Indexus verwaltet Dateiverzeichnisse

Er wußte genau, was er suchte: Auf irgendeiner Diskette mußte doch die verdammte Datei »BriefKB.doc« sein. Nach zwei Stunden hat unser frustrierter Anwender schließlich die Inhaltsverzeichnisse von 87 Disketten eingelesen, doch der Text bleibt verschwunden. Natürlich lassen sich auch Disketten mit einer Datenbank verwalten, aber wer will schon gerne die ganzen Dateinamen mühsam eintippen. Abhilfe verspricht »Indexus 2 professional« von MGL-Soft. Das Programm liest die Disketten- bzw. Fest- und Wechselplattendateien automatisch ein und speichert sie in einer von » 1st-Address« oder » 1st Base« lesbaren Form.

Das Programm ist mit Tastatur und Maus leicht zu bedienen: Sie legen einfach eine Diskette in das Laufwerk, versehen diese mit einer Nummer und wählen den Menüpunkt »Directory einlesen«. Nach kurzer Zeit erscheint ein Fenster mit allen Dateinamen und den dazugehörigen Dateilängen. Inter- essant sind die Filter-Funktionen. Falls Sie nicht eine ganze Diskette oder Festplatten-Partition erfassen möchten, läßt sich in einer Auswahlbox ein einzelner Ordner, dessen Inhalt dann auf dem Bildschirm erscheint, eingeben. Die Extensions von allen eingelesenen Disketten und Partitionen zeigt das Programm in kleinen Feldern an. Mit der Maus wählt man die nicht benötigten aus. Zusätzlich lassen sich alle Dateien noch in Kategorien einordnen und mit einer Bemerkung versehen. Zum Schluß liefert Indexus eine Datenbankdatei mit Einträgen für »Disknummer, Dateiname, Kategorie, Länge, Datum, Zeit, Pfad, Erfaßt am, Anmerkung und Extender«. Sie erhalten Indexus 2 professional mit einem gut gemachten,. 55 Seiten starken Handbuch für 75 Mark.

MGL-Soft, Haidestraße 7, A-4600 Wels

TOS-INFO
Name: Indexus 2 professional
Preis: 75 Mark
Hersteller: MGL-Soft
Dietmar Spehr


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]