Editorial: ATARI auf PowerPC!

Der aktuelle ATARI-Rechner ist und bleibt z.Zt. der Falcon030. Aus diesem Grund haben wir für alle, die einen schnelleren, preisgünstigen Rechner und nicht die DSP- und MIDI-Fähigkeiten der original ATARI-Hardware benötigen, die MagiCMac-Lösung als „alternativen ATARI“ propagiert. Man bekam allerdings immer wieder die Befürchtungen zu hören, daß MagiCMac „nur“ auf Apple-Rechnern mit einem 680x0-Prozessor laufe, und man somit nicht „zukunftskompatibel“ sei. Diese Argumente sind jetzt durch die neue PowerPC-Version von MagiCMac entkräftet worden. Durch MagiCMac PowerPC, die leider noch nicht native und somit etwas langsamer als die 68k-Version ist, laufen jetzt ATARI-Programme auf allen Apple-Macintosh-Modellen. Kurz vor Redaktionsschluß erreichte uns noch eine Beta-Version des alternativen Betriebssystems für Macs, so daß wir Ihnen erste Erfahrungen und Meßwerte präsentieren können.

Interessant dürfte es auch für High-End-Anwendungen wie Desktop Publishing, Bildverarbeitung etc. werden, wenn am 19. Juni die neuen Mac-Modelle mit 120 bzw. 132 MHz auf den Markt kommen; das dürfte der schnellste Calamus werden, den man bis jetzt gesehen hat.

In diesem Sinne möchten die Redaktion und ich uns in die alljährliche Sommerpause abmelden. Aufgrund dieser Doppelausgabe erscheint die nächste ST-Computer / MacOPEN erst am 25. August im Handel.

Bis dann

Harald Egel



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]