Editorial: Immer das Neueste - Nichts ist so alt, wie...

Im Zeitungsgewerbe gilt: Nichts ist so alt wie die Nachricht von gestern. Auch bei den Computerzeitschriften war diese Meinung lange vorherrschend. Bedingt durch die rasend schnelle technische Entwicklung, wollte jeder als erster die Neuheit verbreiten. Aber heute sieht die Tendenz anders aus. Zu oft sind die Käufer auf eine noch nicht fertige Version hereingefallen, hohe »Update«-Gebühren waren für eine fehlerbereinigte Version zu zahlen, die keine neuen Features bot.

Diese Problematik trifft für Soft- und Hardware gleichermaßen zu. Aus diesem Grunde veröffentlichen wir in TOS keine Tests halbfertiger Versionen. Jeder, der von Programmierung auch nur ein bißchen Ahnung hat, weiß warum. Einer der am meisten zitierten Programmierersprüche ist: »Nur noch eine kleine Änderung und schon ist alles fertig«. Die Fehlersuche nach dieser »kleinen Änderung« nahm manchmal Wochen in Anspruch.

Lassen wir unseren Mitbewerbern die Freude, ihren Lesern einen Dienst zu erweisen, der langfristig nur durch Frust quittiert wird. Durch die langjährigen Kontakte zu Herstellern in diesem Markt bekamen wir schon oft Beta-Versionen von Software. Bereits einige Male erwies sich eine »fertige« Version als langsamer oder fehleranfälliger als die Beta-Version. Wer die Leser damit zum Händler treibt, hat seine Aufgabe als Computerzeitschrift falsch verstanden.

Ihr Horst Brandl,
Chefredakteur


Horst Brandl
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]