Relax - aktuelle Spiele

ASTERIX im Morgenland

Lange haben die Fans des pfiffigen Kleinen und des starken Dicken darauf gewartet, daß neue Abenteuer erscheinen. Besonders in letzter Zeit ist die Zeitspanne zwischen zwei Alben erheblich angewachsen, so daß man momentan gar nicht mehr weiß, vor wieviel Jahren der letzte herausgekommen ist. Doch jetzt ist es soweit, unsere zwei Helden und ihre Freunde stürzten sich in neue Abenteuer. Auf einem fliegenden Teppich geht die Reise durch Griechenland, Persien, Rom und zu anderen Orten, um der Prinzessin Orandschade zu Hilfe zu kommen.


Die Rahmenhandlung der Geschichte ist schnell erklärt: Im Königreich am Ganges herrscht seit geraumer Zeit Wassermangel. Die Ursache liegt bei den ausgefallenen Monsunregenfällen. Der bösartige Guru des Landes hat deshalb beschlossen, daß die Prinzessin Orandschade geopfert werden muß, wenn nicht innerhalb von Tausend und Einer Stunden Regen fällt. Doch nicht alles auf der Welt ist böse, und so hat die Prinzessin einen treuen Verbündeten - Erindjah der Fakir. Dieser macht sich sofort auf die Suche nach Hilfe. Auf seinem fl igenden Teppich überquert er die Länder und just in dem Moment das uns wohlbekannte gallische Dorf, als dessen Barde seine neue Harfe ausprobiert. Der schrille Klang bringt den Fakir aus dem Gleichgewicht, und er stürzt mitten unter die Gallier. Er erklärt sein Anliegen, und erfährt, daß der Gesang des Barden den Regen herbeiholen könnte, was somit seine letzte Hoffnung ist. Asterix, Obelix, der Barde und auch Idefix sind sofort bereit, den Fakir zu begleiten, und so brechen sie auf. Doch kaum sind sie in der Luft, stimmt der euphorische Barde erneut ein Lied an. Das dadurch hervorgerufene Gewitter unterbricht jäh ihren Flug und die Freunde landen inmitten eines Römerlagers. Hier beginnt nun das erste Aktionsspiel. Asterix muß im Lager Geldbeutel sammeln, ohne sich von den herumlaufenden Römern erwischen zu lassen. Wenn er die Römer in die Nähe von Obelix lockt, dann setzt dieser sie außer Gefecht.

Nach dieser Aufgabe geht die Reise weiter, wobei die Gefährten noch so manches mal den Teppich schlagartig verlassen werden. Außerdem müssen auf dem Weg noch viele Kämpfe ausgeführt werden. Immer wieder tauchen neue Situationen auf, in denen man sich behaupten muß. Und trotz aller Anstrengung kann es schon einmal passieren, daß man die Aufgabe nicht beenden kann, und das Schicksal der Prinzessin Orandschade damit besiegelt ist. Doch jedes Spiel gibt die Chance, diese Aufgabe zu lösen, damit am Ende wieder das bekannte gallische Dorffest stattfinden kann.

Asterix im Morgenland ist eine neuartige Mischung von interaktivem Abenteuer und Aktionsteilen. Der Hauptteil wird dabei von der eigentlichen Geschichte eingenommen. Dabei erscheinen die verschiedenen Comic-

Charaktere auf dem Bildschirm und der Spieler kann jede Person mit dem Mauszeiger anwählen. Daraufhin tritt diese Figur in Aktion, sagt etwas oder stellt eine Frage, auf die es mehrere Antworten gibt. Die Wahl der Antwort hat dabei einen entscheidenden Einfluß auf die weitere Handlung. Die einzelnen Figuren bewegen sich sogar bei den jeweiligen Aktionen. So bewegt jede Figur den Mund, wenn sie etwas sagt, und aus dem Monitor dringen die zur Situation passenden Geräusche. Die Handlungen sind nicht schwer zu verstehen und die Bedienung mit Maus und Tastatur ist sehr einfach. Vor allem die jüngeren Comic-Fans werden von diesem Spiel sehr angetan sein, aber auch die (Älteren) werden an der hervorragenden Grafik sicherlich Gefallen finden. Das Konzept dieses Spiels, das in Zukunft zu jedem Asterixband erscheinen wird, ist auf jeden Fall unterhaltend. (Markus Nerding)

WERTUNG
Kategorie: Adventure/Actionspiel
Besonderheiten: komplett in Deutsch
Spieler: 1
Monitor color
Steuerung: T, M
Hersteller: Coktel Vision
Wertung:


Tracker

Kategorie: Strategie-/Aktionspiel
Besonderheiten: 3D-Gefechtsmodus
Spieler: 1
Monitor: s/w & color
Steuerung: Maus,Tastatur
Hersteller: Rainbird
Preis: ca. 80.-
Wertung:

Auf den ersten Blick sieht TRACKER schon etwas merkwürdig aus. Man bekommt auf dem Bildschirm zwei Fenster plus einige Anzeigen zu sehen. Das Spielfeld besteht aus sieben Sechsecken, die durch sogenannte Knoten miteinander verbunden sind. Die Sechsecke wiederum bestehen aus Korridoren, die auch mit Knoten miteinander verbunden Und, so dass ein großes Labyrinth vorhanden ist.

Das Ziel des Spieles ist nun den Zentralcomputer in der Mitte des Systems zu zerstören. Dabei stehen Ihnen bis zu acht Raumgleiter zur Verfügung. Da es ja auch ein Strategiespiel ist, müssen Sie eine Strategie entwickeln wie Sie ihre Raumgleiter am besten einsetzen. Der Zentralcomputer lässt sich natürlich nicht so leicht zerstören. Zuerst muss man eine Kommunikationseinheit mit den Plasmabällen des Gleiters zerstören, dazu schaltet man auf Gefechtsmodus, mit dem man den Gleiter steuern und die Plasmabälle abfeuern kann. Wird die Kommunikationseinheit getroffen, so verwandelt sich der Plasmaball in eine Plasmabombe, die eingesammelt werden muss. Die Plasmabombe wird nun gebraucht u m ein Kommunikationszentrum zu zerstören. Hier verwandelt sich die Plasmabombe, nach Abschluß des Kommunikationszentrums, in eine Neutronenbombe. Mit dieser Bombe endlich kann man die Zentraleinheit zerstören. Aber so einfach wie es sich liest,ist es nicht, je näher man der Zentraleinheit oder einem Kommunikationszentrum kommt, desto häufiger wird man auch von feindlichen Gleitern angegriffen. Ein gutes Aktionsspiel, das sowohl auf Farb- wie auf Monochrom-Monitor läuft. Es läuft allerdings nur auf Rechnern, die das TOS im ROM haben.

(AS)

Football Fortunes

Kategorie: Wettkampfspiel
Besonderheiten: Spielbrett plus Computer
Spieler: 2-5
Monitor: color
Steuerung: Tastatur
Hersteller: CDS Soft.
Preis:
Wertung:

Mal was anderes: ein Brettspiel mit Hilfe des Computers spieIen. In der Packung befindet sich ein Spielbrett, Spielgeld, spezielle Fußballkarten und eine Diskette. Das Spielbrett ist übersichtlich aufgebaut wie bei Monopoly. Das Fußballsimulationsspiel ist also auf den Computer wiesen und umgekehrt, so dass ein eigenständiges Spielen nicht möglich ist.
Zuerst muss man sich eine Mannschaft aussuchen. Da dieses Spielaus England kommt, sind nur englische Clubs im Angebot. Wie schon erwähnt befinden sich im Lieferumfang spezielle Fußballkarten, auf denen Symbole von fünf verschiedenen Spielertypen abgebildet sind: Torhüter, Abwehrspieler, Mittelstürmer, Angreifer und Auswechselspieler. Die Fußballkarten besitzen nun Nummern, von Eins bis Fünf, die die Stärke des Spielers anzeigen. So errechnet sich auch die Stärke der ganzen Mannschaft, nämlich die Summe aus einem Torhüter, vier Abwehrspielern, drei Mittelfeldspielern und drei Angreifern. Jetzt kommt der Computer ins Spiel. Die Stärke der Mannschaft, also die errechnete Summe, wird in den Computer eingegeben. Er errechnet nun die Ergebnisse aus, die Mannschaft mit der höchsten Summe hat natürlich die größten Chancen zu gewinnen.

Der Computer hat noch andere Aufgaben, er übernimmt auch das Würfeln und die Ausgabe verschiedener Ereigniskarten. Das Hauptgeschehen findet aber auf dem Spielbrett statt. Felder mit verschiedenen Eigenschaften, wie zum Beispiel Spielerkauf oder Verkäufe, Geldgewinn oder Verluste, können erreicht werden. Sieger ist die erfolgreichste Mannschaft. Man kann sogar bis in den UEFA Cup vorstoßen.
Nicht nur für Fußballfans ist Football Fortunes ein spannendes Spiel, nachteilig ist allerdings die englische Ausführung.

(AS)

Vegas Gambler

center

Kategorie: Glücksspiele
Besonderheiten: Blackjack, Poker, Roulett, Einarmiger Bandit
Spieler: 1
Monitor: color & s/w
Steuerung: Maus
Hersteller: California D.
Preis:
Wertung:

Der Name des Spiels sagt eigentlich schon alles. Las Vegas, die Stadt mit den meisten Spielhöllen, gibt es jetzt auf Diskette. Vier Varianten lassen sich spielen: Slot Machine (Einarmiger Bandit), Blackjack, Poker und Roulette. Mit 500 Dollar fängt man an, es liegt nun an Ihrem Glück ob ich das Geld vermehrt oder Sie alles verlieren. Man gewinnt bei der Slot Machine, wenn in einer Reihe die gleichen Symbole erscheinen. Der Einsatz reicht von einem bis fünf Dollar. So wird bei einem Dollar nur eine Reihe gewertet, bei fünf Dollar sind es drei Reihen und die beiden Diagonalen. Bei Blackjack liegt der Satz schon höher, bis zu 200 Dollar kann man einsetzen. Die erhaltenen Karten dürfen den Wert Einundzwanzig nicht übersteigen, sonst ist das Geld gleich verloren. Ob man nun das doppelte gewinnt, hängt von der Bank ab, die auch Karten bekommt Wer näher an der Einundzwanzig ist hat gewonnen, bei Gleichstand haben Sie nichts verloren und auch nichts gewonnen.

center

Der Pokereinsatz liegt zwischen einem und fünf Dollar. Man gewinnt erst bei zwei Paaren und mehr.
Bei Roulette, dem Spiel wo auf eine Zahl zwischen Eins und Sechsundddreißig gesetzt wird, kann man am meisten gewinnen, allerdings sind die Chancen auch am geringsten. Der Einsatz geht hier bis 200 Dollar. Vegas Gambler ist allemal die bessere Alternative zu einer Spielhölle, man hat vorher noch genausoviel Geld in der Tasche wie nachher. Was stört, ist das lange Warten, wenn man von einem Spiel zum anderen will.

(AS)

Kaufmann von Venedig

Kategorie: Wirtschaftsspiel
Besonderheiten:
Spieler: 1
Monitor: s/w
Steuerung: Maus
Hersteller: Ulrich Sauer
Preis: 75,-
Wertung:

Sie kommen von der Provinz nach Venedig, um die HandelsgeseIlschaft ihres verstorbenen Onkels zu übernehmen. Es existieren zehn Handelsgüter, nämlich Eisenwaren, Tuch, Silber, Waffen, Wein, Wolle, Pelze, Getreide, Gewürze und Porzellan. Von aIl diesen Gütern besitzen Sie jeweils zehn Stück. Außerdem 50 Lasttiere, ein Schiff und 5000 Dukaten. Das Ziel ist, das Vermögen mit den Jahren zu vermehren, um damit einen Palast zu bauen: je schneller umso besser.

Nun gibt es außer Venedig noch zwölf andere Handelsstädte mit verschiedenen Eigenschaften. Drei der Städte kann man nur mit dem Schiff erreichen, die anderen mit Lasttieren. Bei einer Stadt beträgt die Reisezeit (Hin-und Rückweg) sechs Jahre, bei zwei vier Jahre und bei den anderen jeweils zwei Jahre. In fast jeder Stadt gibt es verschiedene Handelsware zu kaufen; zum Beispiel gibt es in London nur Wolle und in Moskau nur Pelze. Diese Waren sind meistens günstiger im Preis als in Venedig selbst.

Als Kaufmann will man ja mit seinen Waren Gewinne machen, so auch in diesem Spiel. Zuerst sollte man immer die Preise vergleichen, in welcher Stadt das meiste für die Waren geboten wird. Hat man sich eine Stadt ausgesucht, wird die Ware mit Lasttieren, oder mit dem Schiff dorthin abgeschickt. Leider wird die Ware das Ziel nie vollständig erreichen, weil das Wetter nicht mitspielt. Je nach Wetterlage verliert man wenig, ein Drittel, oder sogar die Hälfte der Ware. Die Ware wird verkauft und, falls die Preise für die angebotenen Waren in dieser Stadt günstiger sind als in Venedig, gleich wieder eingekauft. Die eingekauften Waren werden dann in Venedig oder einer anderen Stadt mit Gewinn wiederverkauft. Der Kaufmann von Venedig erinnert an seinem Aufbau und seiner Spielweise sehr an Hanse. Auf jeden Fall ein klasse Spiel mit dem keine Langeweile aufkommt.

(AS)



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]