Jaguar: Fight for Life

In dem langerwarteten Beat'em-up können Jaguar-Freaks wieder einmal ihre Durchschlagskraft am Joypad unter Beweis stellen. Die simple Story ist schnell erzählt: Acht Kampfsportler gelangen in eine Dimension zwischen Leben und Tod. Nachdem der beste Wettkämpfer ermittelt wurde, muß dieser gegen den "Gatekeeper" antreten. Wird auch dieser bezwungen, dann erhält der Kämpfer eine zweite Lebenschance.
Wie bei jedem Spiel dieses Genres zeichnen sich die Kämpfer durch unterschiedliche Kampfstile aus. Von Ninja und Kung Fu-Meister über Hafenarbeiter bis zum Profiboxer ist alles vertreten. Sogar die Damenwelt ist durch zwei schlagkräftige Kämpferinnen repräsentiert. Jeder der Fighter zeichnet sich durch Spezialschläge oder -tritte aus. Phantasievolle Namen wie Hammer Punch, Head Slam oder Shoulder Throw lassen erahnen, daß es im Spiel ganz ordentlich zu Sache geht. Diese besonderen Fähigkeiten sind allerding nicht von Anfang an vorhanden. Erst nach dem siegreichen Überstehen eines Kampfes darf der Charakter mit einer zusätzlichen Spezialtechnik auf- bzw. ausgerüstet werden. Ein Kämpfer kann maximal 14 Techniken erlernen. Im Spiel kann in vier Modi munter drauflos geprügelt werden. In Anfänger- und Trainingsmodus sind alle Spezialtechniken verfügbar und zu Übungszwecken leichter auszuführen. Im Wettkampfmodus sind die Computergegner erbarmungslos, und zu Anfang stehen dem Jaguar-Fighter nur die "normalen" Schläge und Tritte zur Verfügung. Im 2- Spieler-Modus können Freunde und Bekannte einmal nach Herzenslust vermöbelt werden. Doch im Eifer des Gefechtes sollte man den Kampfbereich stets im Auge behalten, denn beim Verlassen der "Matte" wird die Runde als verloren gewertet. Siegreiche Kämpfer erhalten neben den Spezialtechniken noch ein Paßwort für den Wiedereinstieg.

Zur Steuerung kann, neben dem Normalausstattungs-Joypad, auch das 6-Tasten- Joypad benutzt werden. Dieses ist bei der Vielzahl der möglichen Tastenkombinationen eine willkommene Hilfe. Neben den drei Pad-Tasten für Abwehr, Tritt und Schlag sind die Zahlenfelder für seitliche Ausfallschritte benutzbar. Durch spezielle Tastenkombinationen werden die Spezialtechniken ausgeführt. Eine Besonderheit in "Fight for Life" ist die umschaltbare Kameraführung. Neben dem starren Blickwinkel zeigt die bewegte Kamera das Kampfgeschehen aus variablen Blickwinkeln. Im Pausemodus kann mit den Zahlentasten die Position der Kamera verändert und die Auseinandersetzung der Vektor-Kämpfer aus anderer Perspektive betrachte werden. Selbstverständlich kann ein Kampf mit unterschiedlichen Musikstücken akustisch untermalt werden.

Durch die freie Kameraführung, die gute Steuerung und die recht detailierten Vektor- Kämpfer ist "Fight for Life" der Beat'em up-Hit auf dem Jaguar. Leider wurden nur acht Kämpfercharaktere eingebaut.

Fight for Life
Hersteller: ATARI
Genre: Beat'em-up
Sonstiges: 1 oder 2 Spieler
Wertung:
Grafik: 89%
Sound: 65%
Spaß: 91%
Gesamt: 82%


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]