Mitel - Mini-Telefonbuch

Datenbanken gibt es wie den sprichwörtlichen Sand am Meer. Doch viele kommerzielle Produkte sind zu umfangreich, um sie für einfache Aufgaben einsetzen zu können. Der Aufwand für die Realisierung eines einfachen Telefonregisters ist zu hoch, um noch sinnvoll zu sein. Außerdem sind Datenbanken meist nur als Applikation vorhanden, so daß sie ohne Multitasking-Erweiterung nicht aus jeder anderen Anwendung heraus verfügbar sind.

Und genau an diesem Punkt greift Mitel ein. Es handelt sich hier um eine kleine Datenbank, die speziell auf die Verwaltung von Adressen und Telefonnummern ausgelegt ist und sich selbst als Mini-Telefondatenbank bezeichnet.

Gespeichert werden von Mitel Name, Straße. Ort, Telefon- und FAXnummer sowie eine zweizeilige Anmerkung. Der Umfang der Adreßdatei ist hierbei nicht begrenzt. Daten werden nur bei Bedarf vom Massenspeicher ins RAM geladen. Und wie eine Adressendatei sehr umfangreich werden kann, existiert eine komfortable Suchfunktion, mit der nach dem Inhalt jeden Feldes selektiert werden kann. Die Definition von speziellen Schlüsselfeldern entfällt also, was die Flexibilität gegenüber "richtigen" Datenbanken erheblich erhöht. Natürlich existiert auch eine Druckfunktion, die zwar zur Zeit nur ASCII-Zeichen sendet, die aber in Kürze durch eine komfortable GDOS-Ausgabe ersetzt werden soll, mit der sich dann Karteikarten in höchster Qualität herstellen lassen. Weiterhin wird noch ein Konvertierungsprogramm mitgeliefert, mit dem sich Datenbestände aus anderen Datenbanken als ASCII-Datei ins Mitel-Format konvertieren lassen, so daß einem Umstieg auf Mitel nichts mehr im Wege steht!

Mitel ist eine sehr sauber programmierte GEM-Anwendung, die mit Farb- und Großbildschirmen in allen erdenklichen Auflösungen zurechtkommt und auch unter MultiGEM oder anderen Multitasking-Systemen stabil läuft. Weiterhin wird auch der VSCR-Cookie unterstützt, was genervten BigScreen-Benutzern sehr entgegenkommen wird, da die Dialoge immer im sichtbaren Ausschnitt zentriert werden.

Mitel ist aufgrund seiner konsequenten GEM-Oberfläche durch Icons einfach zu bedienen, die angebotenen Funktionen sind zweckmäßig und ohne überflüssige Schnörkel. Selbst ohne Anleitung findet sich auch ein ungeübter Benutzer sehr schnell zurecht, wobei die mitgelieferte Anleitung im TeX-DVI-Format, wie auch das Programm selbst, ein wahres Musterbeispiel darstellt (für die Nicht-TeXniker bietet der Autor einen Druck-Service an).

Mitel
ST-PD-574
Eric Böhnisch



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]