß mit Formula Pro nicht gespeichert werden, da das Bild, das papyrus empfangen hat, unsichtbar auch die Formelstruktur enthält. In papyrus kann man die Formel (das Bild der Formel) in den Text einbinden und wie jede Grafik bearbeiten (Vergrößern, Rahmen, Kopieren, farbig hinterlegen,...).

Hat man einen Fehler in der erstellten Formel entdeckt oder möchte sie einfach nur ändern, so kann man die Formelstruktur zu jeder Zeit mit einem Doppelklick auf die Formel (das Bild der Formel) oder über das Kontextmenü (ab papyrus 6.07; rechte Maustaste, Bild 11) an Formula Pro übergeben und die Formel dort abändern.

Solange sich die Formel zur Bearbeitung in Formula Pro befindet, stellt papyrus (Version < 6.00) die eingebundene Grafik als graue Fläche dar (Bild 12). Seit der Version 6.00 werden die Formeln nur noch als selektierte Grafiken dargestellt (Bild 13).

Die geänderte Formel wird dann wieder mit CONTROL+G an papyrus übergeben.

Der Vorteil dieses Wegs zum Einbinden von Formeln in papyrus-Dokumente ist der, daß man die Formel nicht separat speichern muß und von papyrus aus, bei installiertem Formula Pro, stets abändern kann. Die Anzahl der Grafiken und somit auch der Formeln in papyrus hängt nur von der Speichergröße ab. Somit ist es möglich, beliebig viele Formeln im Dokument unterzubringen und sogar mehrseitige Formelsammlungen (meine bisher größte mit papyrus erstellte Formelsammlung umfaßte 4 Din A4-Seiten und über 1000 Formeln) zu erstellen.

Aufgrund des langen Zeitraums bis zum Erscheinen der nächsten Ausgabe der ST Computer & ATARI Inside steht das Thema der nächsten Folge der „papyrus - Tips und Tricks" noch nicht fest. Weiter geht es aber in jedem Fall. Bis dahin wünschen wir Ihnnen viel Spaß mit dem aktuellen Teil des Kurses und wenn Sie direkt Fragen zum Kurs haben, so richten Sie diese gerne an die Redaktion.

papyrus 6 - ShortCuts

ShortCut Funktion
F1 Zeichen fett
F2 Zeichen unterstreichen
F3 Zeichen italic (kursiv)
F4 Zeichen hohl
F5 Zeichen hell
F6 Zeichen hochgestellt
F7 Zeichen tiefgestellt
F8 Zeile löschen
F9 Textmakro aufrufen
F10 Bildschirm neu aufbauen
Pfeil-Links Cursor ein Zeichen nach links
Pfeil-Rechts Cursor ein Zeichen nach rechts
Pfeil-Hoch Cursor eine Zeile nach oben
Pfeil-Runter Cursor eine Zeile nach unten
Control-A Gesamten Text oder alle Objekte markieren
Control-B Zeichen fett
Control-C Textblock ins ClipBoard kopieren
Control-D Fußnote einfügen
Control-E Einstellungen in PAPYRUS.INF sichern
Control-F Dialog „Suchen/Ersetzen" aufrufen
Control-G Weitersuchen
Control-I Zeichen italic (kursiv)
Control-K Dialog „Grafikobjekt-Eigenschaften Farbe" aufrufen
Control-L Dialog „Seitenlayout" aufrufen
Control-M Sichern als...
Control-N Neues Dokument
Control-0 Öffnen-
Control-P Dialog „Dokument drucken" aufrufen
Control-Q Programmende
Control-R Weiterprüfen (Rechtschreibprüfung)
Control-S Sichern
Control-T Dialog „Tabellensatz"
Control-U Oberstes Fenster schließen
Control-V Textb ock aus dem ClipBoard an die aktuelle Position des Cursors kopieren
Control-W Unterstes Fenster nach vorne holen
Control-X Block ausschneiden und ins ClipBoard verschieben
Control-Y Zeile ausschneiden und ins ClipBoard verschieben
Control-Z Dialog „Zeichensatzauswahl" aufrufen
Control-1 Stil kopieren
Control 2 Stil setzen
Control-3 Lineal kopieren
Control-4 Lineal setzen
Control-5 Dialog „Rechenfeld aufrufen
Control-6 Zeichen hochgestellt
Control-7 Zeichen t efgestellt
Control-8 Text klammem
Control-9 Text entklammern
Control-0 Zeichen normal
Control-ß Hilfedialog, warum papyrus gepiept hat
Control-# * Dialog „Platzhalter einfügen" aufrufen
Control- Trennstrich
Control-< * Zoomstufe Ganze Seite
Control-Space Festes Leerzeichen
Control-Return Seitenende
Control-Backspace * Löscht das Wort links vom Cursor
Control-Delete Löscht das Wort rechts vom Cursor
Control-CIrHome Cursor an Seitenanfang setzen
Control-F1..F10 Auswahl einer im Dialog „Zoom" definierten Zoomstufe
Ctrl-Pfeil-Links Cursor an den Wortanfang setzen
Ctrl-Pfeil-Rechts Cursor an den Wortanfang des nächsten Wortes setzen
Ctrl-Pfeil-Hoch Cursor an den Seitenanfang setzen
Ctrl-Pfeil-Runter Cursor an den Seitenanfang der nächsten Seite setzen
Shift-Control-A Text e nfugen
Shift-Control-B Bildkatalog öffnen
Shift-Control-C wie Control-C
Shift-Control-D Dialog „Dokument-Darstellung (Bildschirm)" aufrufen
Shift-Control-E Dokument exportieren
Shift-Control-F Dialog „Tabellen-Eigenschaften-Zahlenformat" aufrufen
Shift-Control-G wie Control-G
Shift-Control-I Dialog „Stichworteintrag anlegen" aufrufen
Shift-Control-J * Zeile markieren
Shift-Control-K Dialog „Tastaturbelegung' aufrufen
Shift-Control-L Dialog „Papierformat" aufrufen
Shift-Control-M Dialog „Microspacing" aufrufen
Shift-Control-N wie Control-N
Shift-Control-0 wie Control-0
Shift-Control-P Dialog „Drucker-Konfiguration" aufrufen
Shift-Control-Q wie Control-Q
Shift-Control-R Rechtschreibprüfung, Dialog „Korrekturlesen"
Shift-Control-S Dokument sichern als
Shift-Control-T Dialog „Silbentrennung" aufrufen
Shift-Control-U Zeichen unterstreichen
Shift-Control-V wie Control-V
Shift-Control-W wie Control-W
Shift-Control-X wie Control X
Shift-Control-Y wie Control-Y
Shift-Control-Z Dialog „Zeichenübersicht" aufrufen
Shift-Control-1 wie Control-1
Shift-Control-2 wie Control-2
Shift-Control 3 wie Control 3
Shift-Control-4 wie Control-4
Shift-Control-5 wie Control-5
Shift-Control-6 wie Control-6
Shift-Control-7 wie Control-7
Shift-Control-8 wie Control-8
Shift-Control-9 wie Control-9
Shift-Control-0 wie Control-0
Shift-Control-ß wie Control-ß
Shift-Control- wie Control-
Shift-Control-< Zoomstufe Druckerauflösung
Shift-Ctrl-Space * wie Control-Space
Shift-Ctrl-Return * Spaltenende
Shift-Ctrl-CIrHome * Cursor an Seitenanfang der nächsten Seite setzen
Shi-Ctrl-F1..F10 Funktionstaste Fl bis F10 belegen
ShhCtrl-Pfeil-Li Cursor um 1 Pixel nach links setzen
Shi-Ctrl-Pfeil-Re Cursor um 1 Pixel nach rechts setzen
Shi-Ctrl-Pfeil Ho Cursor um 1 Pixel nach oben setzen
Shi-Ctrl-Pfeil-Ru Cursor um 1 Pixel nach unten setzen
Alternate-A Absatz markieren
Alternate-B Blockanfang setzen
Alternate-C Buchstabe rechts vom Cursor markieren
Alternate-D Dialog „Zeilenabstand" aufrufen
Alternate-F Dialog „Absatzformat" aufrufen
Alternate-G Buchstaben am Wortanfang oder ganzen Block groß schreiben
Alternate-I Dialog „Stilformat" aufrufen
Alternate-K Blockende setzen
Alternate-L * Lineal ein/ausschalten
Alternate-P Dialog „Gehe zu Seite" aufrufen
Alternate-R Absatz markieren
Alternate-S Satz markieren
Altern ate-T Zeichen rechts und links vom Cursor vertauschen
Alternate-V Buchstaben am Wortanfang oder ganzen Block klein schreiben
Alternate-w Wort am Cursor markieren

Torsten Runge
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]