Jaguar-Spiele

ATARI Karts

center

Bei ATARI Karts handelt es sich um ein Rennspiel à la Super Mario Kart, welches aber im Gegensatz zum Oldie eine bessere und wesentlich schnellere Grafik hat. Das Spielprinzlp besteht darin, möglichst als Erster durch das Ziel zu kommen und am Ende in der Punkte-Gesamtwertung auf Platz eins zu sein und dadurch eine größere Herausforderung, sprich einen höheren Schwierigkeitsgrad, anzuwählen.

Am Anfang des Spiels stehen dem Spieler sieben unterschiedliche Fahrertypen zur Verfügung, welche alle spezielle Fähigkeiten in Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und Steuerung haben. Im Laufe des Spiels kommen noch vier weitere dazu. Zuerst kann man nur die Anfängerstufe auswählen. Erstwenn man diese komplett als Erstplazierter durchspielt dazu müssen vier Pokale (Borregs, Carlton, Tempest und Miracle) gewonnen werden -, hat man sein Ziel erreicht. Insgesamt gibt es zehn verschiedene Welten mit unterschiedlichen Strecken, deren zunehmenden Schwierigkeitsgrad es zu beherrschen gilt. Ab der Miracle-Schwierigkeitsstufe wird es richtig schwer, und der neue ProController wird dort absolut benötigt, da man mit ihm durch den Druck auf die L- und R-Taste scharf links/ rechts steuern kann, was über den normalen Controller nur über den 4und 6-Knopf relativ schlecht zu bewerkstelligen ist. Die Steuerung wurde ansonsten optimal gelöst, und aufgrund des sehr guten Zweispielermodus (geteilter Bildschirm) kann ATARI Karts jedem Jaguar-Besitzer uneingeschränkt empfohlen werden.

center

ATARI Karts
Hersteller: Miracle Designs/ATARI
Genre: Rennspiel
Wertung:
Grafik: 88%
Sound: 82%
Spaß: 85%
Gesamt: 85%
Preis: ca. 120 DM

Fever Pitch Soccer

center

Fußballfreunde dürfen sich freuen, Fever Pitch Soccer ist das derzeit beste Fußballspiel für die Raubkatze. Es kann um die Weltmeisterschaft gespielt oder ein Testspiel durchgeführt werden. Ein bis Zwei Spieler, gelbe/rote Karten und Paßwörter sind eine Selbstverständlichkeit, wie auch die übliche Zeitlupe bei Torerfolgen. Hinzu kommt die umfangreiche Steuerung und daß sich die Spieler bei der Weltmeisterschaft je nach Leistung verbessern können.

Die Prise Witz sind bei Fever Pitch Soccer die speziellen Fußballcharaktere, wie z.B. der Schwalbenkönig, der sich schon öfter einen Freistoß oder Elfmeter erschunden hat. Jedes Nationalteam hat im Freundschaftsspiel-Modus je nach Klasse mehr oder wenig Stars, welche ihre Tricks mit den Druck durch den C-Knopf ausfahren. Grafik und Sound wurden leider nicht verbessert, aber an der Perspektive/ Übersichtlichkeit und an der Spielbarkeit gibt es nichts zu nörgeln, was bei einem Fußballspiel ja die wichtigsten Aspekte sind. Zugegebenermaßen wird das Spiel ziemlich hektisch, aber dies macht den Spielreiz aus, es ist halt ein reines Action-Fußballspiel und keine realitätsnahe Fußball-Simulation.

Fazit: Wieder einmal nur eine 16-BitKonvertierung, aber selbst die größten Kritiker werden sich von diesem ungewöhnlichen Fußballspiel begeistern lassen.

center

Fever Pitch Soccer
Hersteller: Distinctive Developments/US Gold/ATARI
Genre: Fußballspiel
Wertung:
Grafik: 75%
Sound: 65%
Spaß: 85%
Gesamt: 80%
Preis: ca. 120 DM

I-War

center

In diesem Spiel befinden wir uns in der Zukunft. Die ganze Erde ist vernetzt, und ein Supercomputer kontrolliert das gesamte Welt-Informations-System, welches sich I-Way nennt. Doch ein verrückter Wissenschaftler namens Gill Bates schlauste einen Virus ein, welcher den Informationsfluß bremste, bis das System gar zusammenbrach. Unser Held hat nun die Aufgabe, mit seinem Anti-Virus-Panzer alle Viren zu eliminieren und die verblieben Daten aufzusammeln.

Auf jeder Ebene muß der Spieler nun in Cybermorph-Manier Gegner beseitigen und Daten-Pods einsammeln, d.h. spielerisch wird gegenüber der Gratisbeilage namens Cybermorph nichts Neues geboten. Die Framerate ist sogar geringer, dafür gibt es aber einen Zwei-Spieler-Modus per Splitscreen und bessere Musik und mehr Feinde aber deshalb mehr als 100 DM ausgeben? Fazit: Alle Cybermorph-Fans sollten lieber auf den inoffiziellen Nachfolger namens Battlemorph warten, welcher kurz nach Weihnachten in den USA auf CD erschienen ist.

center

I-War
Hersteller: Imagitec Design/ATARI
Genre: 3D-Action-Spiel
Wertung:
Grafik: 69%
Sound: 76%
Spaß: 65%
Gesamt: 68%
Preis: ca. 120 DM

Supercross 3D

center

Bei Supercross 3D darf der Spieler seine Motoreross-Fähigkeiten testen. Das Spiel bietet mehrere Spielmodi (Training, Rennen, Meisterschaft). Zuerst kann der Fahrer seinen Namen und seine Nationalität eingeben, danach "basteln" wir uns ein Motorrad zusammen. Dazu können wir die Vorder- und Hinterräder sowie die Stoßdämpfer und die Getriebeübersetzung wählen, welche je nach Streckenart richtig eingestellt werden sollte.

Bis dahin machte das Spiel ja noch einen ganzen guten Eindruck, aber schon bei den ersten Übungsrunden fiel die wirklich sehr geringe Framerate auf, welche unter zehn Bildern pro Sekunde liegt. Dadurch wird es leider unmöglich, rechtzeitig zu reagieren, vor allem bei einer hohen Geschwindigkeit und der trägen Steuerung. Durch diese Mängel kommt leider kein Spielgenuß, sondern eher Frust auf. Mein Tip: Finger weg!

center

Supercross 3D
Hersteller: Tiertex Ltd./ATARI
Genre: Motorcross-Spiel
Wertung:
Grafik: 45%
Sound: 60%
Spaß: 15%
Gesamt: 33%
Preis: ca. 120 DM

center

Missile Command ist das Remake eines 8-Bit-Spielautomaten von ATARI aus dem Jahre 1981. Die Aufgabe des Spielers besteht darin, seine Stadt zu schützen, indem er herunterfallende Bomben rechtzeitig in der Luft abschießt, bevor sie Schaden anrichten können. Das Modul enthält drei Spielmodi: Original MC, MC 3D und Virtual MC, wobei beim letzten Spiel- modus der VR Heim genutzt werden soll, welcher aber vor einigen Monaten aus Kostengründen auf Eis gelegt wurde.

center

Original MC ist grafisch 1:1 die Konvertierung des Oldies, wobei man als kleinen Gag als Spielhintergrund einen Fernseher, Spielautomaten oder Lynx wählen kann. Der MC-3D-Modus ist komplett in 3D, die zu schätzende Stadt liegt in einem Krater, und mit seinen drei Kanonen muß man die herunterfallenden Bomben rechtzeitig abschießen. Im MC Virtual-Modus be- finden wir uns unter Wasser. Unsere Stadt liegt auf dem Meeresgrund, und wieder fallen Bomben, und es gibt zusätzliche Gegner inkl. Endgegner am Ende des Levels. Aber als kleine Erleichterung gibt es in diesem Modus Extras. Leider läuft dieser Modus nicht auf allen PAL-Jaguars fehlerfrei, d.h., nach einem gelösten Level hält das Spiel plötzlich an.

Fazit: Die Umsetzung des Geschicklichkeitsspiels ist gelungen, einziger Kritikpunkt ist - wie auch z.B. bei Tempest2000- die fehlende Abwechslung.

center

Missile Command 3D
Hersteller: Virtuality Entertainment Ltd./ATARI
Genre: 3D-Geschicklichkeitsspiel
Wertung:
Grafik: 70%
Sound: 75%
Spaß: 80%
Gesamt: 76%
Preis: ca. 120 DM


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]