Relax: Team

Schon seit einiger Zeit befindet sich diese Fußballsimulation aus England im Vertrieb des Falke Verlages und soll in die Fußstapfen von Hits wie Sensible Soccer oder Kick Off treten.

Und so sieht man sich am Anfang des Spieles einer Menge Menüs gegenüber, wie es sich für eine Simulation gehört, wobei alles sehr übersichtlich und gut bedienbar aufgebaut ist. Im OPTION-Menü ist es z.B. möglich, die Beschaffenheit des Bodens und die Windstärke einzustellen. Man kann sich nun eine Mannschaft aus der englischen Liga oder auch einen der Teilnehmer der Weltmeisterschaft '94 aussuchen. Jede Mannschaft bietet 22 Spieler, die sich in ihren Eigenschaften wie Ausdauer, Geschwindigkeit, Haar- und Hautfarbe und natürlich Trikotnummer unterscheiden. Zum Testen darf man ein Freundschaftsspielchen wagen, Hartgesottene gehen gleich das CUP-Spiel an. Vor Beginn des Matches übernimmt der Spieler die Rolle des Trainers und entscheidet sich für eine bestimmte Spieltaktik. Jetzt kann man sich ein Bier aufmachen und der Schlacht ums Leder zusehen, oder mit Joystick, Jaguarpad und Tastatur selbst gegen den Computer oder einen menschlichen Spieler antreten. Wie bei den Vorbildern sieht man das Spielgeschehen aus der Vogelperspektive. Mit dem Ball kann gedrippelt werden und auch ziemlich gezielt gekickt. Dazu visiert man die Richtung an und drückt dann den Feuerknopf, wobei die Länge des Druckes die Stärke des Schusses bestimmt. Auch "Hochschüsse" sind möglich. Den Entwicklern lag möglichst viel Realitätsnähe am Herzen, darum "klebt" der Ball auch nicht wie bei anderen Spielen am Fuß (bei 180 Grad Drehungen z.B.). Das hat zur Folge, daß die Steuerung recht schwierig, aber nach etwas Übung gut zu meistern ist. Der Lohn für die Mühe ist dann aber auch eine realistischere und genauere Kontrolle des Spieles. Für einen fairen Ablauf sorgen Schieds- und Linienrichter.

Auch in technischer Hinsicht sticht TEAM die Konkurrenz aus. Das überbildschirmgroße Spielfeld wird mit Hilfe der STE- (und Falcon-)Hardware Superflüssig gescrollt, und die Zuschauerjubeln glasklar durch die D/A-Wandler. Mit Programmiertricks hat man sogar die sichtbare Bildschirmfläche auf 320*240 Pixel erhöht.

Die Grafik im Spiel und auch in den Menüs ist (für STE-Verhältnisse) sehr ansprechend geraten. Als Schmankerl steht sogar eine Zeitlupenfunktion zur Verfügung, und die schönsten Szenen können abgespeichert werden. Spielstände und selbsteditierte Teams finden natürlich auch den Weg auf die Diskette.

Fazit

TEAM bietet genau die richtige Mischung aus Simulation und Action und bietet dabei neben ansprechender Präsentation auch noch einen sehr Umfang. Für Fußballfans ein Muß.

Team

Hersteller: Impact
Steuerung: Joystick, Jaguarpad, Tastatur
Genre: Sport
Rechnertyp: STE/Falcon
Monitor: RGB/VGA
Preis: ca. 79 DM
Sonstiges: 1 MB RAM, engl. Handbuch
Grafik: 70
Sound: 70
Spaß: 70
Gesamt: 70


Kay Tennemann
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]