News

C'Task Royal

Das Softwarehaus MEGASOFT bietet unter dem Namen C'Task Royal eine Sammlung von Routinen an, die es ermöglichen, C- oder Assemblerprogramme mit Multitasking-Fähigkeiten auszustatten. Dazu muß der Programmierer sein Programm in mehrere Prozesse aufteilen, die dann gleichzeitig ablaufen. Die verschiedenen Prozesse erhalten jeweils einen eigenen User- und Supervisorstack zugeteilt. Eine echte Gleichzeitigkeit läßt sich jedoch nicht erreichen, da der MC68000-Prozessor immer nur ein Programm bearbeiten kann. Deshalb sorgt eine als Dispatcher bezeichnete Routine dafür, daß die einzelnen Prozesse der Reihe nach für kurze Zeit bearbeitet werden. Wenn die Zeitabstände zwischen dem Umschalten der Prozesse klein genug sind, entsteht der Eindruck, sie würden tatsächlich gleichzeitig laufen. Der Dispatcher von C'Task Royal ist in die 200 Hz-Systemtimer-Routine des GEM eingebunden, wird also alle 5 ms aufgerufen. Um eine den Anforderungen angepaßte Verteilung der Rechenzeit auf die einzelnen Prozesse zu ermöglichen, wird nicht bei jedem Aufruf des Dispatchers zum nächsten Prozess weitergeschaltet: Der Programmierer kann festlegen, wie viele Dispatcherzyklen ein Prozess ohne Unterbrechung laufen soll. In seiner derzeitigen Version erlaubt C'Task Royal ein gleichzeitiges Betreiben von bis zu 20 Prozessen. Eine größere Anzahl wäre kaum sinnvoll, da die Rechenleistung des Atari ST dazu nicht ausreicht. Neben den Funktionen, die den Ablauf der Prozesse regeln, stellt C'Task Royal solche zur Verfügung, die den Austausch von Daten zwischen den Prozessen regeln. Ein Datenpaket, hier Meldung genannt, kann an einen Prozess abgesandt werden und wird dann in eine Warteschleife eingereiht, bis es vom Zielprozess abgeholt wird. Die maximale Länge dieser Warteschlange kann vom Programmierer gewählt werden.

Der Preis dieses Softwarepakets beträgt 99 DM

Boston Computer GmbH
Anzinger Str. 1
8000 München 80

ST-Computer-Uhr

Die ST-Computer-Uhr aus unserer Ausgabe Nr. 6 ist ab sofort komplett zusammengebaut und getestet direkt zum Einbau in den Rechner zu beziehen. Ein Löten entfällt! Im Lieferumfang ist die komplette Uhr, eine Einbauanleitung und eine Beschreibung. Der Preis beträgt DM 89,- zzgl. Versandkosten.

Heim-Verlag
Heidelberger Landstr. 194
6100 Darmstadt 13

APL/68000 für die ATARI-ST-Serie

Die Gesellschaft für dezentrale Daten/Technik mbH (GDAT), die sich seit geraumer Zeit mit der Erstellung kundenspezifischer Software beschäftigt, bietet jetzt für alle ATARI-ST-Rechner eine Version der Programmiersprache APL/68000 an.

APL ist eine professionelle Programmiersprache, die in den sechziger Jahren bei IBM entwickelt wurde und seitdem vor allem im technisch-wissenschaftlichen Bereich und auf dem kommerziellen Sektor verbreitet ist. APL/68000 ist vollständig in Maschinensprache geschrieben; der Code wurde "seit 1981 ständig optimiert. Die Version 6 für den ATARI ist also zuverlässig und ausgereift. Sie ist voll kompatibel zum IBM-Großrechnerstandard.

Einige Features: lEE-Fließkommafor-mat, Editor, trigonometrische Funktionen, Einbindung von Routinen anderer Sprachen (Assembler, C, Pascal). Ein besonderer Leckerbissen ist das Dateisystem: Index-sequentieller Zugriff (ISAM) ist im APL-Sprachumfang bereits enthalten.

Selbstverständlich arbeitet APL/68000 unter GEM, es bietet umfassenden Zugriff auf dessen Grafik, auf Dialogboxen, Menüs und Files. Die Mausfunktionen sind programmierbar, so daß sich komplexe Anwenderprogramme mit GEM-Komfort sehr einfach ent-wicklen lassen.

APL/6800 wird komplett mit einem Handbuch von 314 Seiten (inkl. APL-Kurs) geliefert. Der Preis beträgt 989,50 DM.

GDAT
Stapelbrede 39
4800 Bielefeld l

STSV
Alte Landstraße 196
4000 Düsseldorf 31

Messen, Regeln und Steuern mit dem ATARI ST

Ein wichtiger Anwendungsbereich der Personal-Computer ist das Messen, Regeln und Steuern von Prozessen. WK Elektronik bietet ein Interface an, das das Steuern und Schalten von Elektrogeräten ermöglicht. Das Interface ist mit vier bzw. acht hochwertigen KACO-Relais bestückt. Die hohe Schaltleistung der Relais, die mit versilberten Kontakten ausgestattet sind, beträgt 5 Ampere bei 220 Volt; das entspricht einer Schaltleistung von über 1000 Watt. So können verschiedene Verbraucher wie Motoren, Umwälzpumpen, Hausgeräte etc. prolem-los gesteuert werden.

WK Elektronik
Haydnstr. 4
6913 Mühlhausen 2

Privatliquidation für den ST

Das Programm GOAE bietet bei geringem Kostenaufwand und unter Verwendung eines ATARI ST den Einstieg in die Praxis-EDV. Es besitzt neben einem Karteikasten auch Optionen für die Eingabe von Leistungsdaten sowie ein Rechnungs- und Mahnwesen.

Im Karteikasten können Patienten mit Anschrift und Abrechnungsmerkmal erfaßt werden. Daneben ist ein Programmzusatz geplant, in dem die angelegte Kartei zum Ausdruck von Rezepten verwendet werden kann.

Die Eingabe von Leistungsdaten kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt erfolgen. Dabei kann zwischen stationärer und ambulanter Behandlung unterschieden werden. Außerdem kann der Anwender Diagnosen bis zu einer Länge von vier Textzeilen abspeichern. Gängige Diagnosen sind bereits vordefiniert und über Puü-Down-Menüs abrufbar.

Beim Rechnungsausdruck besteht die Möglichkeit, mehrere Kopien anzufertigen. Die fertige Rechnung kann vor dem Druck zuerst auf dem Monitor eingesehen werden. Bei Bedarf wird ein Rechnungskopf nach individuellen Wünschen erstellt.

Das Mahnwesen bietet Möglichkeiten für Anzeige oder Ausdruck der Mahnungen für offene Rechnungen. Eine Auflistung der nicht bezahlten Rechnungen auf dem Drucker ist ebenfalls möglich.

Auf Wunsch wird das Programm, das 998 DM kostet, den speziellen Anforderungen des Kunden angepaßt.

KRAY - Electronic
Bonhöfferweg 3
3400 Göttingen

Neues komfortables Datenbanksystem

Ein neues Datenbanksystem namens REGENT-BASE für den ST mit 1 MByte wird von „Software und Service" angeboten. Dieses komfortable System zeichnet sich unter anderem durch folgende Merkmale aus:

Dazu kommen andere Extra-Features, wie etwa Checkbuchmanager, Adressenliste, Formularausdruck oder Statistik. REGENT-BASE wird mit einem in Deutsch geschriebenen Handbuch geliefert und kostet im Endverkaufspreis DM 485,-.

Software und Service Michael Kinder
Alte Emser Straße 20a
5400 Koblenz

25 MHz MC68020 Mikroprozessor von MOTOROLA

Motorola hat soeben eine neue Version des MC 68020 angekündigt. Er arbeitet mit einer Taktfrequenz von 25 MHz, dies entspricht einer Zykluszeit von 40 ns. Der MC 68020 setzt als erneute Weiterentwicklung Maßstäbe: Er ist der leistungsfähigste und schnellste Mehrzweck-Mikroprozessor auf dem Markt.

In der 25 MHz-Version erzielt der MC 68020 Spitzenleistungen von 12,5 MIPS (Millionen Befehle pro Sekunde) und eine Dauer-Verarbeitungsleistung von 5 MIPS. Das ist das Siebenfache des MC 68000. Diese hohe Verarbeitungsleistung des neuen Prozessors ist, abgesehen von der höheren Taktfrequenz, auf den integrierten Befehls-Cache, die dreistufige Befehls-Pipeline und auf die leistungsfähige Konzeption der Anweisungen und Adressierungsarten zurückzuführen.

Weiterhin bietet Motorola eine 20 MHz-Ausführung des Gleitkomma-Coprozessors MC 68881 an. Der Floating-Point-Coprozessor besitzt damit eine Zykluszeit von 50 ns.

MOTOROLA GmbH
Arabellastr. 17
8000 München 81

NEU: 3,5-Zoll-Festplatte für den ATARI ST

Ab Dezember liefert die Firma VORTEX GmbH eine 20-MB-Festplatte für den ATARI-ST-Rechner. Das System besteht aus einer 3,5-Zoll / 25,5-MB-Festplatte mit integriertem SCSI-Controller und wird einen eigens dafür entwickelten Hostadapter an den ST angeschlossen. Harddisk, Hostadapter und Netzteil sind in einem kompakten Metallgehäuse untergebracht.

Technische Daten der Harddisk:

Das Gerät wird mit einem deutschen Handbuch geliefert und kostet im Endverkauf DM 1798,-.

Außerdem bietet „Vortex Computersystem" Floppy-Disk-Stationen für alle ST-Rechner an. Die Geräte sind mit Qualitätslaufwerken, die über zwei Schreib/Leseköpfe verfügen (2 * 80 Spuren) ausgerüstet und werden über einen eigens dafür gefertigten Stecker (identisch mit dem ATARJ-Original-Stecker) an den ATARI ST angeschlossen.

Bei den 3,5-Zoll-Stationen werden NEC-Laufwerke des Typs 1036A (mit Media Change Option) in 1/3 Bauhöhe verwendet. Bei den 5,25-Zoll-Stationen und der „gemischten" Station kommen Cano-Laufwerke des Typs 6139 (ebenfalls mit Media Change Option) zum Einsatz.

Alle Geräte werden von soliden längsgeregelten Netzteilen mit 5 Volt und 12 Volt Gleichspannung versorgt.

Laufwerke und Netzteil befinden sich in einem soliden, formschönen Metallgehäuse im ATARI-Weiß.

Hier einige Preise:
MAI-D - 3,5 Zoll Doppel-Diskettenstation 1,4 MB 998,- DM
FA1-D - 5,25 Zoll Doppel-Diskettenstation 1,4 MB 1098,- DM
FMA-1 - 5,25/3,5 Zoll Doppel-Diskettenstation 1,4 MB formatiert 1098,- DM

Bei allen Geräten wird eine PATCH-Diskette mitgeliefert, damit zweiseitige TOS-Boot-Disketten erzeugt werden können.

Vortex Computersystem GmbH
Falterstraße 51-53
7101 Flein

Commandline Interpreter

Ein neues Commandline Interpreter wird von der Firma Braun & Leupold Microcomputer Programmierung u. Entwicklungen für den ATARI-ST-Rechner angeboten. „KOMMANDO ST" lehnt sich stark an den Industriestandard für Mikrocomputer, das Betriebssystem MS-DOS an. Der Umstieg eines MS-DOS erfahrenen Anwenders auf den ATARI ST wird somit erleichtert. Dem Anwender steht eine Reihe nützlicher Befehle zur Verfügung. Man kann editieren, von der Diskette kopien oder löschen, Dateien umbenennen, die Funktionstasten belegen und anderes mehr.

„KOMMANDO ST" wird zum Preis von DM 49,— angeboten.

M. Braun & U. Leupold
Bergwachtstr. 8
8000 München 50


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]