News

Profigrafikkarte zum Hobbypreis

Die Firma Trade iT, bekannt durch die Bildverarbeitungs-Software Repro Studio, hat nun auch eine professionelle Grafikkarte in den Vertrieb genommen. Es handelt sich dabei um die Mega Vision 300 aus dem Hause Sang. Diese Karte wartet mit Leistungsmerkmalen wie 1280x818 Pixel bei 256 Farben non-interlaced auf, wobei auf eine Palette von 16,7 Mio Farben zurückgegriffen werden kann. Durch den Einsatz spezieller Video-RAMs und des Grafik-Controllers G-300 der Firma INMOS sind eine hohe Geschwindigkeit sowie flexible Anpassungen an viele Auflösungen und Videofrequenzen möglich. So ist z.B. auch eine PAL-Auflösung (512x512 Punkte 50Hz interlaced) einstellbar. Mit einem optionalen Genlock-Adapter sind damit auch professionelle Videoanwendungen mit dem Gespann möglich. Preislich ist die Karte mit 1498,-DM sicherlich nicht zu hoch angesiedelt. Die Bildverarbeitungs-Software Repro Studio junior, die Trade iT bei den 32 und 256 Graustufen-Hand-Scannern beilegt, ist ab sofort in der Version 2.5 erhältlich. Nähere Informationen erteilt Trade iT.

Kräftige Netzteile

Manch einer hat es sicher schon verflucht: Die Netzteile, die ATARI in seine 1040- bzw. Mega-STs einbaut, reichen gerade aus, um den eigenen Stromverbrauch zu decken. Sobald diverse Erweiterungen wie Grafikkarten, MS-DOS-Emulatoren, Beschleuniger-Boards oder gar ganze Festplattensysteme in den Rechner eingebaut werden sollen, gehen die ATARI-Netzteile sehr schnell in die Knie.

Jetzt naht Abhilfe. Die Firma GENG-Tec bietet Austauschnetzteile an, die eine wesentlich höhere Belastbarkeit bieten als die originalen. Bei 5 Volt liefern sie kräftige 5A Dauerbelastbarkeit (6A Spitze). Auf der 12V-Seite sind die Netzteile bis 2 A belastbar (2.5 A Spitze). Dabei sind sie mechanisch vollkompatibel und lassen sich in jeden 1040- bzw. Mega-ST einsetzen. Auch in Sachen Wärmeentwicklung liegen diese Netzteile günstig, was ja gerade bei 1040 STs wegen des fehlenden Lüfters ein Problem darstellte. Im Austausch gegen die Originalnetzteile sind die kräftigen "Brüder" anschlußfertig für 148,-DM pro Stück zu erhalten.

ST-Programme werden MS-Windows fähig

CICERO Innovative System-Software gibt zu Beginn des Jahres 1992 die bereits Mitte 1991 angekündigte Programmierumgebung "BASIC-Konverter nach C für Microsoft Windows" heraus. Mit diesem Produkt ist es erstmals möglich, GFA-BASIC-Programme direkt vom ATARI in compilierfertigen Source-Code umzusetzen, der ein unter Windows lauffähiges Programm ergibt. Vorarbeiten am Quelltext, oder spezielle Kenntnisse der Programmierung unter Windows sind dabei nicht erforderlich. Der Konverter, der selbst unter Windows läuft, kostet 499,-DM. Die im Preis eingeschlossene Funktionsbibliothek, die die Umsetzung erst ermöglicht, können C-Programmierer auch einzeln unter der Bezeichnung WINI-Tools für nur 199,-DM beziehen.

Das Allroundtalent

Einen brandneuen Drucker aus dem Lager der flüsterleisen Tintenstrahler stellte die Firma Fujitsu vor einiger Zeit vor. Nun sind die ersten Exemplare erhältlich. Es handelt sich hierbei um den Bree-ze200. Er besticht durch ein lupenreines Schriftbild, das er aus insgesamt SOfeinsten Tintenstrahldüsen zusammensetzt. Seine robuste Mechanik sorgt zudem für absolut präzisen Papiertransport. Mit einer Auflösung von 600 x 300 Punkten pro Zoll im Textmodus stellt er so manchen Laserdrucker in den Schatten und erreicht Typenradqualitäten. Im Grafikmodus arbeitet der Breeze200 mit 300 x 300 Punkten pro Zoll und bringt dadurch auch komplexe Grafiken streifenfrei zu Papier. Auch in Sachen Geschwindigkeit braucht sich der Fujitsu-Drucker nicht zu verstecken. In bester Korrespondenzqualität bringt er es auf immerhin 120 Zeichen pro Sekunde, das entspricht einem mittleren Durchsatz von 2 Seiten pro Minute. Wenn es besonders schnell gehen soll, erreicht der Tintenstrahldrucker im "High-Draft-Modus" satte 360 Zeichen pro Sekunde. Natürlich ist er, wie alle Drucker dieses Prinzips, besonders leise. Mit lediglich 45dB(A) belastet er seine Umwelt im Betrieb und dürfte damit ein gern gesehener Gast auf jedem Schreibtisch sein.

Der Breeze200 kostet 1584,60 DM und liegt damit weit unterhalb vergleichbarer Laserdrucker.

Verbesserte Fonts

Die Font-Disketten des Entwicklers Brixius gibt es nunmehr mit erweitertem Umfang in noch besserer Qualität.

TIMES (z.Z. 16 Times-Fonts, u.a. mit dem 600 dpi-Trick) SWISS (36 Helvetica-Fonts) EUROTIMES (alle europäischen Sonderzeichen nebst Osteuropa) GREEK (alt- und neugriechisch, 8 Fonts) KYRILL (russ., bulgar., serbokroatisch) THEOLFONT plus (griech., hebr., kopt. und syrisch) - neu! LAYOUT (Künstlerschreibschrift, wichtige Grafiksymbole, Bildtafeln, Zierrahmen, Bilder)

Natürlich sind die Fonts demnächst auch für Signum!3 (mit allen Verbesserungen) zu haben. Geben Sie bitte an, für welches Programm (CyPress, SCRIPT, Signum!2, Signum! 3 oder TempusWord) Sie die Fonts benötigen. Gegen 2,40 DM in Briefmarken erhalten Sie ein umfangreiches Info. Es besteht auch die Möglichkeit upzudaten!

Astrologie mit ASTROPRO

Nach über einjähriger Programmierarbeit hat sich das seit 1989 vertriebene Astrologie-Programm ASTRO.PRG zur Profi-Version ASTROPRO entwickelt. Die ursprüngliche Version zur einfachen Horoskop-Berechnung und Interpretation wurde um eine Vielzahl astrologischer Wahlmöglichkeiten erweitert.

Neben der Berechnung der traditionellen Planeten ist jetzt auch die Darstellung der 8 Hamburger Punkte und der Kleinplaneten Chiron bis Vesta sowie Transpluto und Lilith möglich. Das Programm ermöglicht für Tagestransite und Partnervergleiche die Darstellung zweier Horoskope gleichzeitig, kann grafische Ephe-meriden und Transitübersichten für einen Monat oder ein Jahr erzeugen. Ein Biorhythmusteil mit frei wählbarem Rhythmus ist ebenfalls integriert.

Für Partnervergleiche werden Composit und Combine nach verschiedenen Methoden angeboten. Lunare und solare Wiederkehr, Sekundärprogressionen und Son-nenbogendirektionen sowie Auslösungen nach verschiedenen Rhythmenlehren helfen bei der Prognose. Ein ausführliches 60seitiges Handbuch wird auf der Diskette mitgeliefert und kann vom Programm aus aufgerufen oder ausgedruckt werden. Die einfachste Version kostet 120,-DM, die Profi-Version 290,-DM. Die Preise für Texte zum Ausdruck von 30seitigen Horoskopen richten sich je nach Umfang. Näheres können Sie einer kostenlos erhältlichen Demo-Version entnehmen.

Achtung XForm professional!

Das Formularprogramm "XForm Professional" (siehe ST-COMPUTER 12/91) wurde vom Autor kurz nach Markteinführung infolge von Schwierigkeiten mit dem ursprünglichen Generalvertrieb wieder vom Markt genommen. Es ist in überarbeiteter Form ab sofort gegen eine Registrierungsgebühr von 40,-DM als "XForm 4.0" beim Autor oder bei der Firma Richter Distributor, die den Shareware-Vertrieb unterstützt, erhältlich. Registrierte Benutzer von XForm Professional können sich gegen Einsendung der Originaldiskette als Shareware-Benutzer eintragen lassen und so das Update-Recht erhalten. Benutzer älterer Shareware-Versionen von "XForm" können ebenfalls zu den üblichen Konditionen ein Update beziehen.

Freestyle Update

Das bereits in einer früheren ST-Computer-Ausgabe getestete Arrangierprogramm ist nun in zwei verschiedenen Versionen erhältlich. In der Junior-Version beinhaltet Freestyle eine Vielzahl von Akkordtypen, die pro Tonart wählbar sind, einen programmierbaren Midi-Mixer und Baßharmonisierungsmöglichkeiten. Freestyle läuft nun auch auf dem STE und TT.

Die Junior-Version kostet inklusive 64 Junior-Styles ca. 200,-DM. Die Profi-Version "Freestyle-Pro" kostet inklusive 40 Pro-Styles ca. 350,-DM. Diese Version beinhaltet 5 Begleitspuren und eine Akkord-Wiedergabespur.

Das Super-Utility - UIS-Version 3.32

Das bekannte Utility UIS (Universal Item Selector) liegt nun in der Version 3.32 vor. Computerware Gerd Sender vertreibt dieses Programm, das sich anstelle des GEM-Fileselectors ins Betriebssystem einbindet. Die Neuerungen gegenüber der vorherigen Version sind:

Komplette Tastaturbedienung aller Funktionen, Anpassung an verschiedene Makroprozessoren (wie z.B. Codeheads Codekey), Unterstützung aller logischen Laufwerke von A: bis Z:, 20 Schnellverzeichnisse, beim Kopieren, Verschieben, Umbenennen oder Löschen ist es nun nicht mehr nötig, die selektierten Dateien auf die Buttons zu verschieben, sondern die Funktion kann auch einfach per Mausklick auf den jeweiligen Button bzw. durch Tastenkombination ausgelöst werden. Auch einige ganz neue Funktionen wurden in die Version 3.32 eingebaut. So kann die Fileselectbox beispielsweise in der Höhe verändert und somit der Bildschirmauflösung angepasst werden. DC-Show-Module können Sie automatisch ansprechen (DC-Show istin der Lage, verschiedenste Dateiformate zu lesen und korrekt darzustellen. DC-Show ist nicht im Lieferumfang der UIS-3.32 enthalten). Zudem lassen sich bis zu 28 Dateiendungen vordefinieren. Die 4 vorhandenen Endungen bedient man wie bisher. Das Update besteht aus der neuen Programmversion und einer Ergänzung zumHandbuch. UIS-3.32 kostet 69,-DM. Das Update von Version 2.x auf 3.32 kostet 20,-DM. Wer von Version 3.x auf 3.32 updaten möchte, muß 15,-DM bezahlen.

MEANS-Preise kräftig gefallen

Richter Distributor kündigt drastische Preissenkungen für das FE-System MEANS V2 an, das bekannte Konstruktionssystem auf der Basis finiter Elemente, das inzwischen über SOmal im Anlagen-, Flug- und Fahrzeugbau installiert wurde. Die einzelnen Module NETEDIT (Datenbankerstellung), NETNUM (Strukturoptimierung), NETGEN (Netzgenerierung), MEANS-1 (Lineare Statik), MEANS-II (lineare Dynamik), MEANS-III (lineare Temperatur), MEANS-IV (Axialsymmetrische Schalenanalyse) und GEO VIEW (Ergebnisauswertung) liegen in speziell abgestimmten Versionen für ATARI ST/TT und PC vor. Neu ist neben der Unterstützung von mathematischen Coprozessoren auch die Kompatibilität zu allen gängigen Grafikkarten von 640x400 bis 1280x960 Punkten.

Die neuen Preise gestalten sich wie folgt:

Grundmodule für 1040ST/STE, Mega ST-1 2490,-DM
Grundmodule für Mega ST-2 2490,-DM
Grundmodule für Mega ST-4 2490,-DM
Grundmodule für TT/4 3990,-DM
Grundmodule für TT/8 3990,-DM
MEANS-II/E, MEANS-II/M (Dynamik) 2000,-DM
MEANS-III (Temperatur) 2000,-DM
MEANS-IV (Nichtlinear) 4000,-DM
MEANS-V (Rotationsschalen) 3000,-DM

Darüber hinaus bietet Richter inzwischen eine Entwickler-Schnittstelle zu MEANS an. Diese ermöglicht es, eigene Entwicklungen, bzw. Elementtypen in MEANS-I einzubauen. Lieferbar ist diese Schnittstelle sowohl für den Prospero-Fortran-77-Compiler (ST/PC) als auch für den Lahey-Fortran-90-Compiler-F77EM/32 (PC). Mit ihr können auch eigene Konvertierungsprogramme für bekannte FE-Systeme wie NASTRAN und PERMAS entwickelt werden.

Farbwunder in Echtfarbe

Neue Grafikkarten präsentiert Wilhelm-Microelektronik. Die Karten hören auf den Namen Spectrum-1, bzw. Spectrum-1-HC und sind für alle Mega-STE und TT-Computer geeignet. Die als VME-Bus-Karten konzipierten Grafikerweiterungen warten mit Auflösungen bis zu 1152x910 Pixeln auf. Dabei kann ein virtueller Bildschirm bis 4096x4096 Pixeln eingestellt werden, durch den man sich mit schnellem Hardwarescrol-ling bewegen kann. Die gleiche Auflösung erreicht man auch bei Verwendung von 16, oder gar 265 Farben (aus einer Palette von 262.144), Dort wird lediglich die virtuelle Auflösung entsprechend geringer. Anschließbar sind gewöhnliche Multisync- und diverse Festfrequenzmonitore, wie z.B. auch ATARI-Farbmonitore. Die Karten unterstützen flimmerfreien

Betrieb mit >70Hz Bildwechselfrequenz in allen Modi. Zusätzlich dazu bietet die Spectrum-1-HC einen Farbmodus, in dem 32768 Farben gleichzeitig dargestellt werden können. In diesem Modus unterstützt die Karte eine Auflösung von 836x626 Pixeln. Dies ist ideal für hochwertige Bildverarbeitung und Videoanwendungen.

Die Preise betragen: Spectrum-1: 798 DM, Spectrum-1-HC : 1298,-DM

Verschiedene Sets zusammen mit Monitoren sind ebenfalls lieferbar.

DataDiet: größere Festplatte per Software

Im Zeitalter von DTP und Bildverarbeitung geht auch der Speicherplatz einer noch so großen Festplatte über kurz oder lang zur Neige. Dies betrifft schon lange nicht mehr nur professionelle Anwender, auch der private Computer-Benutzer sieht sich immer häufiger mit akuter Platznot auf seinem Massenspeicher konfrontiert. Erfreulicherweise gibt es jetzt eine einfache, preiswerte und zuverlässige Alternative zur Anschaffung einer größeren Festplatte: DataDiet, eine reine Software-Lösung, wird einmalig installiert und sorgt dann dafür, daß die Daten auf jedem beliebigen Laufwerk automatisch in komprimierter Form gespeichert werden. In der täglichen Arbeit merken Sie von dieser Komprimierung so gut wie gar nichts: Sie können Dateien wie gewohnt laden, speichern, verändern, kopieren etc. Durch zwei verschiedene Komprimierungsverfahren sorgt DataDiet für eine effektive, aber dennoch sehr flinke Komprimierung Ihrer Daten, so daß Dateien auf 40 bis 80% ihrer ursprünglichen Größe schrumpfen. So lassen sich auf einer 8OMByte-Festplatte leicht mehr als 100 MByte an Daten unterbringen. Statt generell eine gesamte Partition zu komprimieren, lassen sich bei DataDiet bestimmte Dateitypen, die ohnehin nur wenig schrumpfen würden, von der Komprimierung ausschließen. Auch läßt sich DataDiet einfach nachträglich installieren, ohne daß die Dateien auf einer Partition erst gelöscht werden müssen. Weil DataDiet auf Datei-Ebene arbeitet, ist sogar eine Komprimierung von Daten auf einem Netzwerk ohne Probleme möglich. DataDiet läuft auf allen bekannten Systemkonfigurationen. Unterstützt werden nicht nur Disketten und Festplatten beliebiger Hersteller, sondern auch Netzwerke. Das Programm ist inklusive einem umfassenden deutschen Handbuch ab Mitte Januar zum Preis von 129 DM erhältlich.

DYFLECS neues FE-Svstem

Keine abgespeckte Version soll es sein, das neue Programmsystem DYFLECS, das Richter Distributor jetzt vorstellt, sondern ein eigenständiges Programm zur Lösung statischer Probleme nach der Finite-Elemente-Methode. Da das ebenfalls von HTA-Software stammende System MEANS meist die finanziellen Möglichkeiten des Privatanwenders übersteigt, wurde ein kleines System entwickelt, dessen Module zu wesentlich günstigeren Preisen erhältlich sind, das aber alle Bedürfnisse des nicht-industriellen Anwenders befriedigt.

Preise und Leistungsdaten im Überblick:

Grundmodule für 1040ST/STE, Mega ST-1: 199,-DM
Grundmodule für Mega ST: 499,-DM
Grundmodule für Mega ST-4: 699,-DM
Grundmodule für TT/4: 699,-DM
Grundmodule für TT/8: 999,-DM
Gesamtprofilgröße (Knoten): 1 MB-RAM 50.000, 2MB-RAM 200.000, 4 MB-RAM 400.000, 8 MB-RAM 800.000

Im Unterschied zu MEANS kann DYFLECS keine Volumenelemente TET4, PEN6 und PEN15, keine isotropen und anisotropen 3D-Scheiben sowie keine Platten und Schalen berechnen.

Elementtypen:

Skyplot 3+jetzt in Farbe

Das bekannte Astronomieprogramm Skyplot ist in seiner neuesten Version (4.6) jetzt in beliebigen Auflösungen ab 640*400 Pixel lauffähig, also auch auf Großbildschirmen. Die Darstellung kann auf geeigneten Bildschirmen, z.B. der mittleren TT-Auflösung, monochrom, in Graustufen und in Farbe erfolgen. Auch Grafikkarten werden unterstützt. Weiterhin ist Skyplot an Multi-GEM angepaßt und benutzt verschiedene Formulare und Informationsfenster (Fly-Dials). Außer auf HP-Laserdruckern können Grafik und Text nun auch auf den Atari-Lasern ausgegeben werden. Etliche Funktionen wurden überarbeitet und verbessert, neue Möglichkeiten hinzugefügt. Das neue Skyplot ist sofort lieferbar.

32768-Farben-Grafikkarte

Wittich liefert eine neue Grafikkarte aus. Die IMAGINE 32k wartet mit echten 32768 Farben gleichzeitig auf und kommt damit einer True-Color-Darstellung schon recht nahe. Der Clou ist, daß jedes vorhandene IMAGINE-System durch einfachen Austausch der VGA-Karte und Einsatz der neuen Software auf IMAGINE 32k aufgerüstet werden kann. Die neue Software (Version 1.41) bietet jetzt auch ein Hardwarezooming, das über ein mitgeliefertes Accessory demonstriert werden kann. Zudem liegen auch Sourcen bei, die die Erstellung von eigenen Programmen mit Hardwarezooming erleichtern. Weiterhin ist ein Programm namens RES-SWITCH hinzugekommen, das über eine ASCII-Tabelle vom Benutzer konfiguriert werden kann. In dieser Tabelle kann zu jedem Programm die gewünschte Bildschirmauflösung eingetragen werden. Wird ein Programm gestartet schaltet IMAGINE automatisch in die voreingestellte Auflösung. Selbstverständlich können auch Benutzer der256-Color-IMAGINE auf diese neue Software-Version updaten. Dazu senden Sie Ihre Originaldisketten mit einem frankierten Rückumschlag an Wittich-Computer. Eine Bearbeitungsgebühr wird nicht berechnet. Der Preis der 256-Color-Karte konnte wegen des Preis Verfalls bei VGA-Karten auf 598,-DM gesenkt werden. Den Preis für die IMAGINE 32k erfragen Sie bitte direkt.

Convector - Autotracer mit Bezier-Kurven

Das neue Convector wandelt Rastergrafiken in Vektorgrafiken mit Bezier-Polygonen und ermöglicht dadurch die flexible und qualitativ hochwertige Weiterverarbeitung gescannter Vorlagen. Es ist einfach zu bedienen und erzeugt - mit hoher Geschwindigkeit - qualitativ hervorragende Ergebnisse. Convector arbeitet weiterhin als Programm oder Accessory - auch eine spezielle TT-Version und ein Megapaint-Modul stehen zur Verfügung. Geladen werden Rastergrafiken im Image-, Arabesque-und Megapaint-Format. Unterstützt werden außerdem die PC-Formate PCX, TIFF und IFF. Die erzeugten Vektorgrafiken können im Arabesque-, GEM/3-, Me-gapaint- und Calamus-Format oder als Postscript-Datei gespeichert werden. Convector Zwei kostet 328 DM, das Upgrade 100 DMund eine Testdiskette 10 DM.

Arabesque Professional aufgewertet

In einer Sonderaktion bietet SHIFT Arabesque Professional in einer begrenzten Auflage zusammen mit einem einfachen Vektorisierungs-Tool an.

Richtig getippt - es handelt sich um das »alte« Convector, also um ein Programm, das Polygone ohne Bezier-Kurven erzeugt. Der Preis für Arabesque Professional ist geblieben: 378.- DM. Upgrades sind für 30.- DM erhältlich.

SESSION PARTNER Update

Der ebenfalls in einer früheren ST-Computer-Ausgabe getestete Ses-sion-Partner liegt jetzt in einer stark verbesserten und erweiterten Version vor. Zu Version 1.206 gehört nun der Session Player, der jedem registriertem User kostenlos zugeschickt wird. Session-Partnerist mittlerweile auf dem STE und TT lauffähig.

Klingende Fraktale

Wurden mit dem Begriff "Fraktale" bisher immer äußerst komplexe Grafiken verbunden, die meist in Form von sogenannten Apfelmännchen die Bildschirme aller Computersysteme füllten, macht nun eine Neuentwicklung auf dem Gebiet der Fraktale von sich reden. Fractal Music ist der Titel eines neuartigen Konzepts zur Komposition und Erzeugung von Musik aus dem Hause Karus & Nießen. Anders als bei ähnlichen Systemen, die Musik per Zufallsgenerator erklingen lassen, basiert die Berechnung der Musikstücke bei Fractal Music auf mathematische Algorithmen aus dem Gebiet der Mandelbrotmengen. Anstatt Punkte und Farben zu setzen, werden Töne und Akkorde erzeugt, die über ein angeschlossenes MIDI-Keyboard hörbar gemacht werden.

Durch stufenlose Einstellbarkeit der Parameter lassen sich Klänge erzeugen, die von Meditationsmusik bis New-Age der modernen Art reichen.

Für alle die, die noch kein MIDI-Keyboard ihr eigen nennen, bietet Karus & Nießen die MIDIBOX an. Dabei handelt es sich um einen preiswerten und dennoch professionellen MIDI-Expander. Er kostet 580,-DM. Die Software "Fractal Music" ist für 89,-DM zu haben.

TOS 2.06: Alternativ-Lösung für Mega-ST-Besitzer

Speziell für Besitzer eines Mega ST mit freiem Systembus gibt es letzt vom TOS-Spezialisten Artifex eine besonders elegante Möglichkeit zur Nachrüstung von TOS 2.06: die TOS MegaCard. Der Einbau dieser Karte ist besonders einfach, da sie in den Systembus gesteckt wird - weitere Verkabelungen sind nicht erforderlich. Wie auch die TOS Extension Card wird die TOS MegaCard mit den Original TOS 2.06 ROMs, einem ausführlichen Handbuch und einer Diskette mit ATARIs neuem Kontrollfeld XControl ausgeliefert. Für alle anderen Rechnermodelle sowie für Mega STs mit schon belegtem Systembus gibt es weiterhin die TOS Extension Card in der bekannten Bauform. Neben dem Standard-Einbauverfahren, das ein Löten an der CPU erfordert, bietet Artifex als Option die TECbridge CPU an, die in Rechnern mit gesockelter CPU oder Sockel auf der CPU auch einen lötfreien Einbau ermöglicht. Die TOS MegaCard ist ab Ende Januar zum Preis von 198bei den Stützpunkthändlern sowie direkt bei Artifex erhältlich. Der Preis für die bekannte Bauform der TOS Extension Card liegt auch weiterhin bei 198 DM, die TECbridge CPU kostet 25 DM.

Neue GEM-Library für OMIKRON.BASIC

OMLib Professional ist eine komplette Sammlung von Prozeduren und Funktionen zur Erstellung von GEM-Programmen für die Programmiersprache OMIKRON.-BASIC auf dem ATARI-ST/TT. Mit den enthaltenen Befehlen und einem neuartigen FORM_DO-Manager, der auf die Bedürfnisse des Anwenders zugeschnitten wurde, können GEM-Programme und sogar Flydials erstellt werden. Die umfangreichen und leicht anzuwendenden Befehle dienen dem Programmierer zur Einbindung eigener Programme in eine GEM-Oberfläche. ohne dabei tiefer in die GEM-Struktur einsteigen zu müssen. OMLib Professional enthält ein deutschsprachiges Resource-Construction-Set, das fertige RCS-Include-Module erstellt. Damit entfällt die Arbeit mit Konvertierungsprogrammen um C-Dateien in OMIKRON.BASIC umzuwandeln. Ebenfalls enthalten ist die neueste GEM-Library der Firma OMIKRON im OMIKRON.LIBRARY-Format. OMLib kostet 129,-DM

MegaFakt vom MegaTeam

Ab Februar 1992 wird die Fakturierung MegaFakt in der Version 4.20 ausgeliefert. MegaFakt verfügt in der neuen Version über eine Online-Hilfe. Damit ist es möglich, zu jedem Zeitpunkt über die HELP-Taste Informationen zum aktuellen Menüpunkt zu erhalten. Das komplette Handbuch wird zu diesem Zweck als spezielle ASCII-Datei mitgeliefert. Verzweigung, Such- und Druckfunktionen stehen zur Verfügung. Mit der Monteur-Funktion ist die Verwaltung von Mitarbeitern im Kundendienst möglich. Verwaltung der Mitarbeiter, der Termine, grafische Übersichten usw. sind möglich. Dieser Menüpunkt wird ab ca. März 1992 verfügbar sein. Der Datanorm-Import wurde komplett neu programmiert. Ab sofort kann Datanorm Vers. 3.0 importiert werden. Neben der Vollversion, die unverändert 1498,-DM kostet bietet MegaTeam auch eine "light"-Version an, die sich auf die Adreß-, Artikel-, und Belegmaske beschränkt. MegaFakt light kostet 198,-DM. Ein Update auf die Voll version ist möglich.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]