Laufvogels Geh-Hilfe: Pro, der Editor für EMUs ProCUSSION

Bereits im letzten Jahr stellten wir Ihnen unter dem Titel »Drums aus der Dose« den 19-Zoll-Drum-Expander »ProCussion« aus dem Hause EMU Systems vor. Eineinhalb Jahre später ist nun mit »Pro« endlich ein Editor für dieses recht komplexe Instrument erhältlich.

Am Ende unseres damaligen Tests bescheinigten wir dem Probanden neben außergewöhnlich guten Klangeigenschaften auch eine pfiffig durchdachte Benutzeroberfläche, mit deren Hilfe sich der ProCussion mit nur wenigen Tastern und Drehreglern bedienen läßt. Dennoch war auch Anno '91 das bescheidene LC-Display mit 26 Zeichen nicht das Optimum an Auskunftsfreude und Benutzerfreundlichkeit.

Pro bietet eine ausgezeichnete Online-Hilfe

Deutlich entspannteres Arbeiten mit EMUs immer noch hochaktueller »Klapperkiste« (aufgepaßt: drastische Preissenkungen bei EMU!!) gestattet da unser Prüfling »Pro«, für 150 Mark zu beziehen über die Musikhalle Klier in Nürnberg. In zeitgemäßes 3D gewandet verteilt dieser nützliche Helfer alle Funktionen des ProCussion auf sieben übersichtlich gestaltete Bildschirmseiten, die Sie wahlweise über eine GEM-ähnliche Menüleiste oder aber die Funktionstasten Ihres Ataris erreichen. Entsprechend der ProCussion-Architektur handelt es sich hierbei um die Bereiche: Kit, Zone, Stack, Layer und Master sowie die Program-und Zone-Map.

Besonders hilfreich bei der Arbeit mit einzelnen Drum-Sounds erweist sich die mögliche Kategorisierung der »Stacks« in Untergruppen wie z.B. Snare, Hihat oder Orch Hit. Da Pro intern zwei Bänke mit bis zu 548 sogenannten Custom-Stacks verwaltet, gewinnt diese »Gedächtnisstütze« natürlich noch einmal an Bedeutung. Auch für die kompletten Drum-Kits hält Pro ausreichend Speicherplatz bereit: zwei Bänke ä 64 User-Kits faßt der »Speicherbauch« dieses Editors und gestattet so großzügiges Hantieren und Kopieren.

Als ständige Begleiter auf den sieben Bildschirmseiten finden Sie am linken Bildschirmrand wiederum sieben Buttons, mit deren Hilfe Sie oft benötigte Operationen wie Laden, Speichern, MIDI-Dump oder Library-Funktionen aufrufen. Besondere Erwähnung verdient aber der »Erste-Hilfe Käfer«, der das sehr gelungene Online-Hand-buch aktiviert. Klicken Sie auf dieses Icon, verwandelt sich der Mauscursor in ein Fragezeichen. Sobald Sie nun auf ein Bildschirmelement klicken, über dessen Funktion Sie sich nicht im Klaren sind, erscheint an der entsprechenden Stelle eine Sprechblase und erteilt die gewünschte Information. Ein sehr gelungener Service, der um so mehr überrascht, bedenkt man den enorm günstigen Preis des Programms.

Neben dieser sehr umfangreichen Handbuch-Funktion bietet Pro aber auch noch eine kleinere, immer aktive Online-Hilfe: Sobald Sie mit der Maus über ein relevantes Bildschirmobjekt fahren, informiert Sie eine kleine Infozeile am oberen Bildschirmrand über dessen Funktion.

Wer einen EMU ProCussion sein eigen nennt und gelegentlich selbst an seinen Drumsounds »herumschraubt«, sollte sich »Pro« nicht entgehen lassen. Zum einen deckt das Programm alle Bereiche des Expanders ab und bietet so manche Finesse, die im Rahmen dieses kurzen Tests unerwähnt bleiben muß, zum anderen ist Pro mit 150 Mark auch noch derart günstig, daß ein Fehlkauf von vornherein ausgeschlossen ist. (wk)

Musikhalle Klier, Bulmannstr 20.8500 Nürnberg

WERTUNG

Name: Pro
Preis: 150 Mark
Hersteller: Markus Wiek

Stärken: umfassender Editor □ gute optische Gestaltung □ hervorragende Online-Hilfe

Schwächen: bei dem Preis keine

Fazit: Ein ausgesprochen günstiger, zudem konkurrenzloser Editor für den ProCussion.


Kai Schwirzke
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]