Im Rausch der Farben: Neue Techniken schaffen bunte Bilder mit Tiefgang

Es gibt eine Logik der Farbe, wahrhaftig. Der Maler darf nur ihr gehorsam erweisen. Niemals der Logik des Gehirns - wenn er sich dorthin verliert, dann ist er verloren. Die Materie der Kunst existiert in dem, was unsere Augen denken. (Aus einem Brief von Paul Cezanne, 1839-1906)

Farbenfrohe Grafiken fristeten lange Zeit ein eher stiefmütterliches Dasein auf den Atari-Rechnern. Doch mit dem rapiden Preisverfall für farbfähige Drucker und Farbmonitore sowie natürlich nicht zuletzt mit dem Erscheinen des Falcon030 schossen leistungsfähige Farbgrafikprogramme wie Pilze aus dem Boden der Softwareprodukte. Der True-Color-Modus mit seinen über 16 Millionen Farben läßt, entsprechende Hardware vorausgesetzt, das neidische Schielen auf Nachbars »Drei Buchstaben Rechner« vergessen. Sowohl Pixel- als auch Vektorgrafiken erblühen im prächtigen Bunt und lassen der Phantasie des Anwenders freien Lauf. Kreative Bildschirmzeichner färben pixelweise Ihre Bilder oder lassen den Computer mit Hilfe der »Render-Technik« phantastische Farbverläufe und täuschend echte Oberflächenstukturen malen. Und wem das herkömmliche zweidimensionale Bild nicht reicht, der schafft sich mit »Raytracing« und »3D-Konstruktionen« dreidimensionale Traumwelten. Folgen Sie uns während der folgenden Seiten in das Land, wo die Farben blühen.


Andreas Wischerhoff
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]