Scheibchenweise - Aktuelle CD-ROMs

Nachdem in diesem Jahr leider nur zwei Ausgaben dieser Rubrik realisiert werden konnten, scheint jetzt der Durchbruch geschafft zu sein. Die Redaktion ist bemüht, das Thema CD-ROM mit seinem ganzen Drum und Dran monatlich zu beleuchten. Dadurch ist es nun auch möglich, die Berichterstattung insofern auszuweiten, als auch Treiber-Software für CD-ROM-Laufwerke kurz besproeben wird. Auch nützliche und aktuelle Infos sollen mit einfließen.

Da dieser Markt momentan sehr stark boomt, bitten wir die Entwickler und Software-Autoren um Mithilfe. Deshalb wäre eine Info oder Einsendungen an die ST-Computer-Redaktion sicherlich im Interesse aller.

Lorum II

Als einer der ersten hatte Bernd Lohrum eine spezielle ATARI-CD zusammengestellt. Seit ein paar Monaten gibt es nun schon den silbernen Nachfolger. Auch auf dieser CD befinden sich wieder viele interessante Programme aus dem PD- und Shareware-Markt. Die CD ist keinesfalls als Update der ersten gedacht, sondern ein weiteres, eigenständiges Produkt. Alle ungepackten Daten betragen zusammengerechnet knapp 180 MB und die gepackten ca. 86 MB. Der Produzent ließ aber verlauten, daß beim Transfer zum Dienstleister Daten verschwunden sind. Unter anderem sollte ein Spieleordner vorhanden sein. Vielleicht ist dieser ja in der dritten Ausgabe enthalten, und bis dahin bietet diese CD allemal genug Beschäftigung.

Bernd Lohrum
Schloßbergstraße 36
66440 Blieskastel
Preis: 69 DM

DTP-Grafiken

An die DTPler unter den ATARIanern richtet sich die CD der Firma Werbedesign Schütz aus Rottenacker. Auf der CD befinden sich mehr als 1.500 hochwertige Grafiken im CVG-, EPS-, IMG- und PCX Format. Die Anwendun, der Grafiken ist copyrightfrei. Bei knapp 90 MB verbrauchten Platzes auf der CD ist zwar noch jede Menge frei, aber die Anzahl und Qualität der Grafiken wiegt diesen Sachverhalt auf. Erhältlich ist die CD für 89 DM inkl. einen im Offsetdruck erstellten Katalog mit Abbildungen aller Grafiken.

Preis: 89 DM

Techno-Musik-Daten-CD

Eine sogenannte Hybrid-CD (verschiedene Informationen wie z.B. Musik und Computerdaten auf einer CD) wird seit einiger Zeit von der Dongleware Verlags GmbH vertrieben. Ein Auszug aus dem Werbeblatt: "Die FUTUREDELIC-Compilation wendet sich an alle Techno-Freaks und vereint das Beste der progressiven europäischen Szene (z.B. C. Vogel, A. Yussuf, O, C. Just) mit zukunftsweisenden deutschen (z.B. Görl, Purple Plejade) und Kölner(z.B. R. Casper, M. Ink, Car&Driver, SBX80) Acts.". Zusätzliche zu den 12 Technosongs gibt es noch eine aktuelle OXYD 1 - Version für IBM PC, ATARI und Macintosh. Außerdem noch eine Demoversion des Spiels TUBULAR WORLDS für den IBM-PC. Durch die Hybrid-CD-Eigenschaft istes merklich, neben dem gemischten Betrieb von Musik und Daten auch verschiedene File-Systeme auf eine CD zu bannen. Auf dem IBM-PC und dem ATARI erscheint deshalb auch nicht das Verzeichnis für den Macintosh. Diese Art der CDs wird in Zukunft häufiger auf dem Markt zu finden sein! Auf jeden Fall sollte sich der Technobegeisterte ATARI-User mit CD-Laufwerk diese CD nicht entgehen lassen. Erhältlich im Musikhandel und bei:

Dongleware Verlags GmhH
Postfach 1163
69139 Neckargemünd
Preis: 32,90 DM

Musik-CD als Freeware

Was sich zunächst wie ein Scherz anhörte, entpuppte sich später als eine überraschende Art und Weise, um fernab der großen Plattenfirmen eigene Musik zu produzieren und zu veröffentlichen: Der Kalifornier Paul Henry verschickt auf Anfrage die CD 'Bittersweet' seiner Jazz-Formation, ohne dafür eine sofortige Gegenleistung zu verlangen. Genau wie bei 'freier' Software hofft er natürlich auf eine Beteiligungen an den fixen Kosten (Produktion, Versand) und eine Gegenleistung, wenn die Musik gefällt (Geld überweisen, CD weiterempfehlen, Radiosender und CD-Händler bearbeiten, Ansichtskarten schreiben ... ).
Die CD enthält acht sehr schön instrumentierte Jazz-Titel (Percussion, Baß, Flöte, Saxophon, Gitarre, Oboe, Schlagzeug), die zum Teil auch rockig werden ('Beethoven is back'). Wie gesagt: kein Scherz. Nähere Informationen per email bei:
'paulhenrys@aol.com'.

Am Rande

Wer neben dem ATARI auch noch einen MAC hat, sollte sich nach dem Heft 'Gravis Top 100' umsehen. Der Katalog der Firma Gravis beinhaltet eine CD mit diversen Programmen für den MAC. Es handelt sich dabei fast nur um Demos von Programmen. Das Zeichenprogramm "Canvas" liegt allerdings in der Vollversion vor. Es ist anzunehmen, daß es sich hierbei um ein Versehen handelt. Trotzdem sollten die interessierten MACianer zuschlagen. In diesem Sinne bis zum nächsten Mal ...

J.Heller


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]