Relax - aktuelle Spiele

Knight Orc

Es ist nicht leicht ein ORC zu werden, allerdings ist es die einzige Möglichkeit, dieses Spiel zu bestehen. ORCs sind feige, hinterhältig, faul und gefräßig. Ausserdem halten sie nicht viel von der Spezies Mensch - um ehrlich zu sein, sie hassen sie zuweilen. Gerade jetzt ist wieder solch ein Moment: einige der ORKs haben sich auf den Weg gemacht, einen Menschen den Garaus zu machen. Doch der Überfall endet in einem fürchterlichen Besäufnis. Als die ORCs ihren Rausch ausschlafen, werden sie von Sir Cecils Privatarmee überfallen und zu einem "Kampf der Besten" herausgefordert. Doch auch der heftigste Rausch hat einmal ein Ende und das ist am folgenden Morgen der Fall. Den ORCs wird schmerzhaft bewußt, auf was sie sich da eingelassen haben. Feige wie sie nun mal sind, beschließen sie, zu flüchten. Nur einer bleibt zurück: Grindleguts. Dieser liegt noch immer unter dem Tisch und ist noch nicht bei Sinnen. Als Sir Cecil eintrifft, ist er immer noch da, denn seine Freunde haben ihn am Tisch festgebunden. Nun kommt ihr Part, denn Sie müssen von nun an die Rolle des armen Grindleguts übernehmen, der versuchen muß, die nun beginnenden Geschehnisse zu überstehen. Doch einfach ist es nicht. Die Szene beginnt mit einem Reiterturnier, bei dem Sie aus Sicherheitsgründen an ihr Pferd gebunden sind.

Dem Programmiererteam LEVEL 9 ist es mit KNIGHT ORC gelungen, ein skurilles Grafikadventure zu entwerfen, das spannende und erheiternde Unterhaltung bietet. Ein besonders Lob verdient auch der Parser, der nicht nur ganze Sätze und Anweisungsfolgen erkennt, sondern auch Befehle wie GO TO... und FIND... selbständig ausführt. Außerdem kann in besonderem Maß mit anderen Figuren kommuniziert werden. Sie können, wenn man sie dazu gebracht hat, bestimmte Anweisungen ausführen, wobei auch ein Zusammenwirken mehrerer Akteure möglich und zur Lösung notwendig ist. Bei der Grafik handelt es sich um Umsetzungen von Bleistiftzeichnungen, so daß das Bild verschwommen erscheint. Dies könnte daran liegen, daß sie sowohl auf dem Monochrom- als auch auf einem Farbmonitor darstellbar ist. Den stimmungsvollen Einstieg in die Welt der ORCs vermittelt die knapp 50-seitige Novelle, die als deutsche Übersetzung vorliegt. (AS)

WERTUNG
Kategorie: Grafikadventure
Besonderheiten: guter Parser, skurile Story, dt. Anleitung, Novelle
Monitor: color/mono
Spieler: 1
Steuerung: M
Hersteller: Rainbird
Wertung:


Digger

Digger ist ein Strategiespiel, das viel Geduld erfordert. Man ist ein kleines Männchen in einem Labyrinth, welches aus Mauern, Erde, Steinen und Goldstücken besteht. Das Männchen soll nun alle vorhandenen Goldstücke einsammeln.

Zuerst macht man sich einen genauen Plan, da man sonst den Überblick verliert. Schon der erste Level ist so schwierig, daß man dafür einige Zeit aufwenden muß. Die Erde, für die man auch Punkte bekommt, muß abgetragen werden, um für die herunterfallenden Steine Platz zu machen. Aber Vorsicht ist geboten, denn schnell ist man eingeklemmt und muß neu beginnen. Das Männchen wird nicht mit dem Joystick gesteuert, sondern mit der Tastatur. Wer Zeit hat und sich nicht davon abschrecken läßt, öfters von vorne zu beginnen, der wird Gefallen an "Digger" finden.(AS)

WERTUNG
Kategorie: Strategiespiel
Besonderheiten:
Monitor: color
Spieler: 1
Steuerung: T
Hersteller: Stone-Castle
Wertung:


Basketball

Basketball, auch Korbball genannt, ist eigentlich ein Sport der Langen, doch auf dem Computer hat das keine Bedeutung. Basketball auf dem ST kann man zu zweit oder alleine spielen. Man sieht das Spielfeld immer nur von einer Hälfte aus. Zwei Angreifer stehen zwei Abwehrenden gegenüber. Die hellere Figur steuert man mit dem Joystick, die andere wird vom Computer gesteuert. Für einen Angriff hat man nur begrenzte Zeit zur Verfügung. Man sollte nicht zuviel tribbeln und wenn man auf den Gegener aufläuft gibt es ein "Stürmerfaul". Auch der Mitspieler, der vom Computer gesteuert wird, versucht den Ball in den Korb zu spielen. Hält dieser den Ball und der Spieler mit seiner Figur steht unter dem Korb, versucht er, ihn anzuspielen. Deshalb ist es sinnvoll, den zweiten Mann nicht auszuschliessen, sondern ins Spiel zu integrieren. Selbst in der Anleitung steht, daß Basketball ein Spiel ist, in welchem man nur mit 'Teamwork' ausharren kann.

Eine Besonderheit ist auch das Spielen in der Basketball-Liga. Zuerst wird ausgewählt in welcher Liga man spielen möchte: Nord, Süd, Ost oder West, je nach Schwierigkeitsgrad. Gespielt wird dann mit fünf anderen Mannschaften in einer Fünf-Spiele-Saison gegeneinander. Schließt man die Runde als Sieger ab, steigt man auf in die Play-Off-Runde.

Basketball ist ein gutes Sportspiel, bei dem auch die Kleinen beweisen können, daß sie gute Werfer sind. (AS)

WERTUNG
Kategorie: Sportspiel
Besonderheiten: Wettkampfspiel
Monitor: color
Spieler: 1-2 |Steuerung: J
Hersteller: ACTIVISION
Wertung:


SUB BATTLE

SUB BATTLE ist ein U-Boot Simulator, der sich auf die Ereignisse im II. Weltkrieg bezieht. Zuerst wird ein Land gewählt (entweder Deutschland, oder Amerika). Danach bekommt man eine Mission zugewiesen. Wurde Deutschland gewählt, kämpft man gegen Amerika und England, meist im Nordatlantik; wurde Amerika gewählt, so kämpft man gegen Japan im Pazifik. Die Aufgaben sind die, die gegnerischen Schiffe zu versenken. Ab und an sind in Seenot geratene Menschen zu erretten. Es müssen viele Instrumente kontrolliert werden, der Bildschirm ist hierfür in mehrere Fenster unterteilt. Gesteuert wird mit Joystick und Tastatur. Es gibt eine Fülle von Funktionen; deshalb liegt dem Spiele eine Kurzanleitung bei, auf dem die Tastaturbelegungen und alle anderen Funktionen aufgeführt sind. Auf einer Übersichtskarte kann jederzeit die Position der feindlichen Schiffe, wie auch der eigenen verfolgt werden.

Hat man sich einem feindlichen Schiff genähert, muß man auf Seerohrtiefe gehen und das Schiff angreifen. Man kann jedoch nicht nur von feindlichen Schiffen, sondern auch von feindlichen Flugzeugen angegriffen werden. Da gibt es nur noch die Möglichkeit zu tauchen. Schlimm wird es, wenn Wasserbomben geworfen werden, dann gelingt es nur noch mit Geschick den Feinden zu entkommen. Sehr nützlich ist es auch, wenn man sich gelegentlich über den Zustand des Bootes informiert, auf einen Tastendruck erscheint die Angabe der Menge, des vorhandenen Treibstoffes, des Sauerstoffes, und des Stromvorrates.

SUB BATTLE ist eine gelungene U-Boot Simulation mit guter Bedienung. Jedoch handelt es sich hier um ein Spiel mit konkreter Kriegshandlung, weshalb wir das Spiel abgewertet haben. (AS)

WERTUNG
Kategorie: U-Boot Simulation
Besonderheiten: gute Grafik und Bedienung aber konkrete Kriegshandlung
Monitor: color
Spieler: 1
Steuerung: J,T
Hersteller: EPYX
Wertung:


Roadrunner - Der ROADRUNNER hat es immer eilig...

Wer kennt ihn nicht, den lustigen Roadrunner, der pfeilschnell durch die Wüste rast. Sein einziger Feind ist Wile E. Coyote., der mit allen Mitteln versucht, unseren Freund den Roadrunner zu fangen. Kein noch so gemeiner Hinterhalt und jedes Hilfsmittel sind ihm recht, um sein Ziel zu erreichen. Stürzen Sie sich in dieses rasante Spiel und helfen Sie dem 'Raser', seinem Verfolger zu entkommen. Dabei müssen möglichst alle Körnerhaufen aufgegessen werden, denn das bringt Punkte. Der Kojote nimmt schon im zweiten Level ein Jet-Pack zu Hilfe, denn zu Fuß ist er nicht schnell genug. Sein Repertoire umfaßt aber auch noch den Pogo-Stick und ein Jet-Skateboard, mit denen er gefährlich durch die Gegend braust. Es gibt aber noch zusätzliche Hindernisse, wie z. B. LKWs, Felsbrocken, Gletscherspalten und Minen, denen Beide ausweichen müssen. Man kann deshalb auch versuchen, den Kojoten in diese Hindernisse hineinzulocken.

Aus der Umsetzung dieses bekannten (Fernseh)Comics ist ein lustiges Spiel geworden. Resümee: recht kurzweilig, aber nicht sehr aufregend. (mn)

WERTUNG
Kategorie: Actionspiel
Besonderheiten:
Monitor: color
Spieler: 1-2 |Steuerung: J
Hersteller: US Gold
Wertung:


Bad Cat

Los Angeles 1984: Die Stadt rüstet sich für die Olympischen Sommerspiele. Große Leute halten ebensogroße Reden. Am Rande dieses Happenings finden sich die streunenden Großstadtkatzen ein, um ihre eigene Olympiade zu veranstalten. Sie treffen sich überall in der Stadt, um die ausgefallensten Wettbewerbe auszutragen. Der Favorit ist Bad Cat. In rasanten Verfolgungsjagden, stets auf der Flucht vor Hunden, muß zunächst der große Park erreicht werden. Weiter geht es dann in der übelsten Spelunke der Stadt. Beim Kegeln trifft Bad Cat auf die dicke Bulldogge aus dem Westteil der Stadt. Wird er von einer Kugel getroffen, muß er ein großes Bier austrinken. In mehr oder minder ramponiertem zu-stand geht es danach ins Kanalsystem von Los Angeles, Geschicklichkeit und Mut sind hier besonders gefragt. Endlich im Stadion angelangt, ist Akrobatik Trumpf. Graphisch hebt sich Bad Cat angenehm vom Durchschnitt ab, auch die Titelmusik ist sehr ansprechend. Besonders gut haben uns die vielen, ganz unterschiedlichen Spielsituationen gefallen, in die Bad Cat gerät. Zu Ballerspielen setzt Bad Cat einen angenehmen Kontrapunkt - Geschicklichkeit ist Trumpf. (cpl)

WERTUNG
Kategorie: Geschicklichkeitsspiel
Besonderheiten:
Monitor: color
Spieler: 1-4 |Steuerung: M, J
Hersteller: Rainbow Arts
Wertung:




Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]