Bücher

Computer-Englisch

Jeder, der schon einmal eine englische Anleitung zu einem Computer oder einem Peripheriegerät, oder einen mit Computer-Fachwörtern gespickten Artikel gelesen hat, kann ein Lied davon singen: Die Ttexte wimmeln von englischen Spezialausdrücken. vor denen das aus der Schulzeit bekannte Englisch-Wissen kapitulieren muß

Das Buch »Computer Englisch« ist ein englisch-deutsch/ deutsch-englisches Wörterbuch für Computerfachbegriffe. Hier findet der Fremdwort-geplagte Leser einerseits die Bedeutung für englische Fachbegriffe, andererseits aber auch das englische Äquivalent für ein deutsches Fachwort, um deutsche Tbxte ins Englische zu übersetzen, oder um einer Programmdokumentation einen professionellen Touch zu geben.

Das Vokabular des Buches ist sehr umfangreich. Wir vermißten nur wenige Spezialausdrücke. Begriffe wie »daisy chain« werden nicht mit »Gänseblümchen-Kette«, sondern knapp, aber korrekt als »Verkettung« übersetzt. Hier wird jedoch auch deutlich, daß es sich eben nicht um eine ausführliche Erklärung, sondern nur um eine Übersetzung handelt. Bei vielen Begriffen ist allerdings die Übersetzung selbsterklärend.

Angaben zur Aussprache der wichtigsten englischen Stammwörter wären sinnvoll gewesen, denn was nutzt es dem Leser, wenn er das Vokabular beherrscht, in einem Fachgespräch jedoch die mitleidigen Blicke der sprachgewandten Kollegen erntet, weil er »accessory« als »aikkessorei« ausspricht.

Trotzdem ist »Computer Englisch« eine wertvolle Ergänzung für die Computerbuch-Bibliothek und jedem zu empfehlen, der eine kurze, treffende Übersetzung zu einem englischen oder deutschen Fachwort sucht. (ma)

Hans Herbert Schulze. »Computer Englisch». rororo, ISBN 3-49918134-7. Preis 14.80 Mark

Computer-Lexikon

Das »rororo Computer Lexikon« bietet auf 410 Seiten eine Fülle von Informationen zum Thema Computer. Viele Stichwörter werden durch Zeichnungen und Fotos sinnvoll unterstützt. Unzählige Querverweise erleichtern die Suche nach Zusatzinformationen.

Dem fortgeschrittenen Computeranwender fällt jedoch schon nach kurzer Zeit auf. daß Informationen zu aktuellen Begriffen aus dem Computeralltag (zum Beispiel Pull-Down-Menü, Icon, Accessory, Prolog. NLQ) fehlen. Auch einzelne Angaben zu technischen Daten sind veraltet. Ein Blick in das Impressum zeigt, daß das Buch seit 1984 nicht mehr überarbeitet wurde. Offenbar hat der Herausgeber nicht berücksichtigt, daß drei Jahre in der schnellebigen Computerbranche fast eine Ewigkeit darstellen, weil die Entwicklung auf diesem Gebiet in Riesenschritten voranschreitet. Eine aktualisierte Auflage wäre aus diesem Grund dringend erforderlich gewesen.

Die Erklärungen zu einigen Stichworten tragen auch nicht unbedingt zum tieferen Verständnis bei. Ein Analog-Digital-Umsetzer. so erfährt man. »ist eine Einrichtung, die analoge Zeichen in digitale Werte umsetzt«. Vergleichbar wäre etwa, wenn man die Programmiersprache Basic mit »Abkürzung für beginners all purpose symbolic Instruction code« erklären wollte.

Zusammenfassend muß man die Fleißarbeit des Autors loben. die jedem Computerneuling den beschwerlichen Einstieg zu einem günstigen Preis erleichtert. Wer jedoch zu den fortgeschrittenen Computerbenutzern zählt und aktuelles, fundiertes Wissen sucht, wird schnell an die Grenzen des »Computer Lexikon« stoßen. (ma)

Hans Herbert Schulze. »Das rororo Computer Lexikon«, rororo, ISBN 3-49918105-3. Preis 16.80 Mark



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]