News

KOBOLD jetzt in der Version 2.5

Vom Hochleistungs-Dateikopierer Kobold gibt es nun die neue Version 2.5. Zahlreiche Verbesserungen erleichtern insbesondere die Bedienung und erhöhen die Funktionsvielfalt. Die Laufwerksschnellauswahl und die zentralen Aktions-Pop-Ups sorgen für eine beschleunigte Handhabung, die verbesserte Speicherverwaltung und die deutlich effizientere Verzeichnisverwaltung bescheren eine erhöhte Kopierleistung. Durch Ausnutzung spezieller, unter MultiTOS und MagiX! 2 verfügbarer Funktionen wurde hier sogar eine weitere Steigerung der Arbeitsgeschwindigkeit erreicht. Unter MultiTOS kann Kobold durch ein mitgeliefertes Zusatzprogramm direkt die Kopieraktionen des Desktops übernehmen. Die Jobsprache wurde um zahlreiche neue Befehle erweitert und erlaubt nun auch die Programmierung von Schleifenkonstrukten. Laufwerksvariablen erlauben komplexe Jobs mit Benutzerinteraktion. Jobs können nun auch direkt über die Funktionstasten gestartet werden. Die Formatierroutinen wurden um die vielfach gewünschte Schnellformatierung unformatierter Disks (zweiseitige DD in 35s) und die echte Hintergrundformatierung erweitert. Registrierte Anwender wurden über Update-Möglichkeiten informiert. Wer seine Registrierkarte noch nicht eingesandt hat. kann dies nachholen und erhalt dann automatisch die Update-Informationen. Kobold 2.5 kostet 139,- DM

Kaktus GbR Konrad-Adenauer-Str. 19 67663 Kaiserslautern

Modemtest "Rauschende Bits”in ST 1/94

Der im Bericht angegebene Preis von 448.- DM für das Modem TKR Speedstar 144 wurde leider nicht korrekt angegeben. Der aktuelle. richtige Endverbraucherpreis beträgt netto 398,- DM

TKR GmbH Stadtparkweg 2 24106 Kiel

Falcon Speed V 6.00

Die Grafikemulation auf VGA-Monitoren wurde deutlich erweitert. Das Erscheinungsbild von Falcon SPEED unter DOS entspricht nun weitgehend dem eines PC/AT mit VGA-Karte. Die Lauffähigkeit von WINDOWS 3.1 in Farbe bei hohen Auflösungen seit dem letzten Software-Update w ur-de nun auch auf die DOS-Oberfläche bei Falcon SPEED übertragen. Im Textmodus wird eine farbfähige VGA-Karte emuliert. Damit haben die Kunden die Möglichkeit. die DOS-Programme endlich auch in Farbe, wie auf einem echten PC, zu betreiben. Auch der VGA-Textmodus von 80x50 Zeichen wird unterstützt. Dadurch wird u.a. die DOSSHELL von DOS 5/6 sehr übersichtlich. Bei den Grafikauflösungen wird die VGA-320x200-Punkte-Auflösung mit 256 Farben unterstützt, welche bei Spielanwendungen sehr weit verbreitet ist. Auch die bei PC-Spielen verbreitete Tandy-Auflösung mit 320x200 Punkten in 16 Farben wird unterstützt. Auf Wunsch wird auch die vollständige HERCULES Auflösung mit 720x350 Punkten dargestellt. Screenblaster-Unterstützung unter WINDOWS 3.1: Durch die ScreenBlaster-Erweiterung der Fa. Overscan Berlin wird unter Windows 3.1 in den hohen Auflösungen (ab 800x600) die Bildschirmdarstellung stark verbessert. Tastaturemulation vollständig überarbeitet: Bei den bisherigen Falcon-SPEED-Versionen durfte der KEYB-Treiberdes DOS nicht geladen werden. Die neue Falcon-SPEED-V6.00 benötigt ihn unbedingt. und sorgt damit für eine optimale Tastaturbelegung (auch unter WINDOWS). Falcon SPEED verhält sich nun auch in diesem Bereich wie ein echter PC/AT. Zusätzlich ist Falcon SPEED noch kompatibler geworden.

Heim Verlag Heidelberger Landstraße 194 64297 Darmstadt

MIDI-COM goes Multitasking

Die preiswerte Netzwerkalternative (s. ST-COMPUTER 7/93) für alle ATARI-Computer (ST/STE/ TT und Falcon) aus dem Hause Richter Distributor erscheint nun als Version 3.9. Als wichtigste Neuerung ist die Anpassung an MultiTOS und MagiX! 2.0 zu nennen. Unter MultiTOS steht MIDI-COM nun ein eigenes Extended-File-System zur Seite. Damit können auch unter diesen Umgebungen wieder mit der bekannten Zuverlässigkeit bis zu 7 Rechner und deren Drucker miteinander vernetzt werden. Um dem Anwender eine bessere Übersicht zu gestatten, sind inzwischen auch die Namen der R-Ordner wählbar. Damit kann auf jedem Rechner ein Name eingestellt werden, unter dem dieser dann auf den anderen Rechnern ansprechbar ist. Ebenfalls auf Wunsch der Anwender besitzt MIDI-COM nun die Fähigkeit, Zeit und Datum eines ausgewählten Rechners direkt zur Boot-Zeit auf alle anderen Rechner zu übertragen.

H. Richter Distributor Hagener Str. 65 58285 Gevelsberg

Steuerlotse 1993

Das bewahrte Steuerprogramm ist nun in der aktuellen Version für das Jahr 1993 erhältlich. Neben der Berücksichtigung der neuen Gesetzesänderungen. wurde auch die Begleittexte auf den neuesten Stand gebracht. Der Steuerlotse soll den steuerlichen Laien sicher durch den Wirrwar des Steuerdickichts führen, helfen. die steuerlichen Rechte voll auszuschöpfen und ermöglichen, die Zahllast schon im Voraus zu ermitteln bzw. nachträglich den Bescheid des Finanzamts zu überprüfen. Neben der eigentlichen Steuerberechnung bietet der Steuerlotse zahlreiche Hilfstexte, z.B. vorgefertigte Briefe an das Finanzamt aus allen Bereichen (div. Anträge, Beschwerden, Einsprüche, uvm.). Für Aufheiterung bietet das Programm ferner zahlreiche Witze aus dem Finanzamtmilieu. Der Steuerlotse 93 ist in der MAXON Sonderdisk-Serie für 35,- DM erschienen. Updates vom Steuerlotsen 92 sind aufgrund des niedrigen Preises nicht erhältlich.

MAXON Computer Industriestr. 26 65760 Eschborn

IDE-(AT-Bus-)Adapter verbessert

Die AT-Bus-Adapter der Firma Gellermann, die unter dem Namen IDEAL bekannt sind, wurden um einige Features erweitert: Die IDE-Schnittstelle wird nun auch für Besitzer von 1040 bzw. Mega-STE-Computer erreichbar. Zudem kann optional eine Mega-ST-kompatible Echtzeituhr, für deren Betrieb zwei weitere Anschlüsse zur Rechnerplatine hergestellt werden müssen, benutzt werden. Preise: ohne Uhr 109.- DM. mit Uhr: 159 - DM.

Gellermann & Eellmuth GbR Frankenbergstraße 58 12589 Berlin

E-Backup

Ein neues Backup-Programm wird von MW-Electronic angeboten. Es bietet das komplette Backup einer Partition auf ein oder mehrere beliebige Medien (Diskette. Fest- oder Wechselplatte) in einer oder mehreren Dateien. Die Geschwindigkeit bewegt sich dabei bei ca. 30 MByte pro Minute ungepackt und bei 8 MByte pro Minute inklusive Kompression. Auf ED-Disketten passen mit Komprimierung ca. 5 MByte. Somit wird erstmals auch ein Disketten-Backup bei mittelgroßen Festplatten wirklich praktikabel. Das ebenfalls integrierte Datei-Backup leistet folgendes: Ganze Ordnerstrukturen, aber auch komplette Partitionen, lassen sich mit auf ein Zielmedium kopieren. Hierbei stehen mehrere Möglichkeiten zur Dateiauswahl (Maske. Archiv-Bit usw.) zur Verfügung. E-Backup ist lauffähig auf allen ST, STE, MegaSTE, TT, Falcon030 unter allen TOS-Versionen (1.0 einschließlich) Multitasking-Systemen (MultiTOS. MultiGEM etc.) und arbeitet mit jeder dateiorientierten Hardware zusammen, die auch über das GEMDOS angesprochen werden kann.

MW Electronic Heisterbacherstr. 96 55659 Königswinter

HiSoft High Quality Software in neuem Vertrieb

Die Firmen OMIKRON und R.O.M. Software haben gemeinsam den Vertrieb der gesamten HiSoft-Produktpalette übernommen. Hierzu zählen u.a:

Programmiersprachen:

Lattice C V.5.6, ST/TT/Falcon: 399.- DM
Devpac Assembler V.3.1: 199,- DM
Devpac DSP Assembler: 158.- DM

Anwendungs-Software:
True Paint-Malprogramm: 109,- DM

Tools:
Diamond Edge Harddisk Repair: 99,- DM
Diamond Back II Backup: 99.- DM

Audio/Video Soft- und Hardware:
Video Color Master
Falcon Video Digitizer inkl. Sound Sampler
inkl. True Paint-Malprogramm: 359,- DM
Replay 16 Bit Sampler: 329,- DM
Stereo Master 8 Bit Sampler: 119,- DM

Der Vertrieb der in England hoch angesehenen Hi Soft-Produkte ist eine der ersten gemeinsamen Aktivitäten der Kooperation OMIKRON und R.O.M. Software, die sicher noch für weitere angenehme Überraschungen gut ist. OMIKRON und R.O.M. runden so ihre Produktpalette ab und können nun so ziemlich jeden Kundenwunsch befriedigen.

OMIKRON Soft + Hardware Sponheimstraße 12 75177 Pforzheim

oder:

R.O.M. Software C.Nieher & Ulli Rumps Raschdorff Straße 99 13409 Berlin

Neuer 17"-Farbmonitor vom MICROVITEC

Als zweites Produkt der neuen "Best for the Desk"-Serie des britischen Monitorherstellers MICROVITEC wird ein 17”(43cm)-Monitor vorgestellt. Der "Proscan 1782" verbindet alle benutzerfreundlichen und ergonomischen Eigenschaft in einem Gerät. Die Bedienelemente des Monitors sind ausschließlich vorne angebracht. Unter einer Frontblende läßt sich neben Helligkeit und Kontrast auch die Bildlage einstellen und programmieren. außerdem sind der Moiré-Effekt unterdrückbar und die Farbtemperatur frei wählbar. Der Frequenzumfang von 30-82 kHz realisiert eine Auflösung von 1280 x 1024 Punkten bei einer Wiederholfrequenz von mehr als 70 Hz. Der Bildschirm arbeitet im Full-Screen-Modus und vermeidet dunkle Ränder. Zulassungen für TÜV, PTB, SEMCO, VDE, EMI und MPRII bestätigen die Strahlungsarmut des Proscan 1782.

PR-Agentur Peter Barysch

Audio Muster Update, Version 1.3

Mit der Version 1.3 ist das Audio-Master-System der Berliner Firma SoundPool um einige hilfreiche Funktionen erweitert worden. Die wichtigste Neuerung ist die Normalize-Funktion (Optimierung der Lautstärke), die für jeden Sample-Bereich (Range) die maximale Lautstärke errechnen kann. Auch steht jetzt ein zusätzliches MIDI-Timecode- Modul zur Verfügung.

Zwei weitere Software-Module werden zusätzlich erhältlich sein.

Der Terzbandanalyser führt eine Realtime-FFT durch und zeigt die Lautstärke der einzelnen Terzbänder von 20 Hz bis 20 kHz grafisch an (Analyser), der digitale Filter (Equalizer) ist vollparametrisch aufgebaut und erlaubt die professionelle Bearbeitung des Audiomaterials mit Hilfe einer Übertragungskennlinie.

SoundPool Brunsbütteler Damm 5 13581 Berlin

Kodak PhotoCD- und JPEG-Bilder in PixArt, Chagall etc.

Die Firma Crazy Bits hat zwei neue GDPS-Treiber entwickelt, mit denen sich Bilder von der PhotoCD, bzw. Bilder im JPEG-Format in alle Programme, die die GDPS-Scanner-Schnittstelle unterstützen, direkt einlesen lassen. Neben JPEG sind weitere Bildformate geplant, sie werden in naher Zukunft in einem GDPS-Picloader-Modul erhältlich sein.

Der Kodak-PhotoCD-Treiher kostet 149,00 DM, der JPEG-Loader 49,00 DM. Der JPEG-Loader kann später kostenlos auf den GDPS-Picloader upgedatet werden

CRAZY BITS Pintschstraße 6 10249 Berlin

Vollwertkost für Programmierer

THE ATARI COMPENDIUM, die neue "Bibel" für ATARI-Programmierer. Es beinhaltet die komplette Dokumentation aller ATARI TOS Versionen bis TOS 5.0 und MINT 1.08. Alle TOS-Funktionen sind ausführlich beschrieben. Die USER INTERFACE GUIDELINES für GEM (ATARI Style Guide) sind ausführlich erläutert. Die einzelnen Kapitel umfassen GEMDOS, BIOS, XBIOS, AES, VDI und Line-A-Routinen sowie XCONTROL-Programmierung. Im Anhang befindet sich die Referenz der Hardware-Register (MEMORY MAP 520ST - Falcon()30) unter Berücksichtigung typspezifischer Abweichungen. Außerdem findet man hier die kompletten ASCII-, IKBD- und Speedo-Zeichentabellen. Mit einem Wort ein Muß für alle Programmierer vom Anfänger bis zum Profi.

Layout-Service-Kiel Eckernförder Str. 83 24116 Kiel

Preiswertes Proof-System

Die zunehmende Integration von Farbbildern in DTP-Dokumente erfordert den verstärkten Einsatz von druckverbindlichen Farb-Proofs in den Belichtungsstudios. Ein preiswertes Proof-System, speziell für DTP-Belichtungsstudios, bietet die Firma IDEART Software und Systeme aus Gießen an. Das System, das ohne Chemikalien arbeitet, besteht aus einem Laminator und einen UV-Kontaktbelichter und ermöglicht die Herstellung von Proofs bis zum Format von 40x50 cm. Der Preis für das Komplettsystem beträgt 12477,50 DM. Laminator und Kontaktbelichter können auch einzeln bezogen werden.

IDEART Loberstraße 8 35390 Giessen

o.l.c.h-Tower-Umbauten

Von o.l.c.h Computersysteme ist nun ebenfalls ein Tower-Umbau für den Falcon030 bzw. den 1040er erhältlich. Die Grundversion des Towers (H=63cm, B=19cm. T= 41cm) kostet 548,- DM. Sie beinhaltet ein 230W-Netzteil mit temperaturgeregeltem 10dB-Papst-Lüfter, sowie ein Tastatur-Interface zum Anschluß einer beliebigen MF2-Tastatur. Es stehen 5 externe Einschübe (5.25”) und 4 interne Einschübe (3,5") zur Verfügung. Weiterhin sind alle Schnittstellen von der Rückseite aus erreichbar. Ein Bundle, Tower + MF2-Tastatur ist für 599.-DM erhältlich. Falls der ROM-Port extern benötigt wird, kann dieser zum Aufpreis von 99,-DM ebenfalls herausgeführt werden. Für den Falcon030 ist außerdem ein SCSI2-Kit für interne Geräte verfügbar, der Preis beträgt 169 - DM. Auf Wunsch wird der Falcon030 auch mit CD-ROM und/oder SCSI-Festplatten ausgeliefert. Eine Anfrage lohnt sich immer.

Oliver Lipke Computerhandel Uhlandstraße 37 88255 Baienfurt

E-Copy Version 1.6

Die Neuheiten der Version 1.6 auf einen Blick:

Fenster: Alle Dialoge, selbst Alerts, können in modale Fenster gelegt werden. Der Arbeitsdialog hat nun ein eigenes Fenster und kann jederzeit geöffnet werden.
3D: Auch mit älteren TOS-Versionen können Sie in den Genuß der neuen 3D-Darstellung im Farbbetrieb kommen; Menüleiste: Durch Implementieren einer Menüleiste und die Auslagerung seltener Funktionen konnte der Hauptdialog übersichtlicher gestaltet werden: Pufferkonzept: E-Copy verfügt über ein neues Pufferkonzept. Es ist nun möglich, Disketten einzulesen, die Daten im Puffer zu halten, den Puffer in einer Datei zu speichern, diese Datei wieder einzuladen und anschließend auf Diskette zu schreiben; Standards: Die Standardknöpfe wurden um alle für die Formatierung relevanten Einstellungen erweitert; Virenschutz: E-Copy erkennt die 15 verbreitetsten Boot-Sektorviren automatisch bei jeder Aktion und entfernt diese gegebenenfalls; Directory: Die Größe des Wurzelverzeichnisses ist nun einstellbar; Kompatibilität: E-Copy wurde weiter angepaßt und ist lauffähig auf alle ST, STE, MegaSTE, TT, Falcon030 und den gängigen Beschleuniger-Boards. Es werden alle TOS-Versionen (einschließlich 1.0). Multitasking-Systemen (MultiTOS. MultiGEM etc.) sowie jede Floppyhardware bis hin zu Extra High Density (ED) voll unterstützt.

MW Electronic Heisterbacherstr. 96 53639 Königswinter

ZyXEL EG plus

Die neuen BZT-Bestimmungen und die flexible Architektur der ZyXEL-Modems machen es möglich: Das durch die Firma Connect Service Riedlbauer GmbH vertriebene ZyXEL-FAX Modem EG plus mit BZT-Zulassung wird als eines der ersten FAX-Modems keine Wiederanwahlsperre. das sogenannte Blacklisting, mehr haben. Durch eine Änderung der BZT-Zulassungsbestimmungen ist es nun erlaubt, eine unbegrenzte Anzahl von Wiederanwahlversuchen zu unternehmen. Die einzige Auflage ist eine minimale Pause von 30 Sekunden zwischen zwei Anwahlversuchen. Diese Pause wird über die Firmware gesteuert. Durch die flexible Architektur der ZyXEL FAXmodems kann diese Änderung durch ein einfaches ROM-Update implementiert werden. Ein ROM-Update wird bei einer nachträglichen Rücksendung der alten Eproms beim Connect Service Riedlbauer DM 25,- kosten. Das ZyXEL EG plus wird in den nächsten Tagen der BZT-Zulassungsbehörde vorgeführt, da Firmware-Änderungen, die die Zulassungsbestimmungen betreffen, von der BZT-Behörde abgesegnet werden müssen.

Connect Service Riedlbauer GmbH Bischofstraße 89 47809 Krefeld

AudioSlide

AudioSlide ist das weltweit erste Programm, das die Präsentation von Diashows mit gleichzeitiger Vertonung per Harddiskrecording ermöglicht Bis zu acht Projektoren lassen sich vom Programm aus ansteuern und mit der Audiosync-Funklion zum aufgezeichneten Klangmaterial (Musik. Sprache oder Geräusche) zeitgenau synchronisieren. Komplexe Abfolgen von Bild- und Audiosequenzen können mit AudioSlide einfach und schnell erstellt werden. Umfangreiche Editiermöglichkeiten für die Projektorsteuerung (Teach-In, Lichtkurveneditor) und der HD-Recording-Sound sind im Programm enthalten. Das SoundPool-SPDIF Interface (Digitaler Anschluß für DAT-Recorder und CD-Player) für professionelle Soundqualität wird von AudioSlide unterstützt.

SoundPool GmbH Brunsbütteler Damm 5 13581 Berlin-Spandau

Pegasus V.1.43

Die Adressenverwaltung Pegasus ist um zahlreiche neue Funktionen erweitert worden MTOS Drag & Drop Protokoll. Anwahlliste mit Anwahl im Hintergrund über Modem, Notizeditor, Notizliste, Import, Übergabe viva Tastaturpuffer usw. Außerdem ist die Firma Pergamon Software umgezogen. Hier die neue Adresse:

Pergamon Software Am Roten Hang 14 61476 Kronberg/Ts

SCSIpro Utilities

Die Leistungen der bekannten ICD-Treiber-Software ist jetzt für alle ATARI ST/ST/TT und Falcon030 erhältlich. Die neuen SCSIpro-Utilities von ICD unterstützen IDE- und SCSI-Festplatten, CD-ROMs, Flopticals, Wechselplatten, Bernoulli und MO. Dabei werden extrem hohe Geschwindigkeiten durch hochoptimierte integrierte Cache-Funktionen erreicht. Auch die Sicherheit wird großgeschrieben. Zusätzliche Überprüfung (verify) von Datenträgern beim Beschreiben und Beheben von Fehlern in den Verwaltungssektoren sind nur zwei Features für die Datensicherheit. Eine völlige Neuheit ist der SCSI Commander. Mit ihm kann jedes beliebige SCSI-Gerät durch direktes Ansprechen mit SCSI-Commandos getestet und geprüft werden.

H3-Systems Häusserstraße 44 69115 Heidelberg

Postleitzahlen schnell gefunden

Ein neues Postleitzahlensuchprogramm ist jetzt bei Application Systems erhältlich. Es belegt nur noch 2MB Speicher auf der Festplatte und kommt mit 1 MB RAM aus. Es ist somit sehr praktisch für den alltäglichen Gebrauch, wenn man mal schnell die richtige Postleitzahl benötigt. Die alte Zahl wird nicht mehr benötigt. Neben den "normalen" Daten sind zusätzlich auch alle Postfächer und Großempfänger abrufbar, was noch nicht einmal das normale Postleitzahlenbuch der Post bietet.

Application Systems Postfach 102646 69016 Heidelberg



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]