Tips zum Monitor: SCART-Kabel selber gebaut

Wer einen Fernseher mit der sogenannten SCART- oder auch EURO-Buchse besitzt, kann diesen unter gewissen Voraussetzungen als Farbmonitor für den ST verwenden. Für die Besitzer eines ST 260 oder ST 520+ ist dazu nur ein entsprechendes Kabel (siehe Tabelle) notwendig. Wer jedoch den 'alten' ST 520 besitzt, muß sich noch seine Monitorbuchse anpassen (lassen). Da bei diesem Modell das Composite Synchron Signal (Pin 2) fehlt und außerdem der Pin 8 der Monitorbuchse mit Masse (0 Volt), anstatt über einen Schutzwiderstand von 1200 Ohm mit + 12 Volt verbunden ist, muß der Rechner mit der kleinen Schaltung aus dem Januarheft (Seite 6) erweitert werden. Aus diesem Grund läuft der Farbmonitor "Thomson for ATARI" auch nicht mit dem ST 520 zusammen. Zur Herstellung des SCART-Kabels benötigen Sie einen 13 poligen Monitorstecker für den Rechner, einen SCART-Stecker und mindestens ein 7 adriges abgeschirmtes Kabel, das Sie nach folgender Tabelle verdrahten müssen.

Monitor-Buchse
center
von hinten (Lötseite)

Optimal ist ein Verbindungskabel, wenn das Ton Signal über eine eigene Abschirmung verfügt, und diese dann an Pin 4 des SCART-Steckers gelötet wird. Ebenso sollten die drei Farbsignale je eine eigene Abschirmung besitzen, welche dann entsprechend an die Pins 9,13 und 5 des Scart-Steckers zu löten ist. Für die drei Farbsignale sollte dann aber sogenanntes 75-Ohm-Kabel verwendet werden. Schließlich ist die Abschirmung aller Leitungen nur mit dem Steckergehäuse des SCART-Steckers und am anderen Ende mit dem Metallgehäuse des Monitorsteckers zu verbinden. Ein solches, aus technischer Sicht optimales Kabel ist auf dem Bild zu sehen. Wer aber kein meterlanges Monitorkabel benötigt, der kann sich die Abschirmung der einzelnen Farbsignale und somit das schwer erhältliche 75-Ohm-Kabel sparen. Einen Monitorstecker für den ST gibt es mittlerweile bei einigen ATARI-Fachhändlern für ca. 20 DM zu kaufen. Wem dies zu teuer ist der muß sich einen, wie im Januarheft beschrieben wurde, selber bauen. Zum Schluß noch ein Wort zu Ihrem Farbfernsehgerät; besitzen Sie ein sehr modernes Gerät oder eines mit digitaler Bildablenkung, kann es mit dem Bildfang Probleme geben. Dies liegt an der Tatsache, daß der Rechner normalerweise einen Synchronimpuls von 60 Hz liefert und die Empfänger einen von 50 Hz erwarten. Läßt sich Ihr Bild mit dem Bildfangregler nicht anhalten, so müssen Sie ein kleines Programm haben, daß den Rechner auf 50 Hz umschaltet. Ein solches Programm bieten wir in unserem Public Domain Service auf Diskette 2 an.

SCART-Stecker
Fernseher
Monitorstecker
ST
6 1 Ton
20 2 Composite Synchron
11 6 Grün
15 7 Rot
8 8 Schaltspannung + 12 V
7 10 Blau
16 12 Vertikal Synchron
4,5,9,13 13 Masse
SCART-Stecker

von hinten (Lötseite)

Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]